Delta Air Lines geht als erste US-amerikanische Fluggesellschaft voran und erlaubt das Sammeln von Meilen auf Prämienflügen – und zwar permanent. Zudem wird auch die Obergrenze von 75.000 Meilen abgeschafft.

Die Corona-Pandemie hat Passagiere und Airlines auf verschiedenen Ebenen hart getroffen. Während die Airlines herbe Verluste verzeichnen müssen, fehlt es den Passagieren an Möglichkeiten, ihrem Alltag zu entfliehen – und gleichzeitig wichtige Meilen für einen Status zu sammeln. Delta Air Lines kommt ihren Passagieren und Vielfliegern mit einem besonderen Angebot entgegen und erlaubt das Sammeln von Meilen auf Prämienflügen auf unbestimmte Zeit, wie Loyalty Lobby berichtet.

Meilen mit Meilen sammeln

Passagiere der Basic Economy haben zwar das Nachsehen – für sie wurde bereits im vergangenen Jahr entschieden, die Meilengutschrift im Basic Economy-Tarif gänzlich abzuschaffen. Alle anderen Passagiere dürfen sich aber auf erhöhte Meilengutschriften freuen. Delta Air Lines hielt im Rahmen der Corona-Pandemie Kulanzlösungen für Vielflieger bereit. Trotz steigender Passagierzahlen ging die Airline aus Atlanta einen Schritt weiter und verlängerte ebenfalls den jeweiligen Medallion-Status. Medallion-Mitglieder konnten so auch im gesamten Jahr 2022 von ihren Vorteilen profitieren. Der bisherige Stichtag lautete der 31. Januar 2023. Danach wurden diverse Angebote zum Meilensammeln und Statuserhalt vorerst nicht verlängert. Das ändert sich nun jedoch im Nachhinein – und zwar permanent.

Travel should always be seamless and rewarding, and we want to make sure our SkyMiles Members get the most out of every trip. These adjustments to our program continue to set Delta apart as we focus on listening to our customers and rewarding our loyal members. As we look to the future, we’re committed to ensuring a consistent travel experience at every step.

Dwight James, S.V.P. of Customer Engagement & Loyalty und CEO von Delta Vacations

Die Obergrenze von 75.000 SkyMiles zum Erreichen eines Status-Levels wird permanent gestrichen. Im vergangenen Jahr sammelten Mitglieder noch das Vielfache an Prämien- und Statusmeilen. Diese können ab sofort übrigens auch mit Prämienflügen gesammelt werden – eine absolute Ausnahme. Delta Air Lines ist damit die erste US-amerikanische Fluggesellschaft, die auf Tickets, welche mit Prämienmeilen bezahlt wurden, weitere Prämien- und Statusmeilen gutschreibt. Dieses Angebot wurde zuletzt lediglich zeitweise eingeführt, soll nun jedoch permanent gelten.

Fazit zum Angebot von Delta

Delta Air Lines macht ihren Passagieren und Vielfliegern ein besonderes Angebot. Bereits in der Vergangenheit konnten sie auf Prämientickets weitere Meilen für einen Status sammeln. Dieses Angebot gilt ab sofort permanent. Zudem wird die Obergrenze von 75.000 SkyMiles ebenfalls permanent abgeschafft. Delta Air Lines ist damit die erste US-amerikanische Fluggesellschaft und eine von wenigen weltweit, welche das überhaupt möglich macht.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Wenn man bei Bonvoy die Nächte bezahlt, zählen diese Trotzdem für den aktuellen und den Lifetime Status. Für das Bargeld, dass man im Hotel ausgibt erhält man natürlich trotzdem Punkte.
    Ich habe mich schon immer gefragt, warum LH und Miles&More dies nicht praktizieren. Wenn man hohe Umsätze mit der Miles&More Karte macht und diese einlöst erhält die LH dafür auch Bargeld aus den Kreditkartengebühren. Ich würde hier keine Prämienmeilen erwarten, aber zumindest die Statusmeilen. Es funktioniert zwar ganz gut, dass ich im ersten Statusjahr privat mit der Familie mit Meilen fliege und im zweiten Jahr bezahle und nur die Familie mit Meilen bezahle, aber beim Lifetime Status hilft das nicht, selbst wenn man ein sehr loyaler Kunde der LH Gruppe ist.
    Die Vergabe von Statusmeilen sollte überdacht werden.

  • Eigentlich ein längst fälliger Schritt, denn wenn man seine Meilen für Freiflüge einsetzt, kann man im folgenden Jahr schnell mal den Staus verlieren. Endlich eine kundenfreundliche Neuigkeit, nachdem man sonst meistens liest, wie man die besten Kunden künftig benachteiligen will.

Alle Kommentare anzeigen (1)