Die Vaccinated Travel Lane (VTL) von Singapur erfährt weitere Lockerungen, die dieses Mal die Testregeln betreffen.

Singapur hat erneut weitere Lockerung der Vaccinated Travel Lane bekannt gegeben. Wie Business Traveller berichtet, werden dabei vor allem die Vorgaben für die Tests bei Einreise gelockert. Zudem öffnet sich Singapur für Reisende aus noch mehr Ländern. Die Reisekorridore im Rahmen der Vaccinated Travel Lane bleiben jedoch weiterhin wichtiger Bestandteil der Öffnungspläne Singapurs.

Einreise auch zu Wasser möglich

Singapur lockert weiter die Bestimmungen für die Vaccinated Travel Lane. Länder und Regionen weltweit werden nun in drei verschiedenen Kategorien eingeteilt. Anlass dafür ist die aktuelle Pandemie-Lage Singapurs, die laut eigenen Aussagen mit den meisten Ländern weltweit mittlerweile vergleichbar sei.

  • Kategorie 1 – gilt für Besucher aus Ländern mit niedrigen Infektionsraten (Macau, Festlandchina und Taiwan)
  • Kategorie 2 – Allgemeiner Reiseverkehr: umfasst sowohl VTL- als auch Nicht-VTL-Länder mit unterschiedlichen Quarantänebestimmungen für jedes Land
  • Kategorie 3 – Eingeschränkt: diese Kategorie wird für Länder und Regionen verwendet, in denen beispielsweise eine neue Virusvariante auftritt (derzeit gibt es keine)

Mit den neuen Kategorien werden auch die Testauflagen angepasst. Reisende aus Kategorie 1 sowie Personen, die über die Vaccinated Travel Lane nach Singapur reisen, müssen ab dem 21. Februar keinen PCR-Test mehr vor Abflug sowie nach Ankunft absolvieren und sich auch nicht mehr in Quarantäne begeben. Stattdessen reicht ein Antigen-Schnelltest bis zu 48 Stunden vor Abflug sowie ein weiterer bis zu 24 Stunden nach Ankunft aus. Dafür können die verschiedenen Testzentren in Singapur genutzt werden, die in der gesamten Stadt zur Verfügung stehen. Ein Test kostet 15 Dollar.

Neue Reisekorridore seit dem 22. Februar

Bereits zuvor wurden die Testanforderungen für geimpfte Reisende gelockert. Diese mussten sich im Zuge der Vaccinated Travel Lane (VTL) „nur“ noch ab dem zweiten Tag nach der Ankunft bis zum siebten Tag unbeaufsichtigte COVID-19-Selbsttests unterziehen, wenn geplant ist, die Unterkunft in diesem Zeitraum zu verlassen. Neben den neuen Testanforderungen vereinbarte Singapur bereits mit weiteren Ländern neue Reisekorridore. Seit dem 22. Februar gehören auch Hongkong, Katar, Saudi-Arabien und die VAE zur VTL. Zudem wird es auch erstmals einen Reisekorridor zur See geben. Die ersten Flüge und Fähren starten im Rahmen der neuen VTL am 25. Februar.

Singapur Skyline, Marina Bay Sands, Singapore

Erst vor wenigen Tagen wurden die Auflagen für den Vaccinated Travel Pass angepasst. Dieser ist ab sofort nämlich 13 Tage nach geplanten Ankunftsdatum gültig. Bislang behielt der Pass nur für sechs Tage seine Gültigkeit. Sollte es zu Planänderungen kommen und nicht innerhalb dieses Zeitraums einreisen können, dürfen Reisende einen Vaccinated Travel Pass erneut beantragen. Hierfür muss lediglich das neue geplante Ankunftsdatum angegeben werden. Auch dieser Pass behält dann wieder seine Gültigkeit für 13 Tage. Reisende, die nicht über die VTL nach Singapur reisen, müssen ebenfalls den Pass beantragen und die unter der VTL gängigen Auflagen für die Einreise erfüllen.

Fazit zu den Lockerungen der VTL

Wenngleich die VTL Singapurs immer noch ein aufwendiges Programm für Reisende bleibt, werden hier erneut einige weitere Lockerungen eingeführt. Diese betreffen die aktuellen Testregeln sowie Quarantänebestimmungen. Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die über die VTL nach Singapur reisen, müssen keinen PCR-Test mehr sowohl vor Abflug als auch nach Ankunft absolvieren und sich auch nicht mehr in Quarantäne begeben. Ein Antigen-Schnelltest reicht jeweils aus. Solltet Ihr aus Ländern einreisen, die nicht über ein Reisekorridor mit Singapur verfügen, müsst Ihr Euch zudem ab sofort nur noch für sieben Tage in einem entsprechenden Land vor Abflug aufgehalten haben. Die neuen Lockerungen erleichtern das Programm drastisch. Es bleibt spannend zu beobachten, ob Singapur weitere Lockerungen kurzfristig umsetzen wird. Aktuell scheint man sehr experimentierfreudig zu sein.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Servus!

    Wenn ich mich hier https://safetravel.ica.gov.sg/ durchklicke meint es bei Austria und Tourist:

    “Vaccinated Travel Lane (VTL)

    No Vaccinated Travel Lane arrangement for travellers departing from Austria. See following sections for other non-VTL options.

    … # andere Gründe die nicht zutreffen….

    If you do not qualify for any of the lanes above, please defer your travel or make alternative travel plans.”

    Sprich auch Stand heute ist eine Einreise als Tourist aus Österreich nicht möglich, was diese Passage konterkariert:

    “…Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die über die VTL nach Singapur reisen, müssen keinen PCR-Test mehr nach Ankunft absolvieren und sich auch nicht mehr in Quarantäne begeben…”

    Weitere Quellen: https://www.mfa.gov.sg/Services/Singapore-Citizens/COVID-19-Travel-Restrictions

    Hab ich das mißverstanden 🙂 ?

    Ciao,

    Steve

    • Hallo Steve, so wie ich die Bedingungen mittlerweile verstehe, muss man nicht zwingend über die VTL einreisen. Alternativ ist auch ein VTP möglich. Für die Einreise muss man diesen beantragen und sich an die Bedingungen einer VTL halten. Sonst kann man sich auch sieben Tage in DE beispielsweise aufhalten. Dieser Zeitraum wurde zuletzt verkürzt.

  • Wie ist das mit einem Transit? Angenommen ich fliege von Frankfurt mit Singapore Airlines über Singapur nach Bali. Der erste Flugteil ist ein VTL Flug. Danach geht es nach ein paar Stunden mit Scoot nach Bali. Welche Regeln gelten hier?

Alle Kommentare anzeigen (1)