Wir alle freuen uns auf ein Reisejahr 2021, in dem wir deutlich mehr möglich sein wird – doch wo soll es konkret hingehen? Das reisetopia-Team zeigt Euch die geplanten Reisen für die Zeit nach der Krise!

Das Jahr 2020 war auch für unser reisetopia Team ein in vielerlei Hinsicht besonderes Reisejahr, viele tolle Ziele und Hotels standen auf der Liste, doch die Coronakrise machten vielen Reisen einen Strich durch die Rechnung. Dennoch konnten einige unser reisetopia Autoren wundervolle Urlaube genießen. Die Pläne für das kommende Jahr könnten dennoch kaum größer sein, denn unser Fernweh steigt von Monat zu Monat. Um auch Eure Reiselust zu wecken, haben wir eine kleine Team-Umfrage gestartet und decken für Euch die Reisepläne des reisetopia Teams auf. Mit dabei sind viele spannende Destinationen und außergewöhnliche Hotels!

Mexiko, Peru und England – Anna

Das, was einen als “reiseverrückte” Person im Jahr 2020 hat nach vorne blicken lassen, waren sicher die Aussichten auf die Reisen im kommenden Jahr. So habe ich insbesondere in den Monaten des Lockdowns viele Pläne geschmiedet. Die größte Reise, die in diesem Jahr für mich ins Wasser gefallen ist, waren zwei geplante Wochen New York und Ostküste Nordamerikas. Flüge und Unterkunft waren schon gebucht und tatsächlich dachte ich noch bis wenige Tage vor der Abreise, dass man bestimmt doch noch irgendwie fliegen könnte. Zu dem Zeitpunkt war es für mich unvorstellbar, dass die Situation länger als ein bis zwei Monate so anhält. So habe ich nach anderen Destinationen Ausschau gehalten. Ganz oben steht dabei auf meiner Bucket List Mexiko. Losgehen soll es in Mexiko City und anschließend nach Puebla, da eine gute Freundin von mir dort herkommt und ich die Region gerne aus ihrer Sicht kennenlernen möchte.

Yucatan Halbinsel Mexiko

Danach möchte ich aber natürlich auch noch – wie es sich für eine gute Touristin gehört – die Halbinsel Yucatán, insbesondere den nördlichen Teil bereisen – und dabei die tollen Strände sehen, das ausgezeichnete Essen genießen und die faszinierende Maya-Kultur kennenlernen. Auf dem zweiten Teil dieser Reise kann ich mir gut vorstellen ein paar Tage in einem Luxushotel zu verbringen, bevor es dann wieder nach Hause geht. Mein aktueller Favorit bei der Suche nach dem richtigen Hotel ist das Grand Hyatt Playa del Carmen Resort.

Wenn ich noch eine zweite größere Reise mache, würde ich wahnsinnig gerne nach Peru. Als ich letztes Jahr in Bolivien war, habe ich so viele Reisende getroffen, die gerade dort herkamen und mir von dem Land vorgeschwärmt haben. Die Reise würde ich dann etwas aktiver und mehr in Form von Backpacking gestalten, da ich wirklich gerne die zum Teil mehrtägigen Wanderungen zum Rainbow-Mountain oder den Inka-Trail erleben möchte. Ein wenig Erholung darf dennoch nicht fehlen, weshalb ich gerne noch ein bis zwei Nächte im Palacio del Inka Cusco verbringen möchte.

Das Hotel gehört zur Luxury Collection von Marriott und ist schon eine Attraktion für sich. Im Hotel werden nämlich rund 195 Kunstwerke aus der Vor-Inka- und Inkazeit sowie aus der Kolonial- und Republikanischen Periode ausgestellt.

Segeln Southampton

Last but not least, wird es im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder nach England gehen. Denn wer mich kennt, weiß, dass für mich ein Jahr ohne England nicht vollständig ist. Vermutlich werden es einige Tage London werden, um anschließend an der Südküste zu segeln – hier brauche ich also kein Hotel zu buchen, sondern schaukle mich auf dem Wasser in den Schlaf.

Island und Sizilien – Andi

Bereits in diesem Jahr habe ich einen Island-Urlaub geplant, welcher aber aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste. Auch bei der Wahl von Reisezielen für spontane Kurzurlaube hatte ich nicht das beste Glück. Umso mehr stecke ich nun jedoch die Hoffnung in eine verbesserte Situation im Jahr 2021, um alles Verpasste nachholen zu können.

Island bleibt dabei auf meiner Liste an erster Stelle. Ich kann es kaum erwarten, die atemberaubenden Natur dieses Landes zu erkunden. Vermutlich wird es dabei auf einen Urlaub im Herbst hinauslaufen, um die Chance zu haben die Nordlichter mit eigenen Augen zu sehen. Das ist für mich persönlich die traumhafte Ergänzung zu den sowieso schon wundervollen Landschaften. Von Wasserfällen, Gebirgen, Gletschern, sowie schier unendlichen Gewässern ist hier einfach alles dabei, was man sich ersehnen kann.

Photo 1596466529159 A23dd25bc108

Als Ziel für einen möglichen Sommerurlaub kommt für mich am ehesten Sizilien infrage. Die Insel zählt zu meinen Lieblingsreisezielen und ich dort längst noch nicht alles erlebt. Bei der kommenden Reise gehört also für mich eine Wanderung auf dem Ätna und ein Tauchkurs in dem Taucherparadies Ustica, einer kleinen Insel vor Palermo, dazu.

E5E0A4AA 76B7 42FE B08F DB0363D25647 1 105 C

Nicht zuletzt freue ich mich aber auf das kulinarische Angebot von Sizilien zusammen mit der typisch gelassenen Mentalität, welche ich stets als erholsam wahrgenommen habe.

Verschneite Berge und Südafrika – Jan

Nachdem ich das Glück gehabt habe, kurz vor der zweiten Welle noch einen tollen Urlaub in Italien genießen zu können, war die Reiseplanung über den Winter vorerst ausgesetzt. Da wir nun dem Impfstoff entgegenblicken, ist die Hoffnung wieder etwas größer geworden und ich habe einige Ideen gefasst, welche Reisen im kommenden Jahr auf meiner Liste stehen könnten.

CC8A16F1 F7C1 4C48 BA98 742F464F12E9 1 105 C

Zunächst einmal würde ich wie schon letztes Jahr gerne Ski fahren, was mit Blick auf die erste Welle vielleicht einen gewissen Beigeschmack hat. Daher werde ich Ausschau halten, ob es Covid-sichere Möglichkeiten gibt, in den Skiurlaub zu fahren und entsprechend in der Richtung Januar bis März nach Optionen schauen. Grundsätzlich bin ich eher aus sportlicher Sicht ein Fan vom Ski Fahren und kein großer Fan des Après-Ski, sodass ich das Risiko denke ich minimieren könnte.

6ED342A3 73B3 4BA0 838C 61D69E4195D4 1 105 C

Ein Reiseziel, welches ich tatsächlich zu Beginn der Krise fast über Weihnachten und Neujahr gebucht hätte, war Südafrika. Da sich die Lage dort aber im Sommer zuspitzte und auch die Einreise schwer vorhersehbar war, kippte ich diesen Plan vorerst. Nun könnte ich mir vorstellen Richtung Herbst die Buchung zu wagen, allerdings gibt es noch keine konkreten Pläne.

Tansania und Sansibar – Jana

Auch für mich sind 2020 ebenfalls einige Reisen ins Wasser gefallen. Umso größer ist nun die Lust im nächsten Jahr auch wieder mal ein Langstreckenziel anzusteuern. Ganz oben auf meiner Liste steht Tansania. Ich war schon einige Male da und habe mich total in das Land und die Natur dort verliebt. Neben den bekannten Nationalparks, wie der Serengeti und dem Ngorongoro Krater, in denen man auf Safari die atemberaubende Tiervielfalt des Landes bewundern kann, bietet Tansania auch viele weitere tolle Ecken. Einige davon möchte ich im kommenden Jahr noch erkunden, eine weitere Safari-Tour darf da ebenfalls nicht fehlen.

098BDB1E 2C4C 4D07 9795 2E47542CD06A 1 105 C

Ein besonderes Highlight, welches ich mir bei dieser Reise ebenfalls nicht entgehen lassen möchte, ist ein Aufenthalt auf Sansibar. Die Insel liegt direkt vor der Küste Tansanias und ist ein echter Traum und auch Luxus. Hier laden die kilometerlangen weißen Strände und kristallklares Wasser direkt zum Entspannen ein. Dadurch, dass Sansibar touristisch noch nicht so erschlossen ist, wie manche andere Inseln, kann es hier auch durchaus passieren, dass man solch einen paradiesischen Strand ganz für sich alleine hat.

Processed With VSCO With F2 Preset

Wann genau die Reise allerdings losgeht, steht noch nicht fest und wird denke ich, von der Lage im kommenden Jahr abhängen. Ich freue mich aber darauf, Euch dann mehr von dieser Reise zu erzählen. Einen Einblick konntet Ihr vielleicht schon durch den Tripreport von reisetopia Autor Jan bekommen, der noch im Februar die Gelegenheit hatte, die Vielfalt Sansibars zu erkunden.

Südtirol, Toskana und die Malediven – Julia

Dieses Jahr konnte auch ich leider keine weiten Reisen unternehmen. Als großer Malediven Fan war das natürlich ein großer Verlust, da mir die Sonne und die endlosen weißen Strände schon sehr gefehlt haben. Nichtsdestotrotz konnte ich Anfang des Jahres zwei tolle Ski-Urlaube genießen und mit meiner Familie an einigen Wochenenden und über Pfingsten tolle Aufenthalte an der Ostsee verbringen. Zudem hatte ich die Möglichkeit einige Tage in der Toskana zu verbringen, was mich auch direkt zu meinen Reiseplänen für 2021 bringt. Wohin genau es gehen soll, weiß ich noch nicht aber auf jeden Fall nach Italien und dann gerne für einen Städtetrip nach Florenz, Rom oder Mailand aber auch die kommende Neueröffnung des Rocco Forte Hotels Villa Igiea hat mich bereits ins Schwärmen gebracht.

D8B1B574 C45C 476A A520 17CFAC39318C 1 105 C

Ganz oben auf meiner Liste stehen außerdem mit Düsseldorf und München zwei deutsche Städte für einen Wochenendtrip, wobei ich München hoffentlich in 2021 mit einem Besuch auf der Wiesn verbinden kann. Auch in diesem Jahr war der Besuch dort geplant und im Anschluss sollte es ins schöne Südtirol nach Bozen gehen. Geplant ist die Reise zu einem Weingut nun für 2021. Neben einigen Städtetrips darf die Erholung auch nicht zu kurz kommen, weshalb ich hoffentlich im Sommer ohne Coronatests, Quarantäne und Einschränkungen wieder auf die Malediven fliegen kann, denn auch die längeren Flugreisen fehlen mir in diesem Jahr.

856929D7 9650 44AE A8E4 EA7301847806 1 201 A

2018 hat dort mit dem The Nautilus ein weiteres tolles Resort eröffnet, dass ich gerne näher kennenlernen möchte. Das Besondere an diesem Resort ist die Verbindung zur Natur, viele Produkte werden lokal vor Ort angebaut und in der ausgezeichneten Gastronomie verwendet. Außerdem liegt das Resort im Baa Atoll, einem UNESCO Biosphärenreservat, das mit einem 30 minütigen Flug mit dem hoteleigenen Wasserflugzeug erreichbar ist.

Was ich an den Malediven so sehr schätze, ist die Ruhe und Abgeschiedenheit. Man kann komplett seine Seele baumeln lassen und entspannen. Am besten verbinde ich das mit Inselrundgängen, auf die ich mich in meinen Gedanken schon jetzt freue.

842D984D A8C2 4AF1 86A2 A674287E94D0 1 105 C

Ob und wann ich genau zu dieser exklusiven Reise komme, weiß ich natürlich noch nicht. Gebucht habe ich bislang noch keine der Reisen, auf meiner To-Do Liste stehen sie jedoch schon weit oben. Sollte dieser Trip nicht klappen, ergeben sich vielleicht einige andere Reiseziele, denn auch die USA, insbesondere die Bahamas wollte ich schon immer mal besuchen. Vielleicht habt Ihr hier für mich einige Hotelempfehlungen. Die Auswahl ist doch recht groß, auch bei reisetopia Hotels.

Barcelona, Südfrankreich und die Costa Brava – Karolin

Trotz vieler Wendungen, haben sich bei mir dieses Jahr einige wunderschöne Urlaube ergeben, die ich mir am Anfang des Jahres noch nicht hätte ausmalen können. Ungewiss was das neue Jahr 2021 für uns noch bereithalten wird, habe ich mir natürlich auch schon einige Gedanken zu möglichen Reisezielen gemacht. Auf eine Reise hatte ich mich in diesem Jahr besonders gefreut, die aber aufgrund des Ausbruchs der Krise auf das nächste Jahr verschoben werden musste. Das war zunächst der bereits gebuchte Städtetrip nach Barcelona im März, den ich mit meinem Freund seit langem Mal wieder fest geplant hatte. Den Umständen entsprechend haben wir die Reise, kommendes Jahr, vorerst provisorisch für den gleichen Zeitraum im März eingeplant. Doch eine Sache hat sich für mich definitiv verändert und das mit Sicherheit durch meinen Job bei reisetopia: Die Frage nach der Unterkunft, weshalb ich hier auf jeden Fall eines der schönen reisetopia Hotels buchen werde und meinen Aufenthalt in Barcelona durch tolle Vorteile nochmal aufzuwerten.

Barcelona Park Gell

Das ist aber nicht der einzige Urlaub, den ich bereits gedanklich plane. Dieses Jahr hatte ich auch einen besonderen Mädels-Trip mit meiner besten Freundin an die atemberaubende Côte d’Azur geplant. Dabei gibt es wohl kaum eine Gegend, die ich besser kennen dürfte, nachdem ich fast zwei Jahre im Süden Frankreichs gelebt habe. St.Tropez – Cannes – Nizza – Monaco das volle Touri-Programm war bereits geplant, um meiner Freundin die wunderschönen Eindrücke in das Leben der Reichen und Schönen nicht länger vorzuenthalten. Aber auch kleinere teils versteckte und vor allem nicht-touristische Orte wollte ich mit ihr besichtigen.

Cap Mala France

So soll auch diese Reise unbedingt im nächsten Jahr, wenn auch noch nicht genau sicher wann, nachgeholt werden – denn unser Trip hatte für uns und unsere nunmehr 15-jährige Freundschaft eine recht persönliche Bedeutung. Besonders Richtung Monaco oder St.Tropez gibt es eine Menge exklusiver Hotels, die uns beiden sehr gefallen, wo man allerdings gerade Richtung Sommer auch mal etwas tiefer in die Tasche greifen muss.

14E3C01C 128A 4CF4 8E0E 78B9865355C4 1 105 C

Zuletzt möchte ich auf meine persönlich wichtigste Reise zu sprechen kommen, die mir primär besonders am Herzen liegt und bei der ich ebenfalls hoffe, dass sie im kommenden Jahr stattfinden kann: unsere Familienreise an die Costa Brava! Eine Reise, die ich gemeinsam mit meiner Schwester, meinen Eltern und meinen Großeltern für dieses Jahr geplant hatte. Unsere bisherigen Familienreisen haben mir immer wahnsinnig viele unvergesslich schöne Momente beschert und werden mir für immer in Erinnerung bleiben. Sollte der Urlaub nächstes Jahr stattfinden, werden wir an der Costa Brava in einem gemieteten Haus unterkommen, womöglich in den Bergen mit Blick aufs Meer.

Costa Brava Spanien

Die Möglichkeit zu haben mit der Familie in einem gemeinsamen Haus mit Blick aufs Meer zu leben, die schönsten Orte und Gegenden gemeinsam zu erkunden, ist für mich das Wichtigste. Aus diesem Grund liegt mir die Reise unwahrscheinlich am Herzen, sodass sie auf meiner Reiseliste für 2021 ganz oben steht!

Italien, Spanien, Portugal und Asien – Lena

Nachdem für mich dieses Jahr einige Reisen ins Wasser gefallen sind und meine Sehnsucht nach Reisen trotz ein paar kleinen Trips nicht gestillt werden konnte, habe ich natürlich schon ein paar Pläne für das kommende Jahr gemacht. Dazu gehört unter anderem, dass ein paar der nicht stattgefunden Reisen nachgeholt werden. So habe ich bereits konkrete Planungen für einen Trip nach Venedig im März, wofür ich das Hyatt Centric Murano gebucht habe und für einen Trip nach Neapel ebenfalls im Frühjahr, bei dem ich jedoch noch keine Unterkunft gebucht habe.

B0D2FC4A 24F1 43A8 9F5A 37CC6D929C33 1 105 C

Einige von Euch hatten bereits gelesen, dass ich dieses Jahr eigentlich auch auf die Philippinen fliegen wollte und schon nach einigen Meilen-Einlösungen für diesen Trip im nächsten Jahr gesucht habe. Doch inzwischen schwanke ich zwischen einem Trip auf die Philippinen und einem Asien-Städtetrip, den ich mir ebenfalls mit Meilen erfüllen möchte. Dafür habe ich aktuell die Destinationen Istanbul, Singapur, Honkong und Seoul im Kopf. Auch Tokio würde ich gerne noch ranhängen, wenn es zeitlich klappt. Egal ob ich mich letzten Endes für diesen Trip oder einen auf die Philippinen – oder vielleicht sogar beide – entscheiden werde, möchte ich diese Flüge mit Meilen realisieren. Dabei habe ich vor allem die Einlösungen bei Singapore KrisFlyer und AsiaMiles im Fokus.

3B3B84A1 DFB3 4AE3 AC44 ADCB16500FE5 1 105 C

Doch neben dieser etwas längeren Reise möchte ich auch weitere Destinationen nicht außen vor Lassen, die bereits für dieses Jahr geplant waren, nämlich Madrid, Valencia und Porto.

6600C9F7 0E32 4B8F 9458 D398A0329E57 1 105 C

Weitere konkrete Pläne habe ich jedoch noch nicht, mein Wunsch in den Oman, nach Marokko und/oder nach Georgien zu reisen bestehen nebenher immer noch. Da sich jedoch einige meiner Reisepläne durch Schnapsideen entwickeln, wird sich sicherlich nächstes Jahr auf meiner Liste noch eine Destination vorfinden, die ich bisher noch gar nicht im Kopf hatte.

Eine Rundreise durch Bayern und Ski fahren – Lilli

Mein Stichwort für das kommende Jahr 2021 lautet: Nachholen! Wie Ihr Euch sicherlich denken könnt, sind einige lang-ersehnte Reisepläne in diesem Jahr leider buchstäblich der Pandemie zum Opfer gefallen, sodass ich nun – im Lichte der neuesten Impfstoff-Ankündigungen – vorsichtig meinen Terminkalender zücke. Zwar rechne ich zumindest bis Mitte des kommenden Jahres nicht mit interkontinentalen oder überhaupt ausländischen Destinationen aber zu Hause ist es doch bekanntlich am schönsten!

Teamtext 01

So werde ich die kommenden Frühjahrsmonate vermutlich für den ein oder anderen Ski-Trip nutzen, wenngleich ich hierfür auf umfassende Hygienekonzepte vertrauen müsste. Pandemie-bedingt sind die eigentlich obligatorischen Familienbesuche in diesem Jahr zudem auf ein absolutes Minimum geschrumpft, weswegen ich meiner wunderschönen bayerischen Heimat ohnehin den ein oder anderen Besuch schulde. Verglichen mit meiner Neuköllner Stadtwohnung locken die Winter- und Frühjahrsmonate im deutschen Süden sowieso mit ihrem häufig laueren Wetter und der Nähe zu den Bergen.

BA1A8E56 0AAE 41CC 83AD 104392464CBE 1 105 C

Nach einem kurzen Abstecher in meiner Heimatstadt München, den ich im Übrigen gerne mit einem Hotelaufenthalt verbinden würde, weshalb ich mich über Eure Empfehlungen sehr freuen würde, plane ich also eine kleine Rundreise durch die bayerische Natur – inklusive Wanderungen, Skirouten und natürlich Glühwein! Wann und wohin genau es mich verschlagen wird, kann ich zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht sagen, doch ich freue mich auf Eure Empfehlungen und werde von feststehenden Planungen natürlich zuallererst Euch berichten!

Eine Reittour durch die isländischen Highlands – Laura

Im nächsten Jahr soll es für mich nach Island gehen. Diesen Wunsch wollte ich mir bereits zu Beginn dieses Jahres erfüllen, jedoch ist daraus leider nichts geworden. Die Insel hat landschaftlich atemberaubende Vielfalt zu bieten und natürlich die süßen Islandpferde. Alleine schon für eine Reittour durch die isländischen Highlands auf diesen Vierbeinern, lohnt sich für mich eine Reise nach Island.

Photo 1557705635 F991896fd5ee

Für eine Nacht würde ich auch gerne in dem Frost & Fire Hotel an den sprudelnden geothermischen Quellen in Hveragerdi übernachten und den Wellness des Hotels genießen. Im Vordergrund steht für mich aber das außergewöhnliche Reiterlebnis!

Vereinigte Arabische Emirate und tropische Strände – Tobi

Ich blicke wie gewohnt mit Zuversicht und Optimismus in die Zukunft! Deshalb möchte ich vieles nachholen, was ich in diesem Jahr verpasst habe und das Jahr 2020 möglichst schnell vergessen. Zum einen möchte ich definitiv in die Vereinigten Arabischen Emirate fliegen, nachdem ich die Reise coronabedingt bereits zwei Mal kurzfristig verschieben musste.

Conrad Maldives Rangali Island Strand Hauptinsel 3

Zum anderen möchte ich unbedingt wieder paradiesische Strände, Palmen und Ruhe genießen. Deshalb möchte ich im kommenden Jahr entweder auf die Seychellen, die Malediven oder ins weit entfernte Bora Bora reisen. Das wäre nicht nur eine angemessene Entschädigung für ein “Seuchenjahr”, sondern auch die Erfüllung eines Traums meinerseits. Wenngleich das Jahr 2020 ein Jahr zum Vergessen ist, kann ich mich glücklich schätzen, dass meine Familie, Freunde, Arbeitskollegen und Kameraden allesamt gesund geblieben sind. In Zeiten von Corona ist die Gesundheit das höchste Gut, dass ich auch im kommenden Jahr nicht leichtsinnig aufs Spiel setzen werde. Dennoch, träumen wird ja erlaubt sein.

Kreta, Südafrika und Israel – Max

In Sachen Reisen ist das aktuelle Jahr fast eine totale Nullnummer geworden, was natürlich angesichts der Situation auch nachvollziehbar ist. Immerhin habe ich es in diesem Jahr nach Kreta geschafft, womit das Reisejahr 2020 schon gar nicht mehr so schlimm aussieht und ich mich doch sehr glücklich schätzen kann. Allerdings fielen mit Südafrika und Israel zwei größere Reisen aus, die es nun gilt nachzuholen.

Untitled

Wenngleich ich für das kommende, hoffentlich bessere Jahr, noch gar nichts wirklich geplant habe, juckt es mir besonders beim Thema Fernreisen wieder enorm in den Fingern, aber wohin genau, das vermag ich noch nicht zu sagen. Sicher ist für nächstes Jahr – wie immer – nur Kreta. Vielleicht geht es auch nach Südafrika und vielleicht auch nach Israel. Es kann aber ebenfalls gut sein, dass auch 2021 etwas bescheidener bei mir aussieht.

Untitled 1

Es stehen aber allerdings einige, für mich, sehr wichtige Ziele auf meiner Reise-Bucketlist. Da wie gesagt, die Südafrika- und die Israel-Reise dem Coronavirus zum Opfer fielen, könnte ich mir also vorstellen, jene beiden Länder im kommenden Jahr endlich zu bereisen und kennenzulernen. Zumindest Stand jetzt. So oder so dürfte 2021 in Sachen Reisen besser aussehen, als dieses Jahr. Die Buchungen werde ich wohl aber anhand der Lage abhängig machen.

Rundreise durch Kanada & vieles mehr – Moritz

Im Jahr 2020 sind so einige Reisen ins Wasser gefallen, sodass das neue Jahr definitiv wieder mindestens eine Langstreckenreise enthalten soll. Ein Muss ist es dabei für mich, meine Reise nach Kanada nachzuholen, da ich bislang nur die Großstädte Montreal und Toronto kenne und endlich mehr von der wunderschönen Natur des Landes erkunden möchte.

842D11EF 8790 43D6 84EA 38BB07381987 1 105 C

Vermutlich werde ich den Trip mit einigen interessanten Reviews, außergewöhnlichen Hotels und womöglich noch einem Abstecher in die USA verbinden. Eigentlich würde ich gerne auch noch ein Hotel, wie die Clayoquot Wilderness Resort oder das Fogo Inn inmitten der weiten Natur kennenlernen, aber hier wird mir vermutlich das Budget einen Strich durch die Rechnung machen.

Download 1

Dennoch freue ich mich schon sehr, Kanada von Osten bis Westen im Detail kennenzulernen und mir damit einen weiteren Reisetraum zu erfüllen!

Darüber hinaus habe ich auch noch zahlreiche weitere Ziele auf meiner Bucket List, die in diesem Jahr ins Wasser gefallen sind. Unter anderem möchte ich gerne mit Russland und einigen Ländern in Südosteuropa die wenigen Länder in Europa erkunden, die ich bislang noch nicht kenne. Konkrete Pläne habe ich für weitere größere Reisen zwar noch nicht, aber ein besonderer Urlaub an Traumstränden ist genauso fest eingeplant wie eine Langstreckenreise – vielleicht nach Neuseeland oder auch nach Südamerika. Gerade mit Blick darauf, dass im Jahr 2021 durch tolle Flugangebote und mit Meilen & Punkten sicher einige ganz besondere Erlebnisse möglich sein werden, lasse ich das Jahr auf mich zukommen und werde die eine oder andere Reise auch einfach spontan antreten!

Nordamerika, Mexico und Yucatan – Vicky

Wenn meine Heimat Kanada im kommenden Jahr endlich seine Grenzen wieder öffnet und seine Einreisebeschränkungen lockert, möchte ich zuallererst meine Eltern besuchen. Da ich dann schonmal in Nordamerika bin, möchte ich unbedingt einige andere Teile des Kontinents und einige Städte näher kennenlernen. Bislang habe ich nur die Vereinigten Staaten, Kuba und Peru gesehen. Es gibt also noch einiges für mich zu entdecken!

BTMXMY Villas 3BedroomOceanFront 920x518

Ich denke, ich würde die Gelegenheit nutzen und eine Reise nach Mexiko planen, da ich auf der Suche nach Flugtickets bereits einige gute Angebote ab Montreal gefunden habe. In der Regel sind solche Flüge teurer als von Europa aus. Einmal in Mexiko darf in meinen Augen auch eine Reise zur Halbinsel Yucatan nicht fehlen. Hier würde ich gerne einfach an den weißen Stränden entspannen und die Umgebung erkunden. Ein passendes Hotel hätte ich dank des Tipps von reisetopia Autor Severin ebenfalls schon – das Banyan Tree Mayakoba. In diesem Hotel einmal aufzuwachen, steht ganz oben auf meiner Liste!

Eine Reise nach Japan – Christel

Nächstes Jahr würde ich gerne zusammen mit meinem Freund nach Japan reisen. Da das Land und die Kultur uns schon seit vielen Jahren begeistert, steht es als Reiseziel auf unserer Liste ganz oben. Ursprünglich wollten wir schon dieses Jahr dorthin und hatten sowohl die Hin- und Rückflüge als auch die Unterkunft gebucht. Mit Austrian Airlines wären wir von Berlin nach Wien geflogen und von dort aus mit All Nippon Airways nach Tokyo weitergereist. Zurück nach Deutschland sollte es dann mit Lufthansa gehen. Die Flüge mussten wir aufgrund der Pandemie jedoch leider stornieren. Wann wir diese Reise nachholen können, ist aufgrund der Einreisebestimmungen leider noch unklar. Zudem sind touristische Flüge bis auf Weiteres verboten.

Yu Kato I71UerLsN K Unsplash

Doch die Impfstoffankündigung hat auch unsere Reiselust beflügelt, sodass wir diese Reise hoffentlich sehr bald nachholen können. Sollte das Reisen ins Land der aufgehenden Sonne nächstes Jahr wieder möglich sein, würden wir zunächst Tokyo erkunden, da die Hauptstadt so facettenreich ist. Tokyo als Stadt faszinierte mich schon immer sehr, aufgrund der einzigartigen Symbiose die Tradition und Moderne vereint. Ganz oben auf meiner Bucket-List stehen die Besichtigung diverser Tempel, wie z.B. der Asakusa Tempel und einige japanische Feste, die ich gerne miterleben würde, beispielsweise das berühmte jährliche Kirschblütenfest im Frühling.

Rom und Guatemala – Malika

Nachdem ich zuerst gedacht hatte, dass ich in diesem Jahr gar nicht mehr ins Ausland komme, konnte ich zum Glück noch vor der zweiten Welle einen Roadtrip durch Italien machen und habe das Land lieben gelernt. Deswegen ist nächstes Jahr auf jeden Fall ein Wochenendtrip nach Rom geplant, um auch die Hauptstadt Italien endlich mal zu entdecken.

Reisetopia IRheUFnuezY Unsplash

Für 2021 habe ich aber auch wieder ein Fernreiseziel im Visier, was eigentlich für diesen Sommer schon geplant war: eine dreiwöchige Rundreise durch Guatemala. Da eine Reise nach Zentralamerika schon lange auf meiner Bucketlist steht, ist die Hoffnung bei mir groß, dass ich mir diesen Wunsch im kommenden Jahr endlich erfüllen kann. Ich freue mich schon sehr die Kultur kennenzulernen, meine eingerosteten Spanischkenntnisse anzuwenden und die wunderschöne Natur zu erleben. Besonders aber freue ich mich auf die Wanderung auf den Acatenango Vulkan. Das soll eines der Highlights in Guatemala sein, dass auch ich mir nicht entgehen lassen möchte.

Fazit zu den Reiseplänen für 2021

Das Jahr 2020 war durch diese schwere Krise für viele sehr schwierig, auch für uns. Als reiseverrücktes Team machte es uns besonders traurig, Euch in diesem Jahr nicht zu so vielen außergewöhnlichen Orten der Welt mitzunehmen. Daher ist unsere Reiselust für das kommende Jahr umso größere. Einige unserer Autoren und Teammitglieder haben bereits konkrete Pläne, darunter viele verschobene Reisen. Auf jeden Fall sind hier wieder einige tolle Destinationen und Hotels dabei, die schon jetzt Freude auf das kommende Jahr machen und sicherlich auch mit dem ein oder anderen Tripreport für Euch verbunden sind!

Wart Ihr schon mal an einem der Orte und stehe einige der Destinationen auch auf Eurer Bucket-List?

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Mir geht es ähnlich wie vielen von euch, ich wollte eigentlich nach meinem Abschluss letztes Jahr zu einer großen Weltreise aufbrechen, doch leider wurde ein Flug nach dem anderen verschoben und dann storniert. Schlussendlich habe ich die Hoffnung sorglos von einem ins andere Land zu reisen und die ganze Welt zu erkunden aufgegeben, ich denke das wird in dieser Form noch länger nicht möglich sein… Ich hoffe, dass nächstes Jahr wieder eine Fernreise machbar ist, wenn man geimpft ist und nur in einem Land bleibt. Für dieses Jahr steht wohl eher eine Reise innerhalb Europas an, ich denke das könnte realistisch sein. Genauer ins Auge gefasst habe ich einen Flug von Flughafen Linz nach Kreta (wie auch hier erwähnt wird). Ich liebe Inseln, die bieten meiner Meinung nach immer von allem etwas – Natur, Strand, Meer, Berge, Action und Entspannung. Ich hoffe, dass zumindest dieses Vorhaben stattfinden kann, von Fernreisen träume ich solange weiterhin. Reizen würden mich da besonders Chile, Kanada und die Philippinen. Ich drücke euch (und mir) die Daumen, dass die Reisen dieses Jahr durchführbar sind und werde einfach schon die kleinsten Ausflüge schätzen und lieben nach so langem Lockdown.

  • Ob das in Coronazeiten so klappt? Ich wünsche allen viel Glück! Träumen darf man. Sicher geht es aber in 2022.

    Ich habe viele Payback-Punkte, die ich sehr gerne an Weihnachten mit dem 25%-Bonus zu Miles and More umwandeln würde. Bin aber eher auf dem Standpunkt, das wegen Corona sein zulassen und sie flexibel (in Bargeld umwandelbar) noch bei Payback zu belassen. In 2021 werde ich sie bestimmt nicht wie gewünscht einsetzen können und käme dann ab 2022 hinsichtlich des Verfalldatums in Zugzwang. Auch wenn der Bonus wirklich verlockend ist … Ostern 2021 bzw. Weihnachten 2021 gibt es sicherlich zumindest 10%, und dann sieht die Reisewelt schon anders aus.

    Was meinen und was machen die anderen mit ihren Payback-Punkten?

  • Hey, meint Ihr das es im nächsten Jahr überhaupt möglich ist normal zu Reisen? Es werden einem ganz schön viele Steine in den Weg gelegt, um ein normales Leben zu führen.

    • Hallo Tobias,
      da hast du natürlich recht. Aktuell sieht es auch für die ersten Monate in 2021 nicht nach Lockerungen aus, doch auch wir geben die Hoffnung nicht auf und hoffen zumindest, dass mehr Länder ihre Grenzen öffnen und auch die Tests- und Quarantänebestimmungen im Laufe des Jahres gelockert werden. Bis wir wieder so “normal” reisen können, wie vor der Krise wird es wohl noch einige Zeit dauern, da es hier auch auf die Impfmöglichkeiten ankommt. Ist flächendeckend eine Impfung möglich, wird das Reisen sicherlich wieder einfacher werden. Wir werden also sehen, was die kommenden Monate so bringen 🙂 Und bleiben, wie immer positiv gestimmt!

      LG

Alle Kommentare anzeigen (1)