Die Lufthansa plant eine deutliche Aufstockung der eigenen Airbus A350-Flotte für Frankfurt und München. Und auch ein Comeback des A380 steht wohl im Raum, wie es aus Kranich-Kreisen heißen soll.

Stockt die Lufthansa den Bestand an Airbus A350 deutlich auf und gibt es womöglich sogar ein Comeback des bei Passagieren beliebten Airbus A380 in München? Laut aero.de-Informationen soll die Lufthansa derzeit zumindest über jene Flottenpläne nachdenken. In Frankfurt sollen die A350 denn auch zum festen Inventar der Kranich-Flotte avancieren.

Lufthansa will A350-Flotte deutlich aufstocken

Die Lufthansa befindet sich derzeit in der Flottenplanung für die kommenden Jahre. Dabei könnte es schon 2022 sogar zu einer großen Überraschung kommen. Denn der Kranich soll derzeit darüber nachdenken wieder Airbus A380 einzusetzen und in Bayern zu stationieren. Darüberhinaus ist auch von vier Airbus A350-900 die Rede, die am Hauptdrehkreuz in Frankfurt am Main verbleiben könnten, die bis dato eigentlich nur temporär in der Mainmetropole bleiben sollten.

Lufthansa Airbus A350 Sonderlackierung

Schon letzte Woche sorgte der Kranich für Aufsehen, als bekannt wurde, dass die Fluggesellschaft sich – mehr oder weniger – spontan einen weiteren Airbus A350 geleast hat, der ehemals für Philippine Airlines im Einsatz war. Wenngleich sich der 2018 gebaute Zweistrahler bereits in München befindet, hat der Kranich den Leasing-Deal noch nicht bestätigt. Tatsächlich soll Lufthansa insgesamt jedoch sogar vier A350, die ursprünglich für Philippine Airlines gedacht waren, noch zusätzlich erhalten. Laut aero.de plant Deutschlands Flag-Carrier eine A350-Flotte von künftig insgesamt 21 Maschinen, die in Frankfurt und München stationiert werden sollen. Generell will sich das Unternehmen derzeit jedoch nicht zu Flottenplanungen äußern und ließ lediglich folgendes verlauten:

Der Konzern prüft fortlaufend Angebote zur weiteren Erneuerung der Flotte des Unternehmens. Zu laufenden Verhandlungen äußern wir uns nicht.

Lufthansa-Sprecher Martin Leutke gegenüber aero.de

Aktuell sind acht A350 in Frankfurt und neun der Jets in München stationiert. Fabrikneue Airbus Zweistrahler werden für den Kranich erst 2023 wieder erwartet. In der Zwischenzeit überraschte der deutsche Flag-Carrier mit dem Kauf von Boeing 787 Dreamlinern, die aufgrund einer stornierten Order beim US-Flugzeugbauer übrig geblieben waren und für Ende diesen Jahres und Mitte 2022 erwartet werden.

Plant Lufthansa ein A380-Comeback?

Deutlich interessanter dürfte jedoch die andere Information sein, die aero.de vorliegen soll: Demnach liebäugelt die Lufthansa derzeit mit der Reaktivierung von insgesamt fünf Airbus A380, die in München stationiert werden könnten und fünf Airbus A340-600 ersetzen sollen.

Lufthansa Airbus A380

Für die weltweit bei den Airlines in Ungnade gefallenen Doppeldecker sprechen tatsächlich schlicht die höheren Kapazitäten, gerade mit Blick auf die First, Business und Premium Economy Class. So könnten die Vierstrahler für den Sommerflugplan des nächsten Jahres einen Wiedereinsatz erleben und den Langzeitparkplatz im spanischen Teruel erst einmal wieder verlassen, wo derzeit 14 des größten Passagierflugzeugs der Lufthansa eingelagert sind.

Fazit zu den Flottenplänen der Lufthansa

Natürlich sind die Informationen mit Vorsicht zu genießen, schließlich ist seitens der Lufthansa – wie so häufig – noch nichts bestätigt worden. Doch gerade die möglichen Pläne den Airbus A350 betreffend, dürften Sinn ergeben, zeigte sich der Kranich zuletzt doch immer begeisterter von dem effizienten und flexiblen Airbus. Was den A380 betrifft, würden sich sicherlich nicht wenige Passagiere ob des Wiedereinsatzes freuen, doch muss man hier schlicht abwarten, ob sich die Informationen tatsächlich bewahrheiten werden. Und das wäre selbstredend natürlich eine tolle Sache!

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.