Bisher konnten Prämienflüge in der Lufthansa First Class bei Partnerprogrammen erst 14 Tage vor Abflug gebucht werden. Ab sofort wird dieser Zeitraum verdoppelt, sodass diese bereits 30 Tage im Voraus verfügbar sein sollen.

Die Lufthansa First Class gilt als großes Ziel einiger Vielflieger. Mit einem bezahlten Ticket muss man zumeist mehrere Tausend Euro ausgeben. Alternativ ist deshalb die Einlösung von Meilen daher sehr interessant. Doch nicht nur über das eigene Vielfliegerprogramm Miles & More, sondern auch über Partnerprogramme der Star Alliance-Fluggesellschaften ist die First Class der Lufthansa buchbar. Bisher jedoch nur mit 14 Tagen Vorlaufzeit. Laut OMAAT soll sich das ab sofort ändern – Prämienflüge sollen nun bereits 30 Tage im Voraus verfügbar sein.

Verfügbarkeiten bis zu 30 Tage vor Abflug

Der offensichtlichste Weg, Prämienflüge in der Lufthansa First Class zu buchen, ist der Weg über das Vielfliegerprogramm der Lufthansa, Miles & More. Der Award-Chart von Miles & More kann man die nötige Meilenanzahl für einen First Class Hin- und Rückflug entnehmen. Die Verfügbarkeiten sind dementsprechend verlässlich im Voraus vorhanden und einsehbar. Eine weitere Möglichkeit, die Lufthansa First Class günstig mit Meilen zu buchen, sind Partnerprogramme der Star Alliance-Fluggesellschaften.

Lufthansa First Class Welcome Drink 3

Dazu zählen die Vielfliegerprogramme LifeMiles der kolumbianischen Fluggesellschaft Avianca, Asiana Club der koreanischen Asiana Airlines, Miles + Bonus der griechischen Aegean Airlines sowie KrisFlyer von Singapore Airlines. Das Problem bei Buchungen über Partnerprogramme: Diese Prämienflüge sind nur im Zeitraum von 14 Tagen vor Abflug buchbar.

Das soll sich nun jedoch ändern. Wie OMAAT erfahren haben möchte, werden Verfügbarkeiten für First Class-Flüge mit der Lufthansa bei Partnerprogrammen bereits bis zu 30 Tage vor Abflug freigeschaltet. Dabei ist jedoch unklar, ob es sich hierbei um eine generelle oder temporäre oder gar um eine fehlerhafte Neuregelung handelt.

Wo findet man Verfügbarkeiten?

Aktuell ist die First Class von Lufthansa nur auf wenigen ausgewählten Strecken vorhanden. Nur Flüge, die mit einer Boeing 747-8 durchgeführt werden, können auch eine First Class anbieten. Zu diesen Strecken gehört auch die Verbindung zwischen Frankfurt und Chicago, die aktuell sogar enorm viele Verfügbarkeiten bei den Partnern vorweisen soll.

Bildschirmfoto 2021 08 05 Um 15.01.41

Ich habe zunächst bei United Airlines nach Verfügbarkeiten auf dieser Strecke gesucht, jedoch keine Möglichkeit zur Buchung gefunden – weder innerhalb des bisherigen noch im neuen Zeitraum. Bei Air Canada sah das jedoch anders aus. Über das Vielfliegerprogramm Aeroplan habe ich sowohl innerhalb der nächsten 14 als auch innerhalb der nächsten 30 Tage Verfügbarkeiten für First Class-Flüge mit der Lufthansa finden können.

Bildschirmfoto 2021 08 05 Um 15.02.02

Bringt man also die nötige Flexibilität mit – nun sogar mit doppelt so langem Zeitraum vor Abflug -, könnt Ihr so sehr günstig Lufthansa First Class-Flüge mit Meilen buchen. Denn neben günstigen Meilenwerten sind die Prämienflüge über Partnerprogramme vor allem deshalb so interessant, weil Steuern und Gebühren deutlich geringer sein können als bei der Lufthansa selbst.

Fazit zu den neuen Verfügbarkeiten

Prämienflüge in der First Class der Lufthansa zu buchen, gelten als eine der attraktivsten und spannendsten Einlösungen. Während die Verfügbarkeiten im hauseigenen Vielfliegerprogramm selbstredend am besten sind, mussten Vielflieger anderer Programme bisher auf Geduld und Flexibilität setzen. Das scheint sich nun geändert zu haben. Denn Prämienflüge über Partnerprogramme können nun anstatt 14 Tage sogar 30 Tage vor Abflug gebucht werden. Ob diese Änderungen nur ein Fehler oder doch eine Anpassung auf Dauer ist, wird sich erst noch herausstellen.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ist das immer noch so, dass man First Class Prämienflüge erst 30 Tage vor Abflug buchen kann?

    Ich will für meine Hochzeitsreise First nach Johannesburg fliegen, für November 22 gibt es laut der Hotline von M&M keine Kontingente mehr für Prämienbuchungen oder liegt das eher an der 30 Tage Regel? Echt nervig wie kompliziert das ist.

    • Hallo Robert, bei Buchung über M&M selbst, gibt es auch Verfügbarkeiten über diese 30 Tage hinaus. Da die First aktuell jedoch ein hohes Buchungsaufkommen erfährt, und Kapazitäten äußerst begrenzt sind, kann es durchaus sein, dass es wenige Verfügbarkeiten gibt.

  • “Wie OMAAT erfahren haben möchte,” ihr vertraut der Quelle selbst nicht und zitiert sie!? Wo finde ich eure journalistischen Standards? Gruß

    • Hallo Hans, weiß zwar nicht wo steht, dass wir OMAAT als Quelle nicht vertrauen würde, aber klingt “erfahren hat” besser für Dich? Wie man dem Beitrag entnehmen kann, haben wir ja eigene Recherchen angestellt. 😉

      • Wir hatten mal eine “Diskussion” bzgl. der Quellen in anderem Zusammenhang- bei OMAAT ist es ein Leser, der ihn darauf aufmerksam gemacht hat, dass etwas so sein könnte. Darum meine Frage- nach welchen Standards arbeitet ihr, wie werden Quellen ausgewählt und geprüft (eigene Recherche, ok)… Gruß

      • Hallo Hans, in diesem Fall war es eben genau so. OMAAT wurde laut eigener Aussage von einem Leser darauf aufmerksam gemacht. Wir haben die Quelle geprüft, indem wir hier eine eigene kleine Recherche angestellt haben und den Inhalt erstmal bestätigen konnten – dennoch habe ich die Worte so gewählt. Allgemein kommt es natürlich ganz darauf an: Quellen können geprüft werden, indem mehrere Medien übereinstimmend darüber berichten. Wir stellen zudem aber auch eigene Recherchen an oder fragen bei den jeweiligen Pressestellen nach.

Alle Kommentare anzeigen (1)