Bereits ab 2022 plant British Airways nachhaltige Flugkraftstoffe regelmäßig einsetzen zu wollen, womit die Airline die erste ihrer Art wäre.

British Airways geht einen großen Schritt in der Nachhaltigkeit und plant ab kommenden Jahr den regelmäßigen Einsatz von SAF auf kommerziellen Flügen. Dafür ging die Airline nun eine Partnerschaft mit Phillips 66 ein, die den nachhaltigen Flugkraftstoff liefern wird. Die Pipelines direkt zum Flughafen London-Heathrow sind dabei schon vorhanden. Mit den Plänen der regelmäßigen Nutzung von SAF ab 2022, wird British Airways gar die erste Fluggesellschaft sein, die damit beginnt, wie Business Traveller berichtet.

„Ein weiter wichtiger Schritt auf unserer Reise“

British Airways plant ab kommenden Jahr in Großbritannien hergestellten nachhaltigen Flugkraftstoff (SAF) regelmäßig zu nutzen und wäre damit die erste Fluggesellschaft überhaupt. In diesem Zuge unterzeichnete die Airline eine Kaufvereinbarung mit dem Petroleum-Unternehmen „Phillips 66“ über SAF, das in der „Humber“-Raffinerie des Konzerns in Großbritannien hergestellt wird. Die entsprechende SAFs werden dabei aus nachhaltigem Abfall hergestellt und über die bereits vorhandene Struktur von Pipelines direkt zum Flughafen London-Heathrow geleitet. Phillips 66 erklärte, dass British Airways so viel SAF kaufen wolle, dass die CO2-Emissionen der Airline über den gesamten Lebenszyklus um gut 100.000 Tonnen reduzieren zu können.

British Airways Airbus A320neo BA Better World
British Airways nimmt einen weiteren großen Schritt zu mehr Nachhaltigkeit.

Dies würde etwa dem benötigten Antrieb von 700 mit Boeing 787 durchgeführten Flügen zwischen London und New York, ohne CO2-Emissionen, entsprechen, so das Unternehmen. British Airways machte derweil klar, wie wichtig der nun vereinbarte Schritt für eine nachhaltigere Luftfahrt sei. So erklärte Sean Doyle, seines Zeichens CEO und Chairman des oneworld-Mitglieds:

This agreement marks another important step on our journey to net zero carbon emissions and forms part of our commitment, as part of International Airlines Group, to power 10 per cent of flights with SAF by 2030. The UK has the resources and capabilities to be a global leader in the development of SAF and scaling up the production of SAF requires a truly collaborative approach between industry and government. We are excited to develop our relationship with Phillips 66 Limited further by hopefully growing production capacity and using a wider range of sustainable waste feedstocks to supply our future flights.

Sean Doyle, COE und Chairman von British Airways

Die Raffinerie der Zukunft?

Erst vor kurzem hat British Airways einen Transatlantikflug mit einem Airbus A350 durchgeführt, der dabei 35 Prozent nachhaltigen Kraftstoff nutzte. Laut Airline handelte es sich dabei auch gleich um den ersten kommerziellen Transatlantikflug, der mit einer „hochprozentigen Mischung“ aus SAF stattfand. Derzeit, so der Geschäftsführer der Humber-Raffinerie, Darren Cunningham, raffiniere die Anlage aktuell gut eine halbe Million Liter an nachhaltigen Abfallprodukten zur Herstellung des alternativen Treibstoffs.

This agreement with British Airways aligns with our strategy to create a refinery of the future, where we’re producing fuels from waste, being a critical part of the electric vehicle supply chain, reducing the carbon intensity of our processes through carbon capture and using hydrogen to power the refinery. It secures long-term business in an ever-changing world.

Darren Cunningham, Geschäftsführer der Humber-Raffinerie

Fazit zu den SAF-Plänen British Airways‘

British Airways macht große Fortschritte bei der eigenen Nachhaltigkeitsstrategie. Die Briten sind damit ab kommenden Jahr sogar die erste Fluggesellschaft, die plant nachhaltige Flugkraftstoffe im regelmäßigen Einsatz nutzen zu wollen. Die Pläne British Airways‘ könnten dem gefühlten Wettbewerb zwischen den Airlines beim Thema Nachhaltigkeit neues Feuer verleihen – was selbstredend gute Nachrichten wären.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.