Heute geht es für mich auf meinen ersten Langstreckenflug seit Beginn der Corona-Pandemie. Im Rahmen einer Pressereise fliege ich mit Eurowings Discover zu den Victoria Falls in Simbabwe. Das Besondere ist, dass die Destination heute von der jungen Lufthansa-Tochter das erste Mal angeflogen und wir das Glück haben, bei dieser Premiere dabei zu sein. Ich nehme Euch hier auf reisetopia sowie auf Instagram mit und berichte, wie ein Aufenthalt in der spannenden Destination aussieht und was man von der neuen Direktverbindung sowie von der Eurowings Discover Business Class auf der Langstrecke erwarten kann.

Die Koffer sind gepackt, der PCR-Test ist negativ, der Online Check-in für den Zubringer nach Frankfurt hat problemlos funktioniert: Ich bin startklar für die Reise zu den Victoria Falls! Dass es zu dieser Reise kommt, liegt an einer Anfrage von Eurowings Discover, die vor wenigen Wochen hereinkam. Gemeinsam mit einigen Reise-Journalisten soll der Erstflug zur neuen Destination Victoria Falls begleitet werden. Da die Destination zum einen sehr spannend ist und wir zum anderen bisher noch nicht die Möglichkeit hatten, die Eurowings Discover Business Class auf der Langstrecke zu testen, sind wir der Einladung gefolgt, um hier bei reisetopia exklusive Einblicke mit Euch teilen zu können und Eure Reiselust auch für etwas unbekanntere Destinationen zu wecken.

Den größten “Wasservorhang der Erde” entdecken

Afrika ist für die Lufthansa Tochter Eurowings Discover einer der wichtigsten Märkte und so nimmt die Fluggesellschaft immer neue spannende Destinationen mit auf. Heute geht es das erste Mal mit Eurowings Discover nach Victoria Falls (VFA) in Simbabwe. Die Region ist vor allem für die imposanten Wasserfälle bekannt, die sogar als UNESCO Weltnaturerbe gelistet sind. Doch auch sonst bietet die Region rund um den Sambesi Nationalpark einiges zu entdecken. Was das alles ist, werde ich in den nächsten Tagen herausfinden dürfen.

Victoria Falls Simbabwe

Natürlich geht es bei dieser Reise nicht nur um die Destination, sondern auch um die Anreise und den Weg dorthin. Da Eurowings Discover die erste Airline der Lufthansa Group ist, die nach Victoria Falls fliegt, ist die Vorfreude entsprechend groß. Doch auch in Victoria Falls freut man sich bereits auf die Ankunft der Airline, die fortan dreimal pro Woche mit einem Zwischenhalt in Windhoek von Frankfurt nach VFA fliegt. Der Flughafen wird sonst nämlich vor allem von Regionaljets aus anderen afrikanischen Ländern angesteuert, Langstreckenflugzeuge sind dort also eine Seltenheit. Eurowings Discover ist die einzige Airline außerhalb Afrikas, die VFA direkt anfliegt. Daher ist bei der Ankunft morgen auch direkt eine Begrüßungszeremonie am Flughafen geplant, auf die ich schon sehr gespannt bin.

Anschließend geht es für unsere Gruppe ins Hotel. Wir verbringen die Nächte in dem Boutique Hotel Victoria Falls Safari Lodge, welches sich nur 15 Minuten von den Wasserfällen entfernt befinden.

Eurowings Discover A330 Cropped

Neben den Events rund um den Erstflug ist im Rahmen dieser Pressereise ebenfalls geplant, einiges von der Region zu sehen. Besonders freue ich mich dabei auf einen Sunrise Game Drive, da es für mich kaum ein schöneres Naturschauspiel gibt als den Farbwechsel der afrikanischen Sonnenauf und -untergänge zu bestaunen. Das Highlight wird aber mit Sicherheit der Besuch der Wasserfälle inklusive Helikopterflug. Wir besuchen die Victoria Falls von der simbabwischen Seite. Da sie aber genau an der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia liegen, kann man auch von der sambischen Seite auf die herunter strömenden Wassermassen des Sambesi-Flusses schauen. Über die einzelnen Tagesaktivitäten werde ich euch bei Instagram noch weitere Details zeigen.

Zudem wird Euch ein ausgiebiger Test der Eurowings Discover Business Class am Ende meiner Reise erwarten. Bisher ist noch keiner aus unserem Team mit der neuen Lufthansa Airline geflogen, sodass wir schon sehr gespannt sind, ob das Bordprodukt überzeugen kann.

Unkomplizierte Reisevorbereitung für Simbabwe

Auch, wenn es angesichts der aktuellen Nachrichtenlage etwas in den Hintergrund gerückt ist, ist und bleibt auch die Corona-Pandemie ein Thema, das bei der Reisevorbereitung beachtet werden musste. Für die Einreise wird aktuell ein negativer PCR-Test verlangt, der bei der Ankunft nicht älter als 48 Stunden sein darf. Zusätzlich muss man einen vollständigen Impfschutz vorweisen können. Für ungeimpfte Reisende ist die Einreise auf dem Luftweg nicht möglich.

Sonnenuntergang Simbabwe

Als Reisender erhält man am Flughafen ein Touristenvisum mit einer Gültigkeit von 30 Tagen, welches 30 US-Dollar kostet. Man muss es nicht vorher beantragen. Wie dieser Prozess am Ende abläuft, werde ich nach meiner Reise berichten.

Etwas irritiert bin ich nur über die Ausreisemodalitäten. Aktuell benötigt man nämlich auch für die Ausreise aus Simbabwe einen negativen PCR-Test. Diesen machen wir im Hotel. Kompliziert wird es dadurch also nicht, eine kleine “Restangst” vor einem positiven Ergebnis vor Ort bleibt aber natürlich.

Das erwartet Euch bei meiner Pressereise zu den Victoria Falls

Wenn dieser Artikel erscheint, befinde ich mich gerade am Frankfurter Flughafen und mache mich bereit fürs Boarding. Morgen früh wache ich dann nach einer Nacht in der Eurowings Discover Business Class hoffentlich ganz entspannt in Afrika wieder auf. Das Programm der Reise ist sehr vielfältig und beinhaltet unter anderem einen Helikopterflug sowie eine Bootsfahrt auf dem Sambesi Fluss, was ich natürlich alles festhalten werde. Ich nehme Euch dafür ab heute live bei Instagram mit und halte Euch auch hier mit mehreren Artikeln auf dem Laufenden. Lasst mich gerne in den Kommentaren wissen, was Euch interessiert und ob ihr irgendwelche Fragen habt!

Ihr habt spannende Informationen, Euch fehlen wichtige Themen oder Ihr habt einfach eine Anregung für neue Content Ideen? Dann sendet sie uns über dieses Formular!

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.