Auf dem Rückweg von Mexiko nach Europa hat man die Wahl zwischen zahlreichen europäischen Airlines – und Aeromexico. Ich habe mich dabei mittels FlyingBlue Meilen für die Business Class der mexikanische Nationalairline entschieden.

Der Flug von Mexiko City nach Amsterdam wird dabei von einer Boeing 787-9 durchgeführt, welche über die neueste (und beste) Business Class der Airline verfügt. Während dem rund elfstündigen Flug konnte ich mir dabei ein Bild vom Sitz, Schlafkomfort und natürlich auch dem Catering machen.

Moderner Sitz mit tollen Platzangebot

Die Business Class Kabine an Bord der Boeing 787-9 ist relativ groß und in zwei Bereiche aufgeteilt. Hinter der zweiten Galley findet man dabei noch eine “Mini-Kabine” mit acht Sitzen. Ich habe mich für einen mittigen Fensterplatz in der vorderen Kabine entschieden, da dort erfahrungsgemäß relativ leise ist, was besonders bei einem Nachtflug sehr angenehm ist.

AeroMexico Business Class Kabine

Bei dem Sitz handelt es sich um eine sogenanntes Reverse-Herringbone Modell, welches in Flugrichtung und zum Fenster hin ausgerichtet ist. Negativ aufgefallen ist mir allerdings, dass hier keine verstellbare Kopfstütze vorhanden ist. Inbesondere für größere Menschen ist dies ziemlich unangenehm.

AeroMexico Business Class Boeing 787 9 Fenstersitz

Neben einer gemütlichen Decke und einem Kissen befindet sich auch ein reichhaltiges Amenity-Kit am Platz, welches ich Euch im Rahmen des Review detailliert präsentieren werde. Ein weiterer Vorteil dieser Art von Sitz sind die vielen Ablageflächen und -fächer.

AeroMexico Business Class Boeing 787 9 Stauraum

Insgesamt gibt es am Platz vier verschiedene Fächer, um die persönlichen Gegenstände während des Fluges erreichbar zu verstauen.

Guter Schlafkomfort in der Aeromexico Business Class

Mehrere Faktoren sorgen für einen guten Schlafkomfort in der Aeromexico Business Class. Zum einen ist die Kabine der modernen Boeing 787-9 relativ leise und verfügt über ein angenehmeres Klima als ältere Modelle, was sich zumindest bei mir sofort bemerkbar macht. Dank der individuellen Düsen kann natürlich auch die Temparatur am Sitz entsprechend angepasst werden. Am wichtigsten ist natürlich der Sitz beziehungsweise das Bett. Dieses ist knapp über zwei Meter lang und bietet auch in der Breite durchaus Bewegungsfreiheit.

Zwar bietet AeroMexico keine Matratzenauflage, allerdings konnte ich auch so wirklich gute fünf Stunden schlafen, was für meine Verhältnisse absolut überdurchschnittlich ist. Air France ist auf ihrem Flug nach Mexico-City beispielsweise noch ohne komplett flache Betten in der Business Class unterwegs und auch KLM bietet keinen direkten Zugang zum Gang vom Fenster. Somit bietet Aeromexico hier in meinen Augen definitiv das beste Produkt im Hinblick auf Sitz und Schlafkomfort.

Langsamer Service und ordentliches Essen

Wirklich nervig fand ich die Geschwindigkeit, in der das Abendessen serviert wurde. Planmäßiger Abflug war gegen Mitternacht, dank leichter Verspätung wurde erst gegen 1 Uhr das Anschnallzeichen ausgeschaltet. Angedacht war für den Flug aber dennoch ein volles Abendessen. Andere Airlines bieten in solchen Fällen nur einen Mitternachtsnack oder zumindest die Option für ein “Express-Dinner”. Kurz vor 3 wurde dann der Tisch abgeräumt, zwischen den Gängen verging währenddessen gefühlt eine Ewigkeit. Interessanterweise haben aber nahezu alle Passagiere das Essen in Anspruch genommen, was allerdings auch an dem mageren Angebot in der Aeromexico Lounge liegen könnte.

AeroMexico Business Class Boeing 787 9 Dinner

Der Käse wurde hier ungefragt vor dem Hauptgang serviert, was mir etwas komisch vorkam. Ansonsten war das Essen durchaus in Ordnung und merklich besser als zum Beispiel bei Delta. Vor der Landung wurde auch noch ein warmes Frühstück mit mehreren Optionen serviert.

AeroMexico Business Class Boeing 787 9 Galley

Die hintere Galley stand den Passagieren als Self-Serve Bar zur Verfügung. Hier gab es auch unter anderem eine Nespresso Maschine.

Fazit zu den ersten Eindrücken aus der Aeromexico Business Class

Insgesamt war ich mit meinem Flug in der Aeromexico Business Class sehr zufrieden. Der Sitz bietet hervorragenden Schlafkomfort und ist vergleichbaren Produkten von KLM oder Air France überlegen. Das Catering war in Ordnung aber auch kein Highlight, für Business Class geht dies aber durchaus in Ordnung. Nicht zu unterschätzen ist übrigens der Abflug vom Terminal 2 in Mexico-City, der verglichen mit Terminal 1 noch am ehesten einen gewissen Komfort bieten kann.

Autor

Severin ist seit ein paar Jahren in der Vielfliegerszene aktiv. Angefangen mit regelmäßigen Daytrips nach ganz Europa hat es ihn immer weiter in die Welt getrieben. Auf reisetopia teilt Severin besonders seine Tipps, um günstig durch Europa zu fliegen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.