Nachdem sich Deutschland vorerst gegen entsprechende Vorteile für Geimpfte aussprach, denken jedoch viele Reisedestinationen darüber nach. Nun auch Thailand.

Thailand ist nicht die erste Destination, die über entsprechende Vorteile für geimpfte bei der Einreise nachdenkt. Die Republik Moldau war das erste europäische Land, dass gegen Covid-19 geimpfte Personen bei der Einreise die verpflichtende 14-tägige Quarantäne erließ. Dem Beispiel folgten auch die Seychellen und nun denkt Thailand über solch einen Erlass nach, um den Tourismus wieder zu stärken, nachdem bereits getroffene Maßnahmen kaum Wirkung gezeigt hatten.

Neues Tourismuskonzept für drittes Quartal

Thailand zählt zu einer der beliebtesten Reiseziele der Welt und ist ein Land, dass stark auf die Einnahmen durch den Tourismus angewiesen ist. Die Coronakrise ließen die internationalen Ankünfte nahezu komplett zurückgehen. Zudem schloss Thailand seine Grenzen für ausländische Touristen, wobei seit Ende letzten Jahres eine Einreise für deutsche Touristen mit entsprechenden Visa möglich ist. Auch führte das asiatische Land eine Luxusquarantäne für internationale (Golf-)Touristen ein, um wieder mehr Einnahmen durch den Tourismus zu generieren. Anders als bei der üblichen vorgeschriebenen Quarantäne in einem ausgewiesenen Hotel können sich Gäste in einem der ausgewählten Golf-Resorts vom ersten Tag der Quarantäne an frei bewegen und alle Einrichtungen des Hotels nutzen. Einzige Voraussetzung, die Anlage darf nicht verlassen werden. Doch viel haben die Lockerungen anscheinend nicht gebracht und auch die Einreisegebühr, von umgerechnet lediglich acht Euro, sorgte für reichlich Aufruhr.

860C798A DA35 4BC5 BA5A AD5D23BC16E2 1 105 C

Nun sollen sie also doch kommen, die Vorteile für Geimpfte. Ein erneuter Versuch des Landes, den Tourismus in diesem Jahr wieder anzukurbeln. Zum dritten Quartal soll das neue Konzept in Kraft treten, dass geimpften Touristen die vierzehntägige Quarantäne erspart. Im Rahmen des vorgeschlagenen Konzeptes mit dem passenden Namen “Welcome Back to Thailand Again” sollen die Grenzen, rund ein Jahr nach deren Schließung, für alle Touristen wieder vollständig geöffnet werden. Nach Angaben von lokalen Medien, soll sich der Präsident des Tourism Council of Thailand bereits mit dem Nachbarland China über Marketingpläne für den Tourismus unterhalten haben. Demnach müssen Touristen bei der Einreise nur einen Nachweis über die Covid-19 Impfung vorlegen, sowie die üblichen Visa, die für Thailand erforderlich sind. Die vierzehntägige Quarantäne entfällt damit. Geht das Konzept auf, könnte Thailand das erste touristische Land sein, dass wieder vollständig öffnet. Doch für wen?

Impfungen stellen große Hürde dar

Derzeit wird viel diskutiert, über Vorteile für Geimpfte oder über die Erlassung von Quarantänen. Bereits auf dem vergangenen EU-Corona-Gipfel forderten viele Mitgliedsstaaten einen einheitlichen Impfpass, der Reisen innerhalb der EU wieder unbeschwert möglich machen soll. Deutschland bleibt bei diesem Thema weiter skeptisch, sieht einen solchen Pass zwar als künftige Option, derzeit überwiegt aber die Skepsis über die Unklarheit möglicher Langzeitfolgen oder Ansteckungen. Derzeit werden in vielen Ländern der Welt vorrangig Hochrisikopatienten, ältere Menschen und Menschen aus systemrelevanten, medizinischen Berufen geimpft.

81BCC280 9702 4CE6 8579 502F5F3C1CC0 1 105 C

In Deutschland hofft Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) immer noch, der Bevölkerung ein breites Impfangebot bis Ende des Sommers bereitzustellen. Eine Reise nach Thailand, ohne Quarantäne, für viele also im Sommer, in der aktuellen Entwicklung, nicht realisierbar. Auch in anderen Ländern sieht die Situation nicht besser aus. Einige Impfstoffhersteller, darunter auch BioNTech, kämpfen derzeit mit Lieferengpässen und können nicht die für das Quartal vorgesehene Menge an Dosen liefern. Darüber hinaus gibt es auch Unklarheiten über die verschiedenen Wirksamkeiten in allen Altersgruppen, etwa beim Impfstoff von AstraZeneca. Ob Thailand alle Impfstoffe erlaubt oder nur eine Auswahl anhand ihrer Wirksamkeit, ist ebenfalls unklar. Es bleibt also abzuwarten, welche weiteren Details das geplante Konzept vorsieht und vor allem, ob es diesmal mehr Touristen ins Land holt.

Fazit zur Quarantäne-Befreiung für geimpfte Touristen in Thailand

Noch klingt es eher wie ein weiterer Hoffnungsschimmer des asiatischen Landes, den Tourismus in diesem Jahr wieder zu stärken. Nach einigen Lockerungen bei der Einreise für bestimmte Länder und nach einer speziellen Luxus-Quarantäne in Golf-Resorts, war es absehbar, dass das Land über Vorteile für Geimpfte nachdenkt. Zumal dies gerade ein großes mediales Thema ist. Vorreiter ist Thailand damit nicht, die Republik Moldau hat bereits eine solche Ankündigung gemacht und auch die Seychellen führen eine Quarantäne-Befreiung für Geimpfte ein. Jedoch will Thailand diesen Vorteil erst im dritten Quartal des Jahres, zusammen mit einem neuen Tourismuskonzept einführen, in der Hoffnung dann mehr potenzielle Touristen anzusprechen!

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • ich finde das doch etwas spassig, aktuell ist doch gar nicht bekannt ob geimpfte das Virus nicht weiter geben können. Die Verantwortlichen würden besser mal eine Strategie erarbeiten um die Risikogruppe in der eigenen Bevölkerung durch zu Impfen.

    • Ich lebe nun seit 5 Monaten in Thailand und bei den Planungen war sicherlich immer davon ausgegangen worden, dass mich Freunde hier besuchen können – bisher ist noch keiner gekommen wegen der Quarantäne.
      Es heißte ja auch Thailand denkt darüber nach ggf. geimpfte Touristen ins Land zu lassen ohne Quarantäne, da aber auch hier die Diskussion darüber begonnen hat inwiefern Geimpfte kein Risiko darstellen vermute ich, dass diese noch weitergeht und es mit einer Lockerung im 3. Quartal noch nichts wird.

  • Impfung –Impfstoffe – Impfzeitpunkt
    Z. Zt. sind mindestens 15 verschiedene Impfstoffe bekannt, 3 sind nun bereits in der EU frei.
    Die anderen sind noch in Erprobung /Studienphase .
    Hoffen wir, daß in den nächsten 2-3 Monate noch mehr freigegeben werden.
    Hoffen wir auch vor allem, daß diese neuen, oder eventuell noch weite Virusmutationen abgedeckt sind .
    Sind genügend Impfstoffe da, kann dann auch noch der Hausarzt impfen , wir kommen dann sicherlich schneller wieder ins geliebte Urlaubsland .
    Wünsche allen Gesundheit!

  • Hoffentlich wird es so kommen, daß man schnell wieder nach Thailand kommen kann .
    Ist allerdings nur interessant , wenn die Quarantäne entfällt.
    Warten wir zunächst auf die Impfung.
    Impfbedenkenträger können ja in Deutschland Urlaub machen.

    • Ich würde mich ja sofort impfen lassen wenn es denn den Impfstoff in ausreichender Menge gäbe. Es gibt im Internet einen groben Rechner in welcher Zeitspanne ich bei den jetzigen Ist-Impfungen selbst einen Termin voraussichtlich
      bekomme. Das Ergebnis ist zwar im Mai, aber nicht in diesem Jahr. Insofern muss ich weiterhin mit Quarantäne rechnen bei Reisen nach Thailand.

  • Ob Thailand wirklich Vorreiter sein wird, muss sich noch zeigen. Was in diesem Artikel nicht erwähnt wurde ist, dass dieses Konzept erst für das 3 Quartal 2021 erwogen wird.

  • Auch Deutschland sollte darüber nachdenken , Geimpfte wieder ins normale leben zurückkehren lassen , beispiel Restaurants , Theater usw , doch wie ich einige unserer Politiker kenne , besonders Spahn dieser Irrläufer , fehl Anzeige .
    Spahn und van der Laien haben so gravierende fehler gemacht , normal gehören Sie entlassen

    • Vereehrter Harald, jeder wäre froh wenn er so schnell als möglich wieder in ein normales Leben zurückkehren könnte. Und mit einer Impfung erwarte ich das auch für mich. Es ist ein Wunder dass überhaupt so schnell Impfstoffe entwickelt wurden. Die Herstellung und Verteilung dauert natürlich, und das letztendlich für rund 7 Milliarden Menschen. Ich bin heilfroh in Europa zu leben, trotz allem “ruckeln” ist man medizinisch gut versorgt, wird dieses Jahr noch geimpft. In den meisten Ländern außen rum sieht es schlimmer und planloser aus. Auch Thailand gehört dazu. Das Land schließen, aber die normale Bevölkerung dabei dich selbst und ihrer Arbeitslosigkeit zu überlassen ist asozial. Und wenn evtl. Im 3. Quartal die geimpften Touristen wiederkommen, alle Hotels etc wieder öffnen, sind dann auch die Thailänder selbst geimpft? Oder wird das Virus dann unter den Einheimischen verteilt? Momentan sind die Touristenorte im strengen Lockdown. Aber das Virus ist im Land.

      • lieber Julian
        Was deine Meinung wegen Thailand betrifft , muss ich Dir zum Großteil recht geben , ist eben auch keine Demokratie wie in Deutschland .
        Ich lebe nun schon seit 22 Jahren hier , und bin voll zufrieden .
        Länder wie Thailand , Kambodscha , Vietnam und Taiwan haben eine andere Struktur ,
        das fängt schon mit dem Händeschütteln und Bissi links und recht an , da waren die Dinge der rasanten Infektionen in Europa , die Thais halten schon immer mehr Abstand .
        Auch ich bon nicht erfreut über Corona und würfe liebend gerne meine Kinder und Enkel in Deutschland besuchen wie vorher jedes Jahr , doch solange die Lage so ist , werde ich Europa meiden .
        Thailand hat offiziell 6.000 infizierte und weniger wie 70 tote .
        ich hoffe es bleibt weiterhin so niedrig , damit wir auch weiterhin Ausgehen können .
        Auch wit hatten schon Ausgangssperre und schliesung von allen Kaufhäusern und Restaurants..
        Nirgends auf dem ganzen Planeten ist die Welt in Ordnung
        Liebe Grüße harald

  • Hallo, Julia,
    Sie schreiben: „Darüber hinaus gibt es auch Unklarheiten über die verschiedenen Wirksamkeiten, beispielsweise beim Impfstoff von Moderna.“ Schlecht recherchiert! Genau das Gegenteil ist der Fall. Das Moderna-Vaccazin ist derzeit der einige Impfstoff, bei dem es keine Ungereimtheiten hinsichtlich seiner Wirksamkeit gibt. Er wirkt bei allen Altergruppen, ist für die EU (aufgrund der Herstellung in Basel) gut verfügbar und logistisch (im Gegensatz zum Kryotechnikaufwand bei Biontech) problemlos transportierbar, lagerbar und deshalb auch außerhalb von Impfzentren (z. B. vom Hausarzt) applizierbar.
    Mfg Ulf Wißkirchen

    • Hallo Ulf, danke für den Hinweis – das ist in der Tat korrekt. Ich gehe davon aus, dass Julia sich auf den Impfstoff von AstraZeneca bezogen hatte, bei dem die Wirksamkeit nicht auf demselben Niveau ist wie bei den beiden anderen Impfstoffen.

  • Wie unlogisch ist das denn? Jemand, Der sich impfen lässt, ist in der Regel ängstlich gegenüber Corona. Er wird deswegen wahrscheinlich auch weniger reisen. Und die, die gerne reisen würden, also unerschrocken sind, lassen sich in der Regel auch nicht impfen. Passt irgendwie gar nicht zusammen.

    • Sorry, Andrea. Ihrer Theorie kann ich nicht zustimmen. Ängstlich bzw. besser vorsichtig gegenüber dem Virus kann und sollte man sein. Und deshalb sollten sich so viele als möglich impfen lassen. Aber das hat nichts mit der Lust am reisen zu tun. Im Gegenteil, mit Impfung gehts ersz wieder richtig los.

    • Hallo liebe Andrea,
      ich reise gerne , ich werde mich impfen lassen. Gehöre außerdem zur Risikogruppe ( Alter ).
      Wir haben mit diesem Virus eine außergewöhnliche Situation auf der ganzen Welt.
      Es ist so viel Leid und Schaden in der heutigen Situation.
      Ich meine jeder ist verpflichtet alles zu tun , um diesen Virus einzudämmen, so daß wir schnellstens wieder zu einer für alle akzeptierbaren Situation zurückkommen.
      So viele Länder sind von uns als Touristen abhängig und wir können auch durch die Impfung beitragen , daß der Tourismus wieder belebt werden kann.

Alle Kommentare anzeigen (1)