Schon vor der Pandemie stand Montenegro als Reiseziel auf meiner Agenda – nun wird der Plan endlich zur Realität. Nachdem Lena bereits im letzten Jahr ihre Eindrücke vom Land geteilt hat, werde ich Euch bald ebenfalls in das immer beliebter werdende Urlaubsziel mitnehmen!

In den letzten Jahren war ich in fast allen Ländern Europas, allerdings gibt es in Südosteuropa noch den einen oder anderen blinden Fleck. Einen davon möchte ich mit der Reise nach Montenegro schließen, immerhin ist das Ziel schon länger auf meiner Liste und durch das milde Klima ein ideales Ziel für einen Trip nach Ostern. Wohin ich Euch im Rahmen der Reise mitnehme, zeige ich Euch in diesem Booked-Artikel!

Mit easyJet nach Tivat und dem Mietwagen durch das Land

Nachdem ich darauf gestoßen war, dass easyJet praktischerweise am Karfreitag und dann immer freitags und montags nach Tivat fliegt, habe ich die Gelegenheit genutzt und die Direktflüge nach Montenegro gebucht. Gerade mit Blick darauf, dass das Ziel (genauso wie Podgorica) nicht zu jeder Jahreszeit gut zu erreichen ist, waren die Flüge einer der Gründe, warum ich mich gerade jetzt für Montenegro entschieden habe. Nachdem es ursprünglich sieben Tage werden sollten, habe ich den Trip am Ende noch auf zehn Tage ausgebaut, um etwas mehr Zeit im Land zu haben.

Montenegro208
In Montenegro kann man mit dem Mietwagen eine einmalige Landschaft erkunden

Dabei werde ich auch die ganze Zeit auf einen Mietwagen setzen, um die Chance zu haben, wirklich viel zu sehen. Gerade die gesamte Küste von Montenegro soll sehr schön, sodass ich diese idealerweise einmal “abfahren” möchte. Je nachdem könnte ich mir auch noch einen kleinen Abstecher nach Albanien vorstellen, immerhin hätte ich damit noch ein weiteres fehlendes Land “abgehakt” 😉

Traumurlaub im One&Only und Abstecher in die Großstädte

Im Rahmen der Reise stehen allein schon wegen des Roadtrip-Charakters verschiedene Unterkünfte auf der Agenda. Den Anfang macht das Chedi Lustica Bay, das Lena bereits ausführlich getestet hat. Ich bin nach meinem Chedi Muscat Review und meiner Chedi Andermatt Bewertung an sich ein Fan der Marke, gerade was das Design angeht. Nach Lenas Eindrücken bin ich mir hinsichtlich Lustica Bay allerdings nicht ganz sicher, wenngleich der Preis von knapp 200 Euro im Rahmen ist und das Hotel sich schlichtweg gut als Basis für Ausflüge in der Region anbietet. Zudem darf ich mich über einige attraktive reisetopia Hotels Vorteile freuen.

Chedi Lustica Bay
The Chedi Lustica Bay

Nach dem Chedi wollte ich idealerweise eigentlich ins ANANTI Resort, das Lena ebenfalls bereits getestet hat. Allerdings hat das Hotel spontan die Eröffnung für die Saison nach hinten geschoben, sodass ich mich nach einer Alternative entlang der Küste umgesehen habe. Entschieden habe ich mich schlussendlich für das Vivid Blue Serenity Resort, das einen guten Eindruck macht und auch in einem Zimmer mit Meerblick nur knapp über 100 Euro pro Nacht kostet. Zudem konnte ich hier ideal das Reiseguthaben meiner American Express Platinum Card einlösen!

Vivid Blue Serenity Resort
Vivid Blue Serenity Resort

Weiter geht die Reise (gegebenenfalls über Albanien) in die Hauptstadt Podgorica sowie auf dem Weg in die höhergelegenen Regionen des Landes. Gerade in dieser Hinsicht bin ich gespannt, ob es Tipps gibt, was man unbedingt gesehen haben sollte. Die Küste scheint deutlich mehr erschlossen und öfter bereits, dennoch bin ich auf Podgorica bereits sehr gespannt. Gewählt habe ich hier als Unterkunft das Hilton, das ziemlich neu ist und ebenfalls nur knapp 100 Euro die Nacht kostet. Dank des Hilton Honors Diamond Status gibt es zudem jede Menge Inklusivleistungen, was die Hotelwahl recht einfach gemacht hat.

HIlton Podgorica
Hilton Podgorica

Das Highlight soll allerdings zum Schluss kommen, denn nach zwei Nächte in der Hauptstadt geht es über einen anderen Weg wieder zurück ans Wasser. Konkret ins One&Only Portonovi – das erste Resort der bekannten Luxusmarke in Europa, das im Sommer oft unerschwinglich ist. Im April allerdings liegen die Raten noch unter 500 Euro (was natürlich immer noch enorm viel für Montenegro ist). Zudem gibt es über reisetopia Hotels eine kostenfreie vierte Nacht und die üblichen umfangreichen Vorteile wie kostenfreies Frühstück, ein 100 US-Dollar Guthaben, ein Upgrade & mehr. Entsprechend habe ich mich zum Abschluss der Reise für dieses ganz besondere Erlebnis entschieden.

one & only portonovi Montenegro Resort
One&Only Portonovi

Das Resort sieht auf den Bildern in jeder Hinsicht beeindruckend aus, von den Privatstränden über die Zimmer bis hin zu den Restaurants, sodass ich es kaum erwarten kann, das Hotel auch persönlich zu sehen. Von Portonovi aus will ich zudem ebenfalls ein bisschen die Region erkunden, geplant ist auch ein kleiner Abstecher über die Grenze nach Dubrovnik. Sollte es hier weitere Tipps in der Region geben, freue ich mich sehr auf einen Kommentar!

Fazit zu meinem geplanten Trip nach Montenegro

Zum Start ins Jahr 2022 durfte ich mich bereits über einige tolle Reisen freuen. Entsprechend freut es mich sehr, nun auch meinen lange geplanten Trip nach Montenegro nachzuholen. Gerade nach einigen anstrengenden Wochen freue ich mich auf die Roadtrips durch das Land, neue Erlebnisse und natürlich auch außergewöhnliche Hotels. Gerade das One&Only stand schon lange auf meiner Liste, sodass ich es kaum erwarten kann, das Resort in wenigen Wochen zu erleben!

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)