In unserer neuesten Umfrage wollten wir Eure aktuellen Einstellungen zu Hotelaufenthalten in Pandemie-Zeiten wissen. Die Ergebnisse der Umfrage präsentieren wir Euch hier im Detail!

Mehr als 5.000 Leser beantworteten unsere Fragen zum Thema “Wie steht Ihr aktuell zu Hotelaufenthalten?” – und kamen zu erstaunlichen Ergebnissen: Während jeder fünfte Leser bei der Buchung inzwischen lieber auf Nummer sicher geht, als aufs Geld zu gucken, fühlen sich überraschend viele Teilnehmer unsicher mit Bezug auf die von Hotels getroffenen Vorkehrungen.

Unsere Fragen zu Hotelaufenthalten während der Coronakrise

Hotelaufenthalte sind in Deutschland schon seit Ende Mai wieder möglich, auch in Europa hat nun der Großteil der Hotels wieder eröffnet. Beim Buchen eines Hotels wurden in der Vergangenheit von vielen Hotelgästen gerne die niedrigsten Preise der Hotels gewählt, doch seit der Krise lässt sich – wie wir auch bei reisetopia Hotels feststellen können – eine Tendenz zu flexiblen Raten bzw. kostenlosen Stornierungen erkennen.

Wir haben Euch deshalb gefragt: Was ist Euch aktuell wichtiger? Geld sparen, falls die Reise stattfindet oder pokern und mehr zahlen, sodass man das Geld zurückerhält, falls diese ins Wasser fällt bzw. aufgrund von neuen Restriktionen nicht stattfinden kann? Um das herauszufinden und die aktuelle Stimmung einzufangen, haben wir eine Umfrage mit insgesamt zwei Fragen gestartet, die von über 5.000 Menschen beantwortet wurde. Da wir die Umfrage in Kooperation mit Civey durchführten, sind die Antwoten hier nicht ausschließlich von reisetopia Lesern wie sonst üblich. Die Fragen lauteten wie folgt:

  • Ist Euch im Moment bei einer Hotelbuchung ein niedriger Preis oder eine flexible Stornierung wichtiger?
  • Treffen Hotels Eurer Meinung nach ausreichend Vorkehrungen, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen?

Flexible Stornierung für mehr als 70 Prozent der Leser wichtig

Gleich zu Beginn fragten wir Euch nach Euren aktuellen Prioritäten mit Bezug auf eine Hotelbuchung. Interessant ist hierbei, dass sich die allgemeine Tendenz hin zu optimalen Stornierungsbedingungen bewegt, wenngleich über 30 Prozent der Befragten angibt, Stornierungsmöglichkeiten und Übernachtungspreis gleichermaßen zu berücksichtigen.

Bildschirmfoto 2020 09 03 Um 17.30.41

Dennoch geben immerhin 40 Prozent der Befragten an, dass flexible Stornierungsmöglichkeiten für sie entscheidender sind, 21 Prozent davon plädierten sogar zu “eindeutig flexible Stornierung”.

Besonders spannend war zudem noch die Alters- und Geschlechteraufteilung zu sehen, denn jüngere Leute hielten weiterhin an dem Prinzip der günstigeren Preise fest, während die ältere Zielgruppe flexiblere Stornierungen für wichtiger hält. Zudem gaben auch mehr Frauen als Männer an, dass ihnen die Flexibilität wichtig sei.

Insgesamt zeigt das Ergebnis jedoch trotzdem gut, inwiefern die Pandemie die Prioritätensetzung im Buchungsverhalten vieler Leser beeinflusst hat und dass Flexibilität für Hotels immer wichtiger wird.

Besonders praktisch ist dies natürlich mit Blick auf reisetopia Hotels, denn bei uns könnt Ihr in der Regel alle Hotels mit einer kostenfreien Stornierung (bis 24 Stunden vor Anreise) buchen. Zusätzlich dazu erhaltet Ihr natürlich die üblichen Vorteile, wie ein kostenfreies Frühstück, ein 100 USD Voucher sowie ein Upgrade nach Verfügbarkeit.

13 Prozent aller Leser fühlen sich in einem Hotel aktuell “unsicher”

In unserer zweiten Frage fragten wir Euch nach Eurer Einstellung mit Bezug auf die von Hotels getroffenen Vorkehrungen bezüglich Hygiene und Gesundheitssicherung. Hier ist schnell deutlich geworden, dass sich ein überwiegender Teil von weit mehr als 50 Prozent unserer Leserschaft während eines Hotelaufenthaltes auch in Pandemie-Zeiten sicher fühlt.

Bildschirmfoto 2020 09 03 Um 17.37.44

Auffällig ist bei dieser Frage allerdings auch die hohe Anzahl von immerhin 30 Prozent aller Befragten, die keine eindeutige Antwort mit Bezug auf Hotel-Vorkehrungen treffen konnte. Dies zeigt, dass sich fast jeder dritte Leser in Sachen Hygiene-Konzepte in Hotels unsicher ist, während sich immerhin mehr als 13 Prozent aller Teilnehmer tatsächlicher (eher) unsicher fühlen.

Insgesamt scheint es jedoch so, als wäre man sich bei den Antworten über alle Zielgruppen hin einig, so gibt es relativ wenig Abweichungen insgesamt. Lediglich in der Altersgruppe zwischen 40 und 49 gab es weniger Unentschlossene und eine erhöhte Anzahl an Abstimmenden, die nicht denken, dass Hotels genügend Vorkehrungen zur Verbreitung des Virus treffen.

Auch wenn über 50 Prozent aller Befragten der Meinung sind, dass genügend Vorkehrungen getroffen werden, zeigt die Umfrage trotzdem, dass diesbezüglich definitiv noch potenzial seitens der Hotels besteht. Gerade in der aktuellen Zeit sollte man dem Gast gegenüber ein absolutes Gefühl von Sicherheit vermitteln. In Kombination mit Flexibilität ein großer Vorteil!

Fazit zur Umfrage bezüglich des aktuellen Hotel-Standes

Der Eindruck, der durch die Antworten der Umfrage entsteht, ist mehr oder weniger eindeutig: Während das Buchungsverhalten durchaus von der COVID-19-Pandemie beeinflusst wurde, fühlt sich zumindest die Hälfte aller Reisenden während eines Hotelaufenthaltes sicher – ein interessanter Ausblick in die Zukunft des Reisens, die wohl noch eine ganze Weile nicht genau so bleiben wird, wie wir das eigentlich gewohnt waren.

Alle Informationen der Umfrage dürfen bei entsprechender Kennzeichnung übernommen und veröffentlicht werden. Eine detaillierte Ausfertigung der Umfrage kann per E-Mail an [email protected] angefragt werden. 

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit Lena ihren ersten Langstreckenflug bestritt, ist das Thema Reisen nicht mehr aus ihrem Alltag wegzudenken. Sie liebt es neue Länder zu erkunden und dabei ebenso die besten und außergewöhnlichsten Unterkünfte zu testen. Bei reisetopia nimmt sie Euch mit auf ihre Reisen und teilt neben ihren eigenen Tipps & Erfahrungen auch die neusten Deals.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.