Home

airberlin Insolvenz: Was passiert mit meinen Meilen?

Die Insolvenz von airberlin hat enorme Wellen geschlagen. Auch das Vielfliegerprogramm topbonus Insolvenz angemeldet, die Meilen sind möglicherweise wertlos. Mittlerweile hat sich auch topbonus zu Wort gemeldet. In diesem Artikel zeigen wir Euch, was Ihr über die aktuelle Situation wissen müsst.

Düsseldorf Airport airberlin

Meilen bei airberlin als solche gibt es eigentlich gar nicht. Warum? Weil Ihr Meilen bei topbonus, dem Vielfliegerprogramm von airberlin sammelt. Was nach Wortklauberei klingt, ist von entscheidender Bedeutung. Erklären lässt sich das auch anhand der Eigentümerstruktur. Die Firma topbonus Ltd. gehört zu 70 Prozent zu Etihad Airways und nur zu 30 Prozent der airberlin. Mittlerweile ist bekannt, dass Etihad Airways auch das Vielfliegerprogramm fallen lässt. In einem Interview am 24. August hat Frank Kebekus, der Insolvenzverwalter von airberlin, in einem Interview mit der WirtschaftsWoche bereits davon gesprochen, dass eine Insolvenz von topbonus wahrscheinlich istEinen Tag später hat die topbonus Ltd. offiziell den Antrag auf die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt.

Kann ich meine Meilen bei airberlin auch weiterhin einsetzen?

Die Buchung von Prämienflügen über die Hotline ist bis auf Weiteres nicht möglich, auch die Einlösung von Meilen im topbonus Shop ist ausgesetzt. An der Platinum Hotline wird darauf hingewiesen, dass alle Meilen für den Moment eingefroren wären. Eine Einlösung ist wohl auch in naher Zukunft nicht möglich. Dies hat topbonus in einer offiziellen Meldung sowie einer E-Mail an alle Teilnehmer mittlerweile bestätigt. Wann die “Blockade” aufgelöst wird, lässt sich derzeit nicht sagen. Unklar ist auch, ob die Meilen danach genauso eingelöst werden können wie bisher.

Auf der Webseite von topbonus ist seit dem 19. August 2017 zudem ein Hinweis zu finden, dass aktuell weder die Einlösung noch das Sammeln von Meilen möglich ist. Die Meldung im Wortlaut:

Aktuell (seit Sa. 19. August 2017) können wir Ihre gesammelten Meilen Ihrem Konto nicht gutschreiben. Wir müssen das Meilensammeln und das Meileneinlösen solange aussetzen, bis wir Klarheit über die Situation erlangt haben.

Wir arbeiten daran, die Situation so schnell wie möglich zu klären. Wir hoffen dabei auf Ihr Verständnis und danken für Ihre Geduld.

Zudem ist die auf topbonus verlinkende Schaltfläche auf der airberlin Webseite komplett verschwunden.

Welche offiziellen Kommentare gibt es von topbonus?

Die erste Kommunikation seitens topbonus nach der Insolvenz erfolgte am 29. August per E-Mail. Darin hieß es unter anderem:

Wir arbeiten – zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter – mit Hochdruck an Möglichkeiten, das Einlösen von Meilen und damit dann auch die Gutschrift von Meilen wieder öffnen zu können. Zeitgleich arbeiten wir an einem tragfähigen Zukunftskonzept für topbonus.

Die Zukunft der Meilen ist dabei weiterhin unklar:

Wir werden die Gutschrift von Meilen im Programm dann wieder öffnen, wenn wir einen tragfähigen Weg gefunden haben, Ihnen wieder Einlöse-Optionen anbieten zu können.

Natürlich werden wir Sie umgehend informieren, sobald das Programm wieder geöffnet wird. Da sich Sammeln und Einlösen einander bedingen, können wir das Meilensammeln erst wieder öffnen, wenn wir Ihnen auch Einlösemöglichkeiten bieten können.

Darüber hinaus weist topbonus darauf hin, dass die airberlin Kreditkarte weiterhin eingesetzt werden kann (aktuell erhaltet Ihr sogar attraktive fünf Prozent Cashback auf Eure Zahlungen) und auch alle Statusvorteile bei Flügen mit airberlin sowie oneworld Partnern weiterhin gelten. Die Teilnahme am Programm bleibt bestehen, auch der Kundenservice von topbonus ist weiterhin erreichbar.

Könnte ich wirklich alle Meilen verlieren?

Die aktuelle Situation ist alles andere als vielversprechend. Zwar gibt es noch keine gesicherten Aussagen, die Meilen könnten allerdings komplett verloren sein. Die Rücklagen-Struktur von topbonus, einer englischen Limited, ist komplex. Das Eigenkapital der Firma zu vernachlässigen. Dazu kommt ein komplexes Kauf- und Verkaufssystem der Meilen zwischen der insolventen airberlin und der topbonus Ltd., das unser Kollege Ben von OMAAT ausführlich erklärt hat. Durch die Insolvenz von topbonus werden jegliche Meilen zu einer Forderung gegen die Gesellschaft werden.

Unklar ist jedoch, ob es potentielle Käufer für topbonus gibt. Das Programm hat wertvolle Kundendaten über deutsche Kunden, die für viele Unternehmen interessant sein könnten. Das gilt einerseits für Betreiber von Bonusprogrammen wie die Firma Payback oder deren Mutter American Express. Andererseits könnten auch mit airberlin konkurrierende Airlines oder aber Handelsketten Interesse an einem Kauf haben. Inwieweit die Meilen in diesem Fall ihren Wert behalten würden, ist unklar. Ein Komplettverlust wäre bei einem Verkauf allerdings ebenfalls unwahrscheinlich.

Sollte ich meine Meilen möglichst bald einlösen?

Sollten die Meilen noch einmal freigegeben werden, solltet Ihr diese im Idealfall so schnell wie möglich einlösen. Das Vielfliegerprogramm ist sehr eng mit airberlin verknüpft. Sollte die airberlin tatsächlich von der Bildfläche verschwinden, ist eine Einlösung der Meilen für Flüge mit der Airline selbstredend nicht mehr möglich. Besonders, da die Geldprobleme von airberlin immer akuter werden, wäre eine postwendende Einlösung (sofern wieder möglich) in jedem Fall anzuraten.

airberlin airbus a320 start

Für airberlin Flüge solltet Ihr Eure Flüge maximal bis November einlösen

Bedenken solltet Ihr zudem, dass die Einlösung von Prämienflügen ab dem 1. September 2017 generell auf einigen Strecken teurer wird. Leider werdet Ihr vor diesem Zeitpunkt nicht mehr buchen könnt. Immerhin halten sich die Änderungen in Grenzen. Sollten die Meilen bei topbonus doch wieder freigegeben werden, raten wir dennoch zu einer schnellen Buchung – auch wenn die Meilenwerte für bestimmte Leistungen, etwa Upgrades in die USA, dann höher sind.

Kann ich noch Flüge bei Partnern buchen?

Die mitunter attraktivsten Einlösungen bei airberlin sind Flüge mit Partnern. Dazu gehören beispielsweise Flüge innerhalb von Südamerika mit LATAM. Theoretisch wäre nach dem Ende der aktuellen Blockade auch aktuell wieder eine Einlösung von airberlin Meilen für Flüge mit Partnern möglich. Es erscheint aber dann zumindest möglich, dass die Partner eine Einlösung von airberlin Meilen zukünftig ablehnen werden. Wenngleich die topbonus Ltd. für die Airlines der Schuldner wäre, erscheint auf Grund der unklaren Situation ein Zahlungsausfall von topbonus zumindest in der Theorie möglich. Es gibt zwar noch keine einzige Airline, die sich zur aktuellen Situation geäußert hat, wir würden Euch allerdings dennoch dazu raten, besonders Flüge bei Partnern schnellstmöglich zu buchen, falls die Meileneinlösung zu einem bestimmten Zeitpunkt wieder möglich sein sollte

Was passiert mit Tickets, die ich mit airberlin Meilen gebucht habe?

Auch wenn Ihr bereits Tickets mit topbonus Meilen gebucht habt, könnte es theoretisch zu Problemen kommen. Das gilt allerdings wohl nicht in den kommenden Wochen. Laut der Bundesregierung ist der Flugbetrieb und damit auch die wichtige IATA Lizenz bis Ende November gesichert. Damit sollten auch Buchungen mit Meilen bei Partnerairlines geschützt sein. Wie es danach aussieht, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Sollte airberlin von der Bildfläche verschwinden, können es auch bei Tickets, die auf Partnerairlines ausgestellt wurden, zu Problemen kommen.

American Airlines

Die topbonus Ltd. stellt diese Tickets auf dem sogenannten Ticket Stock von airberlin aus. Das heißt, dass die Tickets mit der Nummer 745 beginnen. Sollte die airberlin ihre Betriebslizenz verlieren, könnte es auch zu Problemen mit der Gültigkeit dieser Tickets geben. Das alles wäre aber nur dann der Fall, wenn airberlin als solche tatsächlich nicht mehr existieren würde. Was in diesem Fall passieren würde, ist derzeit noch nicht absehbar.

Was passiert mit meinem Status bei airberlin?

Eines der größten Fragezeichen bei der airberlin Insolvenz ist, was mit dem Status im Vielfliegerprogramm topbonus geschieht. Sollte die airberlin von der Bildfläche verschwinden, aus der Flugallianz oneworld austreten oder in eine andere Airline eingegliedert werden, verliert entsprechend auch der verbundene Status enorm an Wert.

Im ersten Moment sollten sich allerdings noch keine Unterschiede ergeben. Bis Ende November solltet Ihr Euren Status bei airberlin genauso weiter nutzen können wie bisher. Wir haben dies für Euch auch bei einem airberlin Flug nach der topbonus Insolvenz getestet und darüber berichtet. Auch aus der aktuellen E-Mail von topbonus geht hervor, dass die Statusvorteile uneingeschränkt auch weiterhin gelten. Aktuell werden die Vorteile bei Partnern der Allianz oneworld sowie den Etihad Airways Partners demnach noch gewährt. Daran kann sich allerdings jederzeit etwas ändern.

Etihad Airways First Class Lounge Abu Dhabi

Noch schwieriger ist in dieser Hinsicht ein Blick in die Zukunft. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird airberlin nach der Insolvenz nicht mehr als eigenständige Fluggesellschaft zurückbleiben. Egal ob die Lufthansa oder andere Airline wie EasyJet Teile des Betriebs übernehmen werden: Einen wirklichen Wert wird ein Status von airberlin in der Zukunft wohl nicht mehr haben, zumal auch eine Zukunft in der Allianz oneworld sehr unwahrscheinlich ist. Möglich erscheinen verschiedene Szenarien:

  • eine Übernahme des Vielfliegerprogramms, wie weiter oben angesprochen
  • eine komplette Auflösung des Vielfliegerprogramms topbonus
  • verschiedene Angebote zu einem Statusmatch

Wahrscheinlich erscheint jedoch, dass Statusinhaber bei airberlin in Zukunft entweder durch eine Übernahme des Programms oder durch einen Status Match auch weiterhin einen Status in einer der großen Allianzen halten werden. Die Lufthansa hat beispielsweise zuletzt in Italien einen Match angeboten. Eine Prognose ist aktuell allerdings sehr schwierig.

Fazit zur Zukunft der Meilen bei airberlin

Die gesamte Redaktion von reisetopia hat selbst zahlreiche Meilen “im Feuer”. Entsprechend werden wir für Euch einen genauen Blick darauf werfen, was nach der Insolvenz mit den Meilen passiert. Auch über mögliche Angebote eines Status Match oder eine Übernahme von topbonus durch ein anderes Vielfliegerprogramm werden wir Euch selbstredend aufklären. Ansonsten hoffen wir, dass wir Eure wichtigsten Fragen beantworten konnten. Für den Moment heißt es zusammenfassend: Abwarten, was die nächsten Wochen bringen. Ein kompletter Verlust der Meilen ist zwar möglich, es gibt aber durchaus Grund zur Hoffnung.

Habt Ihr noch Fragen zu Euren airberlin Meilen nach der Insolvenz? Schreibt einen Kommentar oder schickt eine E-Mail an moritz@reisetopia.de!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

17 Antworten »

  1. Hey Dan, endlich mal Kommunikation! Leider geht daraus aber natürlich nicht so recht hervor, was passieren wird. Es gilt die nächsten Wochen wohl erst einmal abwarten, was aus topbonus wird. Es gibt aber zumindest noch Hoffnung, dass die Meilen nicht komplett verloren sind.

  2. Gerade kam folgende Mail von Topbonus: “…zunächst weiterhin ausgesetzt bleiben muss, so ist es wichtig zu wissen,
    dass das topbonus Programm weiter Bestand hat.

    Ihre Teilnahme besteht fort.
    Der Zugang zum topbonus Meilenkonto ist weiterhin unverändert online und über Telefon möglich, so können Sie z. B. Ihren Meilenstand einsehen und auf Ihr Profil zugreifen.
    Der Kundenservice über Telefon und Email ist wie üblich erreichbar.
    airberlin und die Partner-Airlines gewähren weiterhin die Statusvorteile (z.B. Lounge-Zugang, Priority Services, kostenfreie Sitzplatzreservierung, etc.) und auslaufende Statuskarten werden erneuert – unter Berücksichtigung der jeweils gesammelten Statusmeilen.
    Die airberlin VISA Card behält ihre volle Gültigkeit und kann weiter eingesetzt werden.
    Unser Kreditkartenpartner, die Landesbank Berlin, hat bereits alle VISA Card Inhaber über ein sehr attraktives Angebot von 5% cashback auf die Kartenumsätze im September informiert.
    Und noch ein wesentlicher Hinweis:

    Sie können Ihre topbonus Card weiterhin bei allen topbonus Partnern einsetzen. Alle Partner melden uns nach wie vor die durch den Einsatz der Karte gesammelten Meilen. Das bedeutet, wenn das Meilensammeln z. B. partnerspezifisch im Programm wieder geöffnet wird, werden wir diese Meilen Ihrem Meilenkonto auch gutschreiben. Damit ginge Ihnen dann im Idealfall infolge des Insolvenzverfahrens keine Meile verloren.

    Wir werden die Gutschrift von Meilen im Programm dann wieder öffnen, wenn wir einen tragfähigen Weg gefunden haben, Ihnen wieder Einlöse-Optionen anbieten zu können.

    Natürlich werden wir Sie umgehend informieren, sobald das Programm wieder geöffnet wird. Da sich Sammeln und Einlösen einander bedingen, können wir das Meilensammeln erst wieder öffnen, wenn wir Ihnen auch Einlösemöglichkeiten bieten können.

    Wir arbeiten – zusammen mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter – mit Hochdruck an Möglichkeiten, das Einlösen von Meilen und damit dann auch die Gutschrift von Meilen wieder öffnen zu können. Zeitgleich arbeiten wir an einem tragfähigen Zukunftskonzept für topbonus.

    Solange das Insolvenzverfahren nicht eröffnet ist – was voraussichtlich Anfang November 2017 der Fall sein wird – bitten wir Sie von Forderungsanmeldungen abzusehen. Natürlich werden wir Sie über den weiteren Fortgang informiert halten.

    Zusätzliche Informationen entnehmen Sie den topbonus FAQs hier.

    Sie sehen, es lohnt sich, topbonus – trotz der schwierigen Zeiten – die Treue zu halten.

    Vielen Dank für Ihr Vertrauen….”

    Wenn das stimmt könnten wir uns alle ein bisschen freuen. Mal sehen. Bin selbst Platinum… Grüße, DAN

  3. Meine Theorie dazu was passieren wird:
    Prämienmeilen: futsch
    OneWorld Status: futsch
    Silber Status: futsch
    Gold Status: futsch
    Platinum Status: bekommen von Miles & More einen Statusmatch zu Frequent Traveller
    Traurig, aber fände ich realistisch so. Da Topbonus ja zu Etihad gehört, werden die sich das ganze Programm nur für viel Geld abkaufen lassen und das wird niemand bezahlen wollen.

  4. Hey Ralf,

    das ist in der Tat eine bittere Angelegenheit. Bei airberlin sollte die Sache allerdings ein wenig anders ansehen, einmal weil deutlich mehr Verbraucher betroffen sind und zum anderen, weil zumindest in gewissem Maße Rückstellungen im Programm vorhanden sein sollten. Das ist natürlich keine Garantie für irgendwas, aber generell erwarte ich da in Deutschland (wenngleich topbonus eine Ltd. ist, genauso wie airberlin) einen besseren Verbraucherschutz. Das sieht man ja auch am Fall airberlin. Am Ende ist das allerdings alles auch nur Spekulation. Wir können nur hoffen!

  5. Hallo Moritz,

    das halte ich für sehr fraglich und glaube nicht daran. Ich hatte damals bei Malev Goldstatus und ca. 130.000 Meilen. Hier hat sich keiner der OneWorld Partner aufgeopfert. Status und Meilen weg.

    • Hast du auch schon ein E-Ticket bekommen? Die Buchung auf der Webseite ist möglich, die Tickets werden aber leider nicht ausgestellt.

  6. Ich habe gestern Meilen für einen Flug von Singapur nach Sydney eingelöst und habe eine Bestätigung von Quantas (PartnerAirline)bekommen.Heute kam eine Mail von Airberlin, es sei etwas schief gelaufen und die Buchung sei zurzeit nicht möglich.

    • Leider ist das im Moment der Standard. Man kann online zwar buchen, bekommt dann aber kein E-Ticket. Weiterhin ist leider alles eingefroren.

  7. Hallo Moritz,
    erst einmal vielen Dank für deine sehr aufschlußreichen Ausführungen.
    Hab gerade bei Topbonus angerufen und wollte Meilen für einen Business-Flug nach BKK einlösen.
    Ich bekam die Antwort, dass zur Zeit keine Buchung eines Prämienfluges möglich ist. Es finden wohl Gespräche mit Etihad zur Lösung des Problems statt und man hofft, bis Anfang nächster Woche eine Lösung gefunden zu haben.
    Dann müssen wir wohl warten.
    Gruß
    Steffen

    • Besten Dank! Sieht ganz so aus, habe das mittlerweile auch von vielen Mitarbeitern gehört. Eine Frist will man sich bei topbonus selbst aber noch sicher. Es dauert also vermutlich noch mehrere Tage bis wir wirklich Gewissheit haben, was passiert.

  8. Geht mir ähnlich, bei der Star Alliance habe ich bereits einen Status… Die Verfügbarkeiten sind leider auch immer ein Problem. Nach Asien bietet sich da eigentlich meist nur Cathay Pacific oder eben Etihad an. Bei beiden finde ich immer recht ordentliche Verfügbarkeiten!

  9. Wobei die Prämieineinlösung aktuell ausgesetzt ist. Es bleibt also abzuwarten, inwiefern das dann auch wirklich gilt. Ein kleines Fragezeichen gibt es auch hinter Lounge, die nicht direkt zu einer oneworld Airline gehören. Ich werde den Artikel entsprechend fortlaufend aktualisieren.

  10. Habe gerade auf der oneworld Facebook Seite gelesen, dass sich für airberlin und Niki als Teil der oneworld Allianz nichts ändert.
    Demzufolge sollten auch Meilen weiter eingelöst werden können und Statusvorteile genutzt werden können. Heute Vormittag habe ich noch einen Prämienflug gebucht mit BA ohne Probleme.
    Ich nehme an, dass die ersten Status Matches folgen, sobald mehr bekannt ist was mit airberlin passiert.

  11. Ich hoffe auf ein Angebot einer Oneworld Airline, den Status zu matchen. Habe ebenfalls erst kürzlich den Platinum (bis Ende September 2018) verlängert. Was ich mit meinem 318.000 Meilen machen soll, weiss ich nicht. Hatte am Freitag versucht, Prämienflüge mit RJ oder EY Richtung Asien zu buchen. Obwohl BA für RJ Verfügbarkeiten anzeigte und EY (allerdings mit Abflug ab UK) ebenfalls Verfügbarkeiten hatte, hat Topbonus dieses Inventar nicht gefunden. Und die Meilen an Wochenenden in Europa auf AB-Metall abzufliegen, nur um sie abzufliegen… Da weiss ich mit meinen Wochenenden, auch wenn ich gerne fliege, besseres anzufangen.

  12. Hey Klaus, vielen Dank für das Lob. Ich habe mich mit diesem Fall selbst intensiv auseinandergesetzt, da ich ebenfalls AB Platin bin und den Status bereits für die kommenden 13 Monate gesichert haben. Gleichzeitig liegen auf meinem Konto noch 260.000 Prämienmeilen, die ebenfalls eingelöst werden. Ich bin sozusgaen selbst vom Schicksal betroffen und deshalb natürlich auch selbst immer an neuen Informationen informiert. Daher versuche ich auch weiterhin alles zum Thema zu recherchieren und dich und andere Nutzer weiterhin auf dem Laufenden zu halten.

    Dass der Status komplett verschwinden wird, halte ich grundsätzlich für sehr unwahrscheinlich. Einen Statusmatch wird die eine oder andere Airline meiner Meinung nach im Mindestfall anbieten. Ich kann mir da zum einen ganz klar Miles & More (ähnlich dem Match in Italien vor Kurzem), aber auch British Airways vorstellen. Interessant sind die Kunden gegebenenfalls auch für Air France-KLM. Das wären im Prinzip die drei Airlines, die am existierenden Markt von airberlin im Vielflieger-Bereich das größte Interesse haben sollten. Irgendwo kommen wir schon unter 😉 Wobei ich hoffe, dass es auch eine oneworld-Lösung geben wird, da bei der Star Alliance schon für die nächsten vier Jahre vorgesorgt ist 😀

  13. Hallo Moritz,
    habe heute Dutzende Ausarbeitungen zum Thema Air Berlin – Insolvenz, Status, Meilen etc. gelesen.
    Deine gehört zu denjenigen, die ich mit Abstand am besten finde ! Mehr gibt es zu AB momentan
    wohl nicht zu sagen. Wird spannend, wie sich das die nächsten Wochen/Monate entwickelt, bis zum
    ” Finale “.
    Ich habe schon im Mai für 180 TM. Busines Return mit Cathay Pacific ( leider auch 745-Nr. ) gebucht
    für Anf. Nov.. Hoffe nur, daß das noch funktioniert. – Für die noch auf dem Konto verbliebenen 100 TM.
    werde ich jetzt kurzfristig irgendwo hin düsen. Schade wäre nur, wenn der Platin-/Emerald-Status bei
    Topbonus am Ende einfach futsch wäre. Hoffe da auch auf einen Match und habe vorsichtshalber
    schon mal alle Details betr. Konto und Status ausgedruckt, bevor sie evtl. ” verschwinden “. Gestern
    Abend gab es schon ziemliche Probleme mit dem AB-System. Jede Menge falscher Preise und Daten
    für Flüge und auch Kontodetails. Heute morgen waren diese dann wieder korrekt. War wohl schon ein
    böses Vorzeichen.
    Weiter so mit ” Reisetopia ” ! Bin jeden Tag gerne auf Deinen Seiten unterwegs !
    Grüße
    Klaus

Kommentar verfassen