Tomate-Mozzarella könnte in der europäischen Business Class der Lufthansa schon bald Geschichte sein. Wie die Airline uns gegenüber bestätigte, arbeite man aktuell an einem neuen kulinarischen Konzept.

Die Corona-Pandemie hat auch das Catering in der Airline-Welt drastisch verändern lassen. Während einige Fluggesellschaften die Krise aber sogar zu positiven Änderungen nutzten, kürzen andere Airlines wiederum die kostenfreien Optionen. Die Lufthansa ist diesen Schritt bereits in der Economy Class Anfang des Jahres gegangen, während das Catering der Business Class immerzu gleich bleibt. Das könnte sich aber schon bald ändern. Wie uns gegenüber eine Sprecherin der Lufthansa bestätigt hat, arbeite die Airline gemeinsam mit ihrem Catering-Partner in Deutschland an einem neuen kulinarischen Konzept.

Neues kulinarisches Konzept von Gate Gourmet

Viele Fluggesellschaften haben die Corona-Pandemie genutzt, um das Cateringkonzept zu überarbeiten. Während die meisten Fluggesellschaften dies sogar Corona-bedingt zeitweise gänzlich eingestellt haben, führte die Krise auch zu interessanten und positiven Neuerungen. So hat British Airways beispielsweise das Buy-on-Board-Konzept verworfen und bietet selbst in der Economy Class wieder kostenfreie Snacks und Getränke an. Die niederländische Fluggesellschaft und Air France-Partnerin KLM konnte schon seit geraumer Zeit mit dem Catering in der Economy Class glänzen und hat dies während der Pandemie sogar nochmal überarbeitet. Mehr Regionalität und Nachhaltigkeit spielen dort bereits eine wichtige Rolle.

Lufthansa Business Class Mittagessen Europa

Ein Konzept, welches sich auch Lufthansa zu Herzen nahm und in der europäischen Business Class umsetzen möchte. Wie eine Sprecherin der Lufthansa uns gegenüber bestätigt hat, arbeite die Kranich-Airline gemeinsam mit Gate Gourmet an einem neuen kulinarischen Konzept. Das aktuelle Catering der europäischen Business Class besteht aus sechs verschiedenen Speisen, die abwechselnd auf den jeweiligen Strecken serviert werden. Eine Auswahlmöglichkeit haben Passagiere nicht. Dazu können sie aber aus einer Vielfalt alkoholfreier und alkoholischer Getränke wählen. Wann genau das neue Konzept vorgestellt und serviert werden kann, konnte man uns noch nicht verraten. Dafür soll das Speisen- und Getränkeangebot in der Business Class auch weiterhin kostenfrei bleiben.

Das neue Produkt wird besonders hinsichtlich Frische und Regionalität der Speisen neue Maßstäbe setzen.

Statement der Lufthansa-Sprecherin

Anders sieht das bereits seit geraumer Zeit in der Economy Class der Lufthansa aus. Bereits Anfang des Jahres stellte die Lufthansa gemeinsam mit Dallmayr und Dean&David das neue Buy-on-Board-Konzept vor, welches es in dieser Form bei der Lufthansa noch nicht gegeben hat. Zuvor hat Austrian ein ähnliches Konzept in Zusammenarbeit mit Do & Co vorgestellt. In der Vergangenheit konnten auch Passagiere in der Economy Class aus einem breiten Sortiment verschiedener Getränke auswählen und erhielten dazu einen Snack. Beide Optionen sind entfallen. Mittlerweile ist nur noch eine Flasche Wasser sowie eine kleine Süßigkeit im Tarif inkludiert. Dafür kann das neue kostenpflichtige Konzept der Lufthansa durchaus überzeugen. Anna hat dies bereits bei der Einführung für Euch testen können.

Fazit zum geplanten Business Class-Cateringkonzept

Nach Jahren der Eintönigkeit soll das Catering in der europäischen Business Class der Lufthansa überarbeitet werden. Die sechs immer bekannten Menüs sollen schon bald der Vergangenheit angehören. Stattdessen sollen die neuen Menüs mit Frische und Regionalität überzeugen können. Dass die Lufthansa das kann, hat sie bereits mit dem neuen Buy-on-Board-Konzept für die Economy Class unter Beweis stellen können. Weitere Details zum Einführungstermin sowie den neuen Menüs sind jedoch noch nicht bekannt.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Was leider immer vergessen wird zu sagen: „Buy on board“ gilt bei Lufthansa erst ab 1 Stunde Flugzeit. Auf einem Flug von Hamburg nach Frankfurt gibt es deshalb außer 0,2 Liter Wasser einfach nichts mehr; auch nicht für Geld…

    • Fragt sich nur, wie diese 60 min definiert werden. Auf FRA – BER (lt. Flugplan 1:10) wurde heute jedenfalls nichts dergleichen angeboten. Oder muss der Fluggast jetzt selbständig die Taxizeit abziehen um vorher zu wissen, ob er vielleicht etwas kaufen darf???

      • Es gibt halt keine Konkurrenz mehr- Jetzt können sie alles machen- Low Coast Airline für das selbe Geld! Ist schon peinlich genug! Meine “Damen und Herren”- We fly low budget…

  • Im Gegensatz zu den Werbeaussagen auf der LH Homepage betrachte ich Tomate-Mozzarella (wie auch das Müsli) nicht als „hochwertige, vielfältige“ und schon gar nicht als „vollwertige Mahlzeit“. So gesehen wird es Zeit, dass sich da endlich was ändert.
    Allerding lässt es mich immer aufhorchen, wenn seitens der LH-Group etwas von „neuen Konzepten“ oder gar „Verbesserungen“ die Rede ist. Die Erfahrung zeigt, dass es meist auf Sparmaßnahmen hinausläuft.
    Möchte LH wirklich etwas verbessern, empfehle ich, sich doch an Book the Cook ein Beispiel zu nehmen. So kann jeder im Voraus aus einer großen Auswahl sein Wunschmenü bestellen, was natürlich auch der Nachhaltigkeit dient.

    • Hallo Hans, wie berufen uns ausschließlich auf verlässliche Quellen und offizielle Statements. Das ist der Originalton der Pressestelle der Lufthansa. Ein offizieller Starttermin ist nicht bekannt, wie man uns auch nochmal bestätigt hat. Aktuell ist auch unklar, ob bei Austrian und Swiss ähnliche Bestrebungen bestehen. Im Fall von Austrian würde das ja aber ohnehin mit Do & Co und nicht mit Gate Gourmet laufen. Da sehe ich ehrlich gesagt aber auch kein Verbesserungspotenzial. Im Statement der Lufthansa richtet sich das derzeitige Vorhaben jedenfalls ausschließlich auf die Lufthansa.

      • “Geplant ist die Einführung des neuen Business Class Service aktuell für September, wie wir aus internen Quellen erfahren konnten.”
        Gruß

      • Und nochmal: Uns liegt ein offizielles Statement der Pressestelle vor. Darin heißt es: “Zum Einführungszeitpunkt können wir derzeit noch nichts Genaueres sagen”. Das komplette Statement liegt unserer Redaktion vor. Wir berufen uns nicht auf interne Quellen, die nicht namentlich bekannt sind, sondern orientieren uns an Fakten.

Alle Kommentare anzeigen (1)