Air France und KLM bieten Passagieren ab sofort eine interaktive Karte an, mit der Reiseplanung im Bezug auf Corona und die unterschiedlichen Bestimmungen vereinfacht werden sollen.

Die beiden Flag-Carrier Air France und KLM bieten ihren Reisenden ab sofort eine interaktive Karte an, mit denen die Passagiere nach Eingabe ihrer Reisedaten, detaillierte Informationen bezüglich ihres Reiseziels erhalten, wie fvw.de berichtet. Damit sollen Reisepläne und die entsprechenden Vorbereitungen für die Passagiere deutlich vereinfacht werden. Allerdings funktioniert dies ausschließlich für Länder, die von beiden oder wenigstens einer der Airlines angeflogen werden.

Interaktive Karte zur Vereinfachung der Reiseplanung

Air France und KLM wollen die Reiseplanung ihrer Passagiere mit Blick auf die Pandemie vereinfachen. Dafür implementiert die Airline-Gruppe eine Corona-Karte, mit der die Reisenden auf schnellem und einfachem Wege erkennen können sollen, welche Bestimmungen bezüglich COVID-19 im Zielland, dass dabei auch von Air France und/oder KLM angeflogen wird, gelten. Denn immer noch zeigen sich viele Reisende ob der weiterhin geltenden unterschiedlichen Einreisebestimmungen verunsichert. Dabei soll die neue interaktive Corona-Karte von Air France und KLM helfen.

TravelDoc Passenger View TravelDoc.Website 2

Die Karte arbeitet dabei mit den aktuellen Einreiseregeln des Ziellandes, dem jeweiligen Abflugland der Reisenden, sowie dessen Impfstatus. Die interaktive Karte ist je auf den Webseiten von Air France, als auch KLM bereits verfügbar, allerdings ausschließlich mit den Ländern, die von beiden Fluggesellschaften angeflogen werden. Nach dem Klick auf den Reiter „COVID-19“, gelangen die Reisenden auf eine Seite eigens für Reisevorbereitungen und Informationen bezüglich Corona. Mit Klick auf „Reisebedingungen“ gelangen Passagiere so auf die Eingabemaske der interaktiven Karte. Dahinter steckt der Serviceanbieter traveldoc.aero.

TravelDoc Passenger View TravelDoc.Website

Nach Eingabe der Daten werden dem Reisenden dann die entsprechenden Informationen angezeigt. Derzeit scheint die Karte unter anderem nur in Englisch, Französisch, Niederländisch und weiteren Sprachen verfügbar zu sein. Hier können die Reisenden dann die detaillierten Einreise-Informationen zu ihrem Zielland einsehen, also etwa welche Dokumente benötigt werden, auch im Bezug auf einen Transit. Als Abflugland wird generell das Land automatisch ausgewählt, dass auf der Webseite einer der Airlines ausgewählt wurde. Jedoch lässt sich dieses auch manuell anpassen.

Fazit zur Corona-Karte von Air France und KLM

Air France und KLM gehen mit gutem Beispiel voran und bieten Passagieren ab sofort eine interaktive Corona-Karte an. Die soll dabei helfen, Reiseplanungen im Bezug auf die teils sehr unterschiedlichen Einreisebestimmungen mit Blick auf COVID-19 möglichst zu vereinfachen. Und nach einem kurzen Test scheint dies auch gut zu funktionieren. So oder so scheint hier ein gutes Tool geschaffen, dass tatsächlich bei bei den derzeit doch teils sehr komplexen Reisevorbereitungen helfen dürfte.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)