Thailand erwartet aufgrund des Krieges in Europa weniger Touristen. Durch erleichterte Einreisebedingungen soll die Anzahl der Besucher im Land trotzdem wieder steigen – und macht deshalb Tempo bei den Lockerungen.

Thailands Wirtschaft ist zu einem großen Teil auf den Tourismus angewiesen. Angesichts der russischen Invasion in die Ukraine sinken die Buchungszahlen – die von russischen Touristen sogar um mindestens 50 Prozent. Um die Attraktivität des Landes als Reiseziel zu steigern, lockert Thailand die aktuellen Einreisebedingungen zum 1. April. Doch damit nicht genug. Während der nächste Lockerungsschritt noch nicht vollzogen wurde, folgen bereits Ankündigungen für weitere, wie unter anderem die Tagesschau berichtet.

Ende von Thailand Pass und Test&Go?

Vollständig geimpfte Touristen müssen sich für die Einreise nach Thailand aktuell vor Abflug und nach Ankunft auf das Corona-Virus testen lassen. Außerdem ist eine Online-Registrierung sowie eine hohe Versicherungssumme der Auslandskrankenversicherung notwendig. Ab April soll bei vollständig geimpften Reisenden auf den bisher notwendigen PCR-Test vor der Einreise verzichtet werden. Bei Ankunft jedoch muss auch weiterhin ein Corona-Test durchgeführt werden. Der thailändischen Corona-Task-Force gehen die beschlossenen Öffnungsschritte jedoch scheinbar nicht schnell genug. Daher kündigt man bereits weitere Lockerungen für Juni an.

Thailand Airport

Demnach erwägt die Regierung, auch den Test nach Ankunft sowie das gesamte System zur Beantragung des Thailand Passes ab Juni abzuschaffen. Zweifach geimpfte Reisende müssten so keinen Test mehr für die Einreise nachweisen oder absolvieren. Lediglich der Nachweis einer vollständigen Impfung mit in Thailand anerkannten Impfstoffen würde genügen. Zudem würde die Registrierung für den Thailand Pass ebenfalls entfallen, wie der Tourismusminister Phiphat Ratchakitprakarn mitteilte. Der Erhalt des Thailand Passes gewährt bereits jetzt Reisenden die Möglichkeit, unter gelockerten Einreisebestimmungen einreisen zu dürfen. So müssen sich diese Reisende nicht mehr in Quarantäne begeben.

Waldorf Astoria Bangkok Suite

Beschlossen ist dieser Lockerungsschritt aber noch nicht. Viel mehr gibt der Tourismusminister Thailands eine Bedingung vor. Demnach dürften die Infektionszahlen nach dem traditionellen Neujahrsfest Songkran zwischen dem 13. und 15. April nicht signifikant steigen. Neben dem Nachweis einer Impfung ist bislang vor Abreise und nach Ankunft verpflichtend ein PCR-Test nachzuweisen beziehungsweise durchzuführen. Zudem muss ein weiterer Antigen-Schnelltest am fünften Tag nach Ankunft absolviert werden. Die erste Nacht muss verpflichtend in einem SHA Extra + oder AQ Hotel verbracht werden. Solltet Ihr darüber hinaus nach Top-Adressen in Thailand suchen, haben wir hier einmal die außergewöhnlichsten Luxushotels in Thailand zusammengestellt.

Fazit zu den geplanten Lockerungen

Vollständig geimpfte Reisende können sich ab Juni auf weitere Lockerungsschritte freuen. Denn die Regierung Thailands will die zusätzlichen Tests vor Abflug und nach Einreise für diese Personengruppe gänzlich abschaffen. Auch die Bewerbung für den Thailand Pass soll entfallen. Als Voraussetzung dafür gibt der Tourismusminister des Landes stabile Infektionszahlen in den kommenden Wochen, vor allem nach dem bevorstehenden Neujahrsfest Mitte April, vor.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.