Die lettische Fluggesellschaft Air Baltic (auch airBaltic geschrieben) wird ab Mai eine neue Strecke nach München aufnehmen – damit wird die Airline insgesamt zwei Verbindungen nach München anbieten.

Air Baltic baut das Streckennetz während der Corona-Pandemie für den Sommerflugplan weiter aus. Die Fluggesellschaft aus Riga in Lettland wird ab Mai eine weitere Verbindung nach München aufnehmen. Dreimal wöchentlich wird die bayerische Landeshauptstadt dann neben Riga auch aus Tallinn angeflogen, wie fvw.de berichtet. Die lettische Fluggesellschaft bedient zusätzlich neben ihren Drehkreuzen in Lettland und Estland auch eine Basis in Litauen.

Dreimal wöchentlich von Tallinn nach München

Air Baltic gilt als die pünktlichste Fluggesellschaft der Welt und eine der beliebsten Regionalfluggesellschaften Europas. Die Corona-Pandemie hat die lettische Fluggesellschaft mit Sitz in Riga dennoch schwer getroffen. Die spannende Flotte bestehend aus modernen Airbus A220-300, älteren und mittlerweile selten gewordenen Boeing 737-500 sowie Turboprops aus dem Hause De Havilland wurde stark reduziert. Mittlerweile umfasst die Flotte von Air Baltic nur noch 25 Flugzeuge des Typs Airbus A220, die sich bei Passagieren und Fluggesellschaften gleichermaßen großer Beliebtheit erfreuen. Mit diesen Flugzeugen steuert die Airline auch regelmäßig Ziele in Europa, vor allem aber in Deutschland, Österreich und der Schweiz, an. Als Basis dienen die drei Hauptstädte Riga in Lettland, Tallinn in Estland und Vilnius in Litauen. Alle Länder liegen an der Ostsee und verleihen damit der Airline ihren Namen.

Air Baltic Dash Q400 2

Air Baltic möchte trotz Corona-Pandemie ihren Flugplan wieder reaktivieren und sogar ausbauen. Ab Mai wird damit auch eine neue Route nach Deutschland, genauer gesagt nach München, folgen. Dreimal wöchentlich wird die Fluggesellschaft ab Tallinn die bayerische Landeshauptstadt anfliegen. Immer dienstags, donnerstags und samstags wird sich ein Airbus A220-300 der Airline auf dem Weg nach München machen – ideal für ein verlängertes Wochenende in der estnischen Hauptstadt.

  • Abflug Tallinn 7.35 Uhr Ortszeit – Ankunft München 8.35 Uhr
  • Abflug München 9.15 Uhr – Ankunft Tallinn 12.15 Uhr

Die Strecke ab Tallinn wird neben Riga die zweite Verbindung nach München sein, wird nach aktuellem Stand jedoch nur bis zum Ende der Sommersaison am 30. Oktober bedient.

Durch Europa und dem Nahen Osten

Ausgestattet sind die Flugzeuge in einer 3-2-Konfiguration mit einer europäischen Business sowie einer herkömmlichen Economy Class. Extras wie Speisen und Getränke müssen bei Air Baltic in der Economy Class zusätzlich erworben werden, dafür entsprechen die Preise auch die eines Lowcost-Carriers. Die Strecke ab Tallinn wird neben Riga die zweite Verbindung nach München sein, wird nach aktuellem Stand jedoch nur bis zum Ende der Sommersaison am 30. Oktober bedient. Insgesamt bietet Air Baltic ab Tallinn mit Amsterdam, Berlin, Kopenhagen, London, Oslo und Stockholm bereits eine Vielzahl an Flügen zu europäischen Metropolen an. Neben München sollen bald auch Brüssel, Malaga, Paris sowie Vilnius angeflogen werden.

Air Baltic

Vor der Corona-Pandemie plante die lettische Fluggesellschaft den längsten regulären Passagier-Linienflug eines Airbus A220-300. Ab Riga fliegt die Airline bereits Abu Dhabi an. Aufgrund der derzeitigen Situation wurde der Start dieser neuen Route jedoch verschoben. Zusätzlich gab Air Baltic dafür eine weitere neue Verbindung in den Nahen Osten bekannt. Ab dem 1. September wird die Airline die Verbindung zwischen Riga und Dubai aufnehmen. Grund dafür soll die hohe Nachfrage in beiden Ländern sein. Zusätzlich bietet die Airline interessante Umsteigemöglichkeiten nach Europa für Reisende aus den Vereinigten Arabischen Emiraten an. Zudem hat die Airline zuletzt die Partnerschaft mit Lufthansa bekannt gegeben.

Fazit zur neuen Verbindung von Air Baltic

Air Baltic arbeitet energisch an der Reaktivierung des alten Streckennetzes und plant zudem die Aufnahme neuer Routen. Eine der neuen Routen wird im Mai ab Tallinn nach München aufgenommen. Damit können auch Reisende aus Deutschland davon profitieren. Mit der modernen Flotte arbeitet die Airline sogar an dem Ausbau der Langstrecke und wird im kommenden Herbst auch neben Abu Dhabi auch Dubai anfliegen. Passagiere können dabei auch auf die Partnerschaft mit Lufthansa zurückgreifen.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

    • Hallo Seghal, danke für den Hinweis! Ich hatte selbst damals den Flug gebucht, wurde dann aber storniert. Bei Air Baltic habe ich dann nur den Hinweis gefunden, dass diese ab Oktober bedient wird. Da das Jahr nicht dabei stand, bin ich von 2021 ausgegangen. Ich ändere das entsprechend.

Alle Kommentare anzeigen (1)