Mit dem Priority Pass bekommen Reisende Zugang zu über 1.400 Lounges weltweit – nun soll der Pass teurer werden.

Der Priority Pass ist eine von wenigen Möglichkeiten, um auch ohne einen Status bei einer Airline kostenfrei in Flughafen-Lounges zu kommen. Ab dem 1. Oktober soll der Zugang 30 Euro pro Person kosten. Kunden von Amex und anderen Kreditinstituten können laut loyaltylobby aber weiterhin die Lounge kostenlos nutzen, wenn ihre Karte sie dafür qualifiziert.

Lounges weltweit nutzen

Entspannt vor dem Boarding in der Lounge sitzen und eine Kleinigkeit essen – das ist mit dem Priority Pass an über 1.400 Flughäfen möglich. Auch in Deutschland gibt es in über zehn Städten Flughafen-Lounges, die man mit einem Priority Pass nutzen kann. Mitgliedschaften können immer für ein Jahr abgeschlossen werden. Je nach Mitgliedschaftsmodell kostet der Besuch der Lounges jedoch extra. Ab dem ersten Oktober soll der Preis eines einzelnen Loungezugangs mit dem Priority Passes auf 30 Euro steigen, die zusätzlich zu den Mitgliedschaftskosten anfallen.

Priority Pass Lounge Cancun

Die Standardmitgliedschaft gibt es schon für 89 Euro jährlich, hier kostet ein Besuch jedoch extra. Genau für diese Mitglieder ist die Preissteigerung von bislang 28 auf nun 30 Euro relevant. Bei der Standard Plus Mitgliedschaft für 259 Euro sind hingegen zehn Eintritte pro Jahr inklusive, alle weiteren Zugänge kosten dann jedoch auch hier 30 Euro pro Person. Kunden mit Prestige Mitgliedschaft für jährlich 399 Euro sichern sich unbegrenzte Aufenthalte. Für Reisefans und Geschäftsreisende werden beiden teureren Mitgliedschaften mit der Kostensteigerung des Priority Passes attraktiver.

Ein anderer Weg, um Zugang zu den begehrten Flughafen-Lounges zu kommen, ist durch den Besitz einer Kreditkarte bei ausgewählten Banken. Besitzer einer Amex Platinum Card bekommen so zum Beispiel automatische einen kostenlosen Lounge-Zugang – bei Priority Pass ist es dann sogar die Prestige Mitgliedschaft im Wert von 399 Euro. Bei Reisen können sie außerdem einen weiteren Gast mit in die Lounge nehmen. Zu den Vorteilen der Amex Platinum Card zählen außerdem jährliche Reise- und Restaurantguthaben. Alex hat für reisetopia beide Wege ausprobiert und schildert seine Erfahrungen in einem Guide.

American Express Platinum Card

30.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Online-Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro SIXT ride Guthaben pro Jahr
  • 150 Euro Restaurantguthaben pro Jahr
  • 120 Euro Entertainmentguthaben pro Jahr
  • 90 Euro Shoppingguthaben pro Jahr
  • Bis zu 200 Euro Rabatt & Priority Vorteile bei Condor Flugbuchungen
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.500 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
  • Für Selbstständige und Unternehmer: Amex Business Platinum mit 50.000 + 15.000 Punkten
720 Euro Jahresgebühr
Jolina
Dank 760 Euro Guthaben im Jahr & weltweitem Lounge-Zugang die perfekte Kreditkarte für Reisen & Lifestyle!

Fazit zur Teuerung beim Priority Pass

Über 1.400 Flughafen-Lounges stehen Reisenden mit einem Priority zur Auswahl. Ab Oktober soll der Pass aber erneut teurer werden und dann 30 Euro pro Person kosten. Wer über den Pass in die Lounges will, muss aber mindestens eine Standardmitgliedschaft haben. Für Vielflieger sind daher die teureren Mitgliedschaften oder die Nutzung durch den Besitz einer Amex Platinum Card attraktiver.

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autor

Als Praktikantin bei reisetopia kann Jolina ihre Leidenschaft fürs Reisen mit dem Beruf verbinden und sammelt fleißig Inspiration für ihre Weltreise. Wenn sie nicht bei reisetopia arbeitet, studiert sie Journalismus in Magdeburg.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.