Vollständig geimpfte Reisende dürfen ab sofort wieder ohne verpflichtende Corona-Tests nach Ägypten einreisen.

Einige beliebte Urlaubsdestinationen weltweit, darunter beispielsweise die Türkei, Frankreich oder Ungarn lockern seit Anfang Juni ihre Einreisebestimmungen für Urlauber, um nach der langen Flaute wieder Einnahmen durch den Tourismus generieren zu können. Auch die traumhaft schönen Küsten Ägyptens sind ab sofort wieder leichter für internationale Touristen erreichbar. Während die Testpflicht für Geimpfte Einreisende abgeschafft wurde, bleibt Ägypten allerdings vom RKI als Hochinzidenzgebiet eingestuft, wie FVW berichtet.

Testpflicht für Geimpfte entfällt

Geimpfte Reisende profitieren bekanntermaßen von einigen Privilegien, die sich mittlerweile in vielen Ländern weltweit durchgesetzt haben. Während Touristen ohne COVID-19-Schutzimpfung mancherorts gänzlich die Einreise verwehrt bleibt, dürfen sie anderswo nur unter strikten Auflagen und mit kostspieligen PCR-Tests einreisen. Ganz anders sieht das für Geimpfte aus, denn in immer mehr Ländern entfällt die Testpflicht für vollständig geimpfte Einreisende – so auch in Ägypten. Als vollständig geimpft gelten dort alle Einreisenden, deren zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegt. Der Impfnachweis muss dabei den Regeln des Ausstellungslandes entsprechen und einen gültigen QR-Code enthalten.

Ägypten öffnet für Geimpfte

Doch auch ungeimpften Reisenden steht einem Sommerurlaub in Ägypten nicht mehr viel im Wege. Allerdings sind hierbei einige Auflagen zu beachten: zum einen benötigen Reisende ohne COVID-19-Schutzimpfung weiterhin einen negativen Corona-Test zur Einreise in das beliebte Urlaubsland. Bei der Rückkehr nach Deutschland bleibt zudem die zeitraubende Quarantäne bestehen, da das Land seitens Deutschland noch zu den Hochinzidenzgebieten zählt. Ägypten hofft zwar, schon bald von der Liste der Hochinzidenzgebiete zu verschwinden, allerdings kann die ägyptische Regierung keinen Einfluss auf die Beschlüsse des Robert Koch-Instituts nehmen, weshalb das Land weiterhin als Hochinzidenzgebiet deklariert wird und somit für ungeimpfte Urlauber mit Selbstisolation verbunden bleibt. Diese häusliche Quarantäne erstreckt sich dabei über mindestens fünf Tage, ab dem fünften Tag kann man sich dann mithilfe eines negativen Testergebnisses frühzeitig von der Quarantänepflicht befreien lassen. Geimpfte Urlauber müssen bei der Wiedereinreise nach Deutschland hingegen nicht in Quarantäne.

Hotel in Ägypten

Bisher waren alle Einreisenden – obgleich geimpft oder nicht – dazu verpflichtet, einen negativen PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden vor Abflug, vorzuweisen. Für den Frankfurter Flughafen galt dabei eine Ausnahmeregelung von 96 Stunden.

Fazit zu den gelockerten Einreisebestimmungen in Ägypten

Ägypten erfreut sich über eine geringe 7-Tage-Inzidenz von 3 und lockert aus diesem Grund die Einreisebestimmungen für geimpfte internationale Touristen. Dennoch bleibt Ägypten seitens der deutschen Behörden als “Hochinzidenzgebiet” eingestuft. Diese Deklarierung schreckt einige Urlauber ab, weshalb abzuwarten bliebt, ob die erwarteten Touristenankünfte verzeichnet werden können oder diese zunächst ausbleiben werden, da es mittlerweile etliche andere Orte für einen Sommerurlaub ohne jegliche Auflagen gibt.

Autor

Emily reist schon seit sie denken kann und ist fasziniert von der Luftfahrt. Den Traum, Flugbegleiterin zu werden, hat sie erst einmal hinten angestellt und studiert derzeit Internationales Tourismusmanagement an der Nordseeküste. Sie freut sich darauf, Euch auf ihrem Weg mitzunehmen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hallo, hier mal ein Update zu meiner Kreuzimpfungsfrage. Ich habe heute, nach einer ersten dosis Astra, die zweite mit biontech erhalten. Ich habe sehr damit gehadert, aber ich kann euch beruhigen. Ein Telefonat mit der ägyptischen Botschaft in Hamburg hat mich ruhiger schlafen lassen. Ägypten akzeptiert eine Kreuzimpfung problemlos und für die einreise wird lediglich der internationale gelbe Impfpass benötigt, in dem beide spritzen vermerkt sind. Wir werden, auch weil v*** uns nicht kostenlos aus der Reisebuchung entlässt, definitiv in den herbstferien unseren Urlaub antreten.
    Viele Grüße und bleibt gesund

  • Hallo, mich würde hier interessieren, ob für die Einreise geimpfter der gelbe Impfpass, das Impfzertifikat in der App oder ein anderes Dokument mitgeführt werden muss. Dazu wäre auch wichtig zu wissen, ob Kreuzimpfungen von Ägypten anerkannt werden. Dazu liest man leider nirgends etwas. Wäre schön, wenn hier jemand Licht ins Dunkle bringen kann. Eine Anfrage beim auswärtigem Amt und bei der ägyptischen Botschaft haben mich leider noch nicht weitergebracht.
    Viele Grüße.
    Betty

    • Hey Bettina, ich lese beim Auswärtigen Amt, dass der Impfnachweis einen QR-Code enthalten sollte, daher ist das Zertifikat in der App sicherlich die sicherste Lösung. Bezüglich der Kreuzimpfung habe ich auch keine Informationen finden können. Vielleicht liest dies ja jemand aus der Community, der bereits Erfahrungen damit gemacht hat oder mehr darüber weiß. Liebe Grüße 🙂

    • Auch für Reisende könnte es Probleme geben. Viele Länder erkennen eine Mischimpfung wegen noch ausstehender Wirksamkeitsstudien bisher nicht an.

      Auszug aus Zeit-Online vom 02.07.21 “Was die Kreuzimpfung bringt”

  • Das ist schon grob Falsch recherchiert. So einen Artikel zu posten mit derart falschen Informationen ist peinlich. Geimpfte müssen bei Einreise aus einem Hochinzidenzgebiet nicht in Quarantäne

    • Hi Lisa, du hast recht – hier waren wir nicht ganz gründlich. Das mit der Rückreisequarantäne bezog sich lediglich auf ungeimpfte Reisende und nicht auf die in der Überschrift angesprochenen Geimpften. Das haben wir nun nochmal klarer herausgestellt. Liebe Grüße

      • Hey Angela, das ist auch richtig. Es steht auch nicht im Artikel. Am Anfang war es etwas undeutlich formuliert, aber es steht nun explizit drin, dass Geimpfte nicht in Quarantäne müssen.

Alle Kommentare anzeigen (1)