Im Sommer möchte die Lufthansa den Airbus A340-600 wieder ab München einsetzen. Doch bereits im Januar könnte der Vierstrahler sein Comeback feiern – und zwar ab Frankfurt. Was für einige Wochen lediglich ein Gerücht war, steht nun offiziell fest. Der A340-600 kehrt nach Frankfurt zurück – zumindest für ein paar Wochen.

“Dass die spritfressenden Airbus A340-600 bei der Lufthansa, besonders nach der Corona-Krise, wohl keine Zukunft mehr haben würden, war wohl den meisten bewusst. Nun gibt es dahingehend zumindest in Teilen Klarheit, denn der Kranich bietet den Großteil der Airbus A340-600 ab sofort zum Verkauf an.” Die Aussichten für den Airbus A340-600 waren düster. Im kommenden Jahr kommt der Vierstrahler jedoch definitiv ab Frankfurt zum Einsatz, wie unter anderem Aerotelegraph berichtet.

Rückkehr im Januar am Standort Frankfurt fix

Zunächst sah es bei der Lufthansa nicht gut für den Airbus A340-600 aus. Das vierstrahlige Flugzeug wäre der Corona-Pandemie beinahe vollständig zum Opfer gefallen. “Aus für den Airbus A340-600 bei Lufthansa” titelten wir im Januar 2021. Doch die Aussichten bessern sich. Zwar steht ein Großteil der Teilflotte weiterhin zum Verkauf, doch mittlerweile steht fest, dass der Flugzeugtyp im kommenden Jahr in den Sommermonaten ab München wieder zum Einsatz kommen soll. Der Grund dafür liegt auf der Hand – die Lufthansa First Class.

In der bayerischen Landeshauptstadt ist die First Class weiterhin sehr beliebt. Der Airbus A350, der derzeit für den Großteil aller Langstreckenflüge ab München verantwortlich ist, verfügt jedoch nicht über ein derartiges Premium Produkt. Eine Nachrüstung soll erst im Jahr 2023 erfolgen. Die Nachfrage nach der First Class ist jedoch derartig hoch, dass der Airbus A340-600 die Nachfrage an First Class Tickets ab München decken soll. Langfristig plant die Lufthansa den Flughafen München zukünftig als Premium-Drehkreuz ausbauen zu wollen. Dazu bedarf es ein entsprechendes First Class Angebot. Die Wahl fiel dabei auf den Airbus A340-600, der über acht First Class Sitzplätze verfügt.

Lufthansa Airbus A340-600

Nun kommt der Airbus A340-600 bereits vorzeitig in den Passagierbetrieb zurück. Die Lufthansa bringt die fünf Vierstrahler unter anderem auf der Strecke nach New York JFK zurück. Jedoch nicht etwa ab München, sondern ab Frankfurt. Der Airbus A340-600 findet sich bereits im Flugplan der Fluggesellschaft wider, wie Ihr dem Screenshot entnehmen könnt. Seit der Öffnung der Vereinigten Staaten von Amerika für geimpfte Reisende erlebt die Lufthansa einen wahren Ticketansturm, sodass die Lufthansa das Flugangebot merklich ausbaute.

Eine Pressesprecherin bestätigt, dass die fünf Vierstrahler, die derzeit noch in Teruel geparkt sind, schon bald nach Frankfurt zurückkehren:

Da die fünf nicht alle gleichzeitig reaktiviert werden können, stehen die ersten früher zur Verfügung. Nach aktueller Planung wird die erste A340-600 ab Januar und die folgenden sukzessive wieder eingesetzt werden, bis dann alle fünf ab April ab München operieren.

Aerotelegraph.com

Fazit zur Rückkehr des Airbus A340-600 bei der Lufthansa

Etwas überraschend kommt der Airbus A340-600 bereits in wenigen Wochen bei der Lufthansa wieder zum Einsatz. Stand Anfang dieses Jahres das Aus für den vierstrahligen Langstreckenjet quasi fest, muss die Lufthansa erneut umdisponieren. Noch vor der geplanten Rückkehr am Drehkreuz München kehrt der Airbus A340-600 nach Frankfurt zurück – auch wenn es nur für wenige Wochen ist.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.