Obwohl die Corona-Krise uns alle in Atem hält, sind die neuen Lufthansa Meilenschnäppchen recht attraktiv. Mit dabei sind dieses Mal nicht nur viele Ziele in der Premium Economy Class, sondern primär auch attraktive Ziele in der Business Class. Zudem gibt es viele verschiedene Kurzstreckenangebote. Wir zeigen Euch, welche Ziele es bei der aktuellen Ausgabe gibt!

Besonders in der aktuellen Situation können diese Schnäppchen übrigens vorteilhaft sein. Warum? Weil sie eine gewisse Flexibilität mitbringen. Denn Prämientickets von Miles & More konnte man im März und April kostenfrei umbuchen. Heißt: Wird Reisen in dem gebuchten Zeitraum nicht möglich sein, kann man wieder auf Kulanz hoffen, um den Reisezeitraum flexibel nach hinten zu verschieben. Alle Informationen haben wir für Euch in einem Artikel zusammengefasst.

Ihr habt noch nicht genügend Meilen gesammelt? Kein Problem! Wir zeigen Euch, wie Ihr schnell und einfach die benötigten Meilen zusammen bekommt und so bei einer der nächsten Ausgaben der Meilenschnäppchen dann für einen genialen Preis in der Business Class fliegen könnt!

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – die Details

Die Tickets im Rahmen der Lufthansa Meilenschnäppchen im April 2020 könnt Ihr auch für Eure Familie, Freunde oder Bekannte buchen und so gemeinsam Urlaub machen. Meilenschnäppchen sind ausschließlich online buchbar und gelten exklusive Steuern, Gebühren und Zuschläge. Die Abflughäfen in Deutschland sind in der Regel Berlin-Tegel, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn, Leipzig, München, Münster, Nürnberg und Stuttgart. Die Abflughäfen in Österreich sind Graz, Innsbruck, Klagenfurt, Linz, Salzburg, und Wien. In der Schweiz könnt Ihr in Basel, Genf und Zürich starten. Bis auf Weiteres können alle bis zum 19. April 2020 gebuchten Prämientickets im Rahmen der Meilenschnäppchen aufgrund des Coronavirus bis einsschließlich 31. August 2020 auf ein beliebiges neues Datum bis zum 30. April 2021 umgebucht. Mehr Informationen dazu findet Ihr in unserem ausführlichen Guide zum Thema!

Sawyer Bengtson Tnv84LOjes4 Unsplash

Wir möchten Euch hier nur die Angebote in der Premium Economy Class und Business Class aufzeigen. Denn leider lohnt es sich in der Regel nicht, ein Lufthansa Meilenschnäppchen in der Economy Class zu buchen, da zu den Meilen noch Steuern und Gebühren dazu kommen. Somit kostet der Flug fast genau so viel, wie wenn Ihr diesen regulär bucht. Beachtet bitte auch, dass die Verfügbarkeit bei den Meilenschnäppchen je nach Destination und Abflugort variiert.

Für alle Meilenschnäppchen gelten die folgenden Buchungs- und Reisezeiträume:

  • Reisen: 15. Juli bis 31. August 2020 (Mittel- & Langstrecke)
  • Reisen: 15. Mai bis 30. Juni 2020 (Kurzstrecke)
  • Buchen: bis 30. April 2020

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – Kurzstrecke

Auf der Kurzstrecke gibt es bei den Meilenschnäppchen im April 2020 einige Ziele. Allerdings solltet Ihr bei den Kurzstreckenzielen immer genau überlegen, ob Euch die Business Class den Aufpreis wert ist oder ob es ein bezahltes Economy Ticket nicht auch tut.

Für 25.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug stehen Euch ab allen Airports diese Ziele (mit Stop in Frankfurt oder München) sowie einer Zuzahlung von etwa 70 bis 80 Euro zur Wahl:

  • Barcelona
  • Bilbao
  • Brüssel
  • Budapest
  • Graz
  • Helsinki
  • Kiew
  • London-Heathrow
  • London-City
  • Oslo
  • Rom
  • Valencia
  • Warschau
  • Riga
  • Pamplona
  • Linz
  • Glasgow
  • Tallinn
  • Posen
  • Porto
  • Krakau

Da viele Ziele meist auch mit bezahlten Tickets nicht allzu teuer sind, solltet Ihr genau überlegen, ob eine Einlösung von Meilen überhaupt Sinn ergibt.

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – Mittel- und Langstrecke

Auf der Mittel- und Langstrecke stehen diesen Monat wieder Ziele in der Premium Economy Class zur Verfügung. In dieser Reiseklasse könnt Ihr die folgenden Destinationen für 30.000 Meilen ansteuern:

  • Riad
  • Kuwait
  • Bahrain

Für 40.000 Meilen geht es in der Premium Economy Class auf der Langstrecke außerdem zu folgenden Destinationen:

  • Atlanta

Im Preis-Leistungsverhältnis, auch wegen dem geringen Meilen-Unterschied, meist noch ein ganzes Stück spannender sind allerdings die Meilenschnäppchen in der Business Class.

Auf der Mittelstrecke habt Ihr die Wahl zwischen diesen Zielen, die Ihr für 40.000 Meilen buchen könnt:

  • Dubai
  • Baku

Sehr interessant sind die folgenden Ziele auf der Langstrecke für 55.000 Meilen für einen Hin- und Rückflug in Richtung Nordamerika:

  • Chicago
  • Philadelphia
  • Austin

Weiterhin gib es auch noch Langstrecken-Angebote für 60.000 Meilen und 70.000 Meilen:

  • Panama City Tocumen (60.000 Meilen)
  • Mexiko Stadt (60.000 Meilen
  • Buenos Aires (70.000 Meilen)

Einplanen solltet Ihr zudem etwa 550 bis 600 Euro für Steuern und Gebühren als Zuzahlung. Die Vielfalt an den Zielen sollte es Euch allerdings möglich machen, eine für Euch passende Destination zu finden!

Werte von 40.000 bis 70.000 Meilen für einen Business Class Hin- und Rückflug klingen für manchen Neuling erst einmal unerreichbar, wir zeigen Euch jedoch, wie Ihr schnell und einfach die benötigten Meilen zusammen bekommt und so bei einer der nächsten Ausgaben der Meilenschnäppchen dann für weniger als 1.150 Euro in der Business Class zum Beispiel in die USA fliegen könnt.

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – die Verfügbarkeit

Die Verfügbarkeiten bei den neuen Meilenschnäppchen schwankt dabei je nach Destination wie üblich, allerdings scheinen die Verfügbarkeiten aktuell noch sehr gut zu sein, wie beispielsweise nach Chicago:

Bildschirmfoto 2020 04 01 Um 10.13.07

Auch in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires finden sich momentan recht viele Verfügbarkeiten:

Bildschirmfoto 2020 04 01 Um 10.14.05

Auch die Flüge zu den anderen Zielen weisen aktuell noch gute Verfügbarkeiten auf. Wer ein wenig Flexibilität mitbringt, sollte entsprechend keinerlei Schwierigkeiten haben, Verfügbarkeiten für passende Flüge zu finden!

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – Meilen sammeln

Ihr habt noch nicht genügend Meilen für die aktuelle Ausgabe der Meilenschnäppchen? Mit unserem Meilenslider könnt Ihr ganz einfach herausfinden mit welchen Angeboten Ihr die benötigten Meilen erreicht.

Alle Angebote zum Meilen sammeln

Wie Ihr in unserem Guide zum Wert einer Meile bei Miles and More nachlesen könnt, bringt eine Einlösung bei den Meilenschnäppchen einen Gegenwert von bis zu 4 Cent pro Meile, sodass sich im Prinzip alle vorgestellten Aktionen für Euch lohnen sollten! Alle lukrativen Angebote zum Sammeln von Meilen findet Ihr in dieser Übersicht.

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – das Bordprodukt

Auf der Kurzstrecke sowie auf einigen Mittelstrecken fliegt Ihr in der Lufthansa Business Class mit einem geblockten Mittelsitz und einer besseren Verpflegung gegenüber der Economy Class. Im Rahmen der Meilenschnäppchen auf der Langstrecke fliegt Ihr mit der Lufthansa ab Frankfurt oder München. Auf der Mittel- und Langstrecke sind alle Flugzeuge mit einer richtigen Business Class bestuhlt. Die Konfiguration ist 2-2-2, mit einer Ausnahme: Die Boeing 747-400 verfügt über drei Mittelplätze.

lufthansa business class

Alle Sitze lassen sich zu einem komplett flachen Bett umwandeln. Auf den Flügen in der Lufthansa Business Class erwarten Euch bis zu zwei Mahlzeiten, von denen es sich bei einer um ein Menü mit mehreren Gängen handelt. Auch das Entertainment-System könnt Ihr kostenfrei nutzen.

Lufthansa Meilenschnäppchen April 2020 – Fazit

Die neuen Meilenschnäppchen der Lufthansa sind dieses Mal ähnlich attraktiv wie in der letzten Ausgabe und so finden sich einige spannende Ziele. Gerade in der Business Class gibt es tolle Ziele, die vergleichsweise günstig mit Meilen buchbar sind. Aufgrund des Coronavirus fällt die Auswahl nach Nordamerika dieses Mal wohl eher gering aus, trotz Allem sollte ein passendes Ziel für jedermann dabei sein!

Autorin

Lena Goller ist COO bei reisetopia und seit Februar 2020 Teil des Teams sowie der Geschäftsführung. Auch, wenn sie im Sommer 2021 die Redaktionsleitung übergeben hat, schreibt sie weiterhin noch gerne über ihre luxuriösen Reiseerlebnisse, ansonsten fokussiert sie sich primär auf operative Prozesse sowie ihr Lieblingsthema: das Affiliate Marketing.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • @otto

    mag sein, dann war es Kulanz, vielleicht aufgrund des Status. Ist auch allgemein bekannt, dass die Reisebranche erst ab September richtig aktiv wird. Meine Flüge mit LH sind ab August bereits alle gebucht (übrigens auch in die Staaten).

  • Danke für den guten Überblick. Sind diese Meilenschnäppchen denn anders als sonst umbuch- und erstattbar? Falls nein, fände ich über diesem Artikel nicht eine große Warnung angebracht, dass man bei der Buchung von Meilenschnaeppchen mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht nur seine Meilen, sondern auch die Zuzahlung von u.U. mehreren hundert Euro verliert. Denn die Wahrscheinlichkeit dass die gelisteten Flüge in einigen Monaten so stattfinden, oder dass man sie dann auch antreten kann/will ist ja sehr schwer einzuschätzen.

    • Schade, dass die Westküste der USA / Canada nicht dabei ist.
      Nun gebe ich allerdings Wolfgang mit seiner Anmerkung recht, “dass die gelisteten Flüge in einigen Monaten so stattfinden, oder dass man sie dann auch antreten kann/will ist ja sehr schwer einzuschätzen.”
      Bleibt gesund !

      • Hatte persönlich auch auf West Coast gehofft. Aber da kriegen die die Plätze auch so teuer verkauft (zumindest in nicht Corona-Zeiten). NYC ist, wie ich erwartet habe, bei OS und LX dabei, da fehlen im Sommer die Geschäftsreisenden.

    • Lieber Wolfang, für die Meilenschnäppchen im März und April wurden aus Kulanz gratis Umbuchungen und sogar Stornierungen vorgenommen. Ich gehe davon aus, dass wenn es weiterhin nicht möglich sein wird zu reisen, dass auch dann eine kostenfreie Umbuchung möglich sein wird. Viele Grüße

      • @georg
        Meilenschnäppchen sind nicht stornierbar oder dergleichen. Die Meilen verfallen, anders als bei den normal gebuchten Prämienflüge. Und diese meinstes du wahrscheinlich. Da LH z. Zt. leider finanziell schwer angeschlagen ist und wahrscheinlich Staatskredite in Anspruch nehmen muss, werde ich kein Flug hier buchen und noch 600 Euro Gebühren dafür bezahlen. Ich bezweifle stark, die Aussage von Lena, dass es wahrscheinlich aus Kulanz wieder eine kostenfreie Umbuchung geben wird. Wer vor der Pleite steht, verschenkt kein Geld. Siehe die Gutscheine, die manche Airline jetzt als Flugausfallerstattung anbietet. Über diesen Artikel muss eine große rote Warnung stehen! Und was ist übrigens wenn Trump auf eine 14- tägige Quarantäne der Europäischen Fluggäste besteht? Für mich ist die Reiseplanung 2020 erst mal beendet… Hoffe ich kann bald wieder damit anfangen.

Alle Kommentare anzeigen (1)