British Airways hat sich lange Zeit gelassen, den Status für Vielflieger zu verlängern. Nun ist klar, dass sich auch viele Executive Club Mitglieder über eine Verlängerung freuen dürfen.

Es sind grundsätzlich gute Nachrichten. Nach Airlines wie United, Singapore Airlines oder Lufthansa, hat nun auch British Airways mit gehöriger Verspätung bekannt gegeben, Vielfliegern entgegenzukommen. Darüber hinaus werden auch die Kriterien zum Erreichen eines (höheren) Status bei British Airways herabgesetzt, sodass Kunden in der zweiten Jahreshälfte bessere Chancen haben, einen Status zu ergattern.

Statusverlängerung für alle Mitglieder mit Statusablauf seit Mai 2020

Bei British Airways gibt es anders als etwa bei Miles & More ein sogenanntes rollierendes Jahr statt einem Kalenderjahr, das für den Status relevant ist. Das heißt konkret, dass ein Status beispielsweise von Juli 2020 bis Juli 2021 gültig ist. Die Statusverlängerung, die nun angekündigt wurde, gilt demnach für all diejenigen Mitglieder, deren Status ursprünglich zwischen Juni 2020 und Juli 2021 ausgelaufen wäre. Unabhängig davon, in welchem Monat dieses Zeitraums der Status regulär auslaufen würde, erhalten Mitglieder ein ganzes Jahr obendrauf. Damit geht man einen anderen Weg als bei Miles & More, wo nur akut von einem Ablauf im Februar 2021 betroffene Mitglieder eine Statusverlängerung erhalten.

British Airways Airbus A350 3

Darüber hinaus steht in FAQ zu der Aktion, dass Mitglieder, deren Status bereits abgelaufen ist (im Mai oder Juni), nachträglich ebenfalls eine Verlängerung um zwölf Monate erhalten. Der Status bleibt hier allerdings ebenfalls erhalten. Pech haben all diejenigen, die schon im März oder April ihren Status verloren haben und möglicherweise noch letzte Flüge geplant hatten, um den Status zu erreichen. Nachvollziehbar ist das nur teilweise, denn gerade Ende März und über den gesamten April hat British Airways nahezu keine Flüge mehr angeboten – Kunden hatten also gar keine Möglichkeit mehr, den Status zu verlängern. Warum man hier nicht etwas mehr Entgegenkommen zeigt, erscheint ein wenig fraglich.

Niedrigere Kriterien für die Re-Qualifikation des Status

Recht positiv fällt auf, dass British Airways auch die Qualifikation für einen höheren Status sowie den nächsten Statuserhalt einfacher macht. Bis auf Weiteres sind für die (Re-)Qualifikation – das gilt auch für neue Mitglieder beziehungsweise diejenigen, die bislang nur den “Blue” Status haben – um 25 Prozent abgesenkt. Zum Erreichen des jeweiligen Status sind ab sofort nur noch die folgenden Schwellen notwendig:

  • Bronze: 225 Tier Points oder 18 qualifizierende Flüge
  • Silber: 450 Tier Points oder 37 qualifizierende Flüge
  • Gold: 1.125 Tier Points

In allen Fällen müssen zudem weiterhin mindestens vier Segmente mit British Airways oder Iberia mit dabei sein, hier werden die Kriterien nicht verändert. Ebenfalls verlängert werden jegliche Upgrade und Companion Voucher, die in den kommenden Wochen und Monaten auslaufen – hier gibt es eine zusätzliche Laufzeit von sechs Monaten. Diese Regelung gilt zudem rückwirkend für alle Voucher, die seit März 2020 ausgelaufen sind und nicht genutzt werden konnten.

Generell sollen alle Änderungen, inklusive der Statusverlängerung, innerhalb der nächsten zwei Wochen automatisch umgesetzt werden. Es besteht keine Notwendig, British Airways deswegen zu kontaktieren.

Fazit zur Statusverlängerung bei British Airways

Viele hatten sich schon gewundert, dass alle größeren Airlines eine Verlängerung des Status bekannt gegeben, nur British Airways die Krise aussitzt. Nun ist klar, dass man sich nur lange Zeit gelassen hat. Grundlegend erscheint die Regelung von British Airways auch sehr fair, bitter ist sie nur für diejenigen, die ihren Status bereits im März oder April dieses Jahres verloren haben.

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels auf der ganzen Welt. Mittlerweile konnte er über 500 verschiedene Hotels testen und dabei mehr als 100 Städte auf allen Kontinenten kennenlernen. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen besonderen Erlebnissen teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.