Guides

Destination Guide: Florida Keys

Die Florida Keys sind definitiv ein Highlight bei jeder Florida Rundreise und waren im Rahmen meines Roadtrips durch den Sunshine State das erste richtige Ziel.

florida keys key west strand

Was Euch auf den vorgelagerten Koralleninseln der Halbinsel von Florida erwartet und warum ich eine Tour bis nach Key West auf jeden Fall empfehlen kann, lest Ihr in diesem Destination Guide!

Dieses Review ist Teil des Tripreports “Roadtrip durch Miami” dessen andere Teile sowie Erklärungen zur Buchung Ihr im Übersichtspost findet!

Was sind die Florida Keys überhaupt und wo liegen Sie? 

Vielleicht geht es Euch wie mir, als ich das erste Mal von den Florida Keys hörte und der Begriff ist erst einmal unbekannt. Während echt Florida Experten diesen Teil getrost überspringen können, möchte ich dennoch kurz erläutern, was die Keys sind und wo sie zu finden sind. Bei den Florida Keys handelt es sich um eine Kette von mehr als 200 Koralleninseln, die vor der südlichen Küste von Florida liegen. Die Inseln erstrecken sich von Osten nach Westen auf einer Länge von fast 300 Kilometern und sind dabei allesamt mit einem Highway verbunden. So kann man direkt vom Festland auf die erste Key fahren und von dort aus dem Highway bis zur letzten Insel, Key West, folgen.

florida keys

Zwischen den einzelnen Inseln sind immer wieder längere Strecken, die nur über dem Wasser entlang geführt sind, da es sich wirklich um echte Inseln handelt. Die gesamten Keys liegen auf einem riesigen Korallenriff, deren Auswuchtungen nach oben als Inseln sichtbar sind. Die Breite der einzelnen Inseln variiert, maximal sind es jedoch ein bis zwei Kilometer, sodass man an vielen Stellen zu beiden Richtungen das den Golf von Mexico beziehungsweise den Atlantischen Ozean sehen kann.

Florida Keys – wie komme ich hin und wie komme ich herum?

Wie so oft in den USA gibt es auf den Florida Keys eigentlich nur ein Mittel des Transportes anzuraten: Das Auto. Es werden zwar zahlreiche Flüge nach Key West angeboten, wer es sich zeitlich leisten kann, sollte aber definitiv das Auto wählen. Wie Ihr weiter unten seht, ist die Strecke über die Keys wunderschön und mit mehreren Stops sogar ein noch größeres Erlebnis. Einen Zug, der die Strecke zurücklegt, gibt es nicht, wenngleich jedoch zahlreiche Tagestouren angeboten werden, die etwa in Miami starten. Meine Empfehlung ist allerdings trotzdem der Mietwagen, da sich Key West wie wenige andere Ziele perfekt für einen Roadtrip eignet!

ford mustang alamo mietwagen

Mit einem Cabrio ist die Strecke natürlich noch schöner!

Egal, wo Ihr Euch auf den Keys befindet, sollte man wissen, dass es sich um kleinere Städte beziehungsweise eher Grüppchen von Häusern handelt. Entlang des langen Highways gibt es immer wieder kleinere Städte mit Restaurants und Geschäften sowie zahlreiche Hotels, sodass Ihr immer etwas zum Stoppen und Pausieren finden solltet.

Florida Keys – was sollte man gesehen haben?

Wie schon erwähnt, empfehle ich den Weg von (etwa) Miami nach Key West mit dem Auto zu unternehmen und sich am besten 2-3 Tage dafür Zeit zu lassen. Man kann unterwegs wunderbar eine oder zwei Nächte verbringen, anstatt die gesamte Strecke in einem hinter sich zu bringen. Möchte man dies tun, dauert die Fahrt von Miami etwa drei bis vier Stunden, je nach Verkehrslage. Unterwegs werdet Ihr merken, dass das Stoppen hier durchaus auch bei anderen Reisenden angesagt ist. Überall auf den Inseln sieht man am Straßenrand Autos die geparkt werden und Leute, die einfach schnell ins Meer springen, was gerade den Reiz an dieser Strecke ausmacht. Während der gesamten Überfahrt gibt es zahlreiche Stellen, an denen zu beiden Seiten der Straße nur wenige Meter bis zum Meer liegen, sodass man die Fahrt jederzeit für ein kleines Bad unterbrechen kann.

florida keys key west strand 3

Ein weiteres Highlight ist natürlich die Seven Mile Bridge, deren Name relativ selbsterklärend sein sollte. Hierbei handelt es sich um eine sieben Meilen lange Brücke zwischen den beiden Inseln Marathon (Vaca Key) und Bahia Honda.

seven mile bridge florida keys

Von dort aus habt Ihr einen tollen Ausblick über das Meer und die alte Eisenbahnbrücke, die früher die Keys miteinander verband.

Ebenfalls sehenswert und natürlich auch einen Stop wert ist Bahia Honda, eine der Keys, auf der der Bahia Honda State Park liegt. Wenngleich der Strand und der Nationalpark stark unter dem Hurricane Irma gelitten haben, ist dieser weiterhin in jedem Fall sehenswert. Die Kulisse um die ehemalige Eisenbahnbrücke herum ist sehr schön und sorgt mit dem karibischen Strand für ein tolles Panorama.

bahia honda florida keys

Habt Ihr es über den Overseas Highway bis nach Key West geschafft, steht ein weiteres Highlight an, nämlich die Insel bzw. die darauf liegenden Stadt selbst. Obwohl man hier damit klarkommen muss, dass es sich um eine der touristischsten Regionen der USA handelt (vor allem im fortgeschrittenen Alter), ist die Insel wunderschön und vor allem die Strände der Inbegriff der karibischen Küste.

ADAC Kreditkarte

Kokosnusspalmen, weißer Sand und dauerhaft blauer Himmel wissen da schon zu überzeugen. Zudem hat mich auch die Innenstadt angesprochen, denn hier findet man nicht den typischen Stil einer US-Kleinstadt vor, sondern eher einen karibischen bzw. kubanischen Stil mit vielen kleinen Häusern und einer Menge Bars und Restaurants.

florida keys key west

florida keys key west hafen

Hafen von Key West

florida keys key west strand key west promenade

Pier in Key West

Insgesamt ein nettes Städtchen in dem man problemlos einige Tage verbringen kann. Man sollte allerdings wissen, dass es sich bei Key West generell um ein eher teures Pflaster handelt. Also die Verpflegung ist preislich doch eher anspruchsvoll.

Florida Keys – wie sieht es mit Aktivitäten aus?

Die Florida Keys und vor allem Key West sind nicht nur für einen ordentlichen Urlaub geeignet, sondern man kann auch noch einiges machen. Vor allem Wassersport wird hier in allen Facetten betrieben, von Schnorcheln, über Jetski bis zum Paragliding ist alles dabei. Ich selbst habe eine Schnorcheltour mit einem Boot unternommen, die etwa 3 Stunden ging und wirklich Spaß gemacht hat. Da ich schon auf den Seychellen geschnorchelt bin, war ich etwas enttäuscht von der doch eher grauen Aussicht, die sich bot, trotzdem würde ich eine solche Tour aber jedem empfehlen.

florida keys key west schnorchel tour

Schnorcheltour auf Key West

Vor allem wenn man bedenkt, dass eine solche Tour inklusive Bootsfahrt, Equipment und Margaritas an Bord weniger als 40 Euro kostet, ist dies eine tolle Sache. Buchen könnt Ihr Wassersport und viele andere Aktivitäten übrigens einfach und schnell bei GetYourGuide, wo Ihr außerdem eine große Übersicht an weiteren Aktivitäten und Tagestouren findet.

Florida Keys – welche Hotels können wir empfehlen?

Da es sich bei Key West (wo ich für drei Nächte war), ähnlich wie bei den Florida Keys allgemein um ein eher anspruchsvolles Preisniveau handelt, kam ich in einem eher weniger luxuriösen Hotel mit dem Namen Not Your Average Hotel unter. Dieses ist zwar in Ordnung, aber auf einem sehr niedrigen Niveau, wer also Luxus erwartet, sollte sich anderswo umsehen. Wie in den USA üblich, gibt es auch hier eine große Menge an Vertretern der großen Ketten, im oberen Bereich sind hier sicher das Casa Marina, ein Waldorf Astoria Hotel sowie die Sunset Key Cottages empfehlen. Ersteres könnt Ihr über Conrad & Waldorf Astoria Impresario, letzteres über Virtuoso mit genialen Vorteilen buchen und so einen tollen Aufenthalt genießen.

Fazit zu den Florida Keys als Teil des Florida Roadtrips

Insgesamt kann ich die Florida Keys, vor allem wenn man sich diese im Rahmen eines Road Trips anschaut, nur empfehlen. Ein Feeling wie in der Karibik, wunderschöne Strände und zudem ein interessantes Naturphänomen sind Grund genug, sich die Inselkette im Süden Floridas genauer anzuschauen.

Jan Wanderer

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an jan.wanderer@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Kategorien: Guides, Sonstige

Tags: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.