Wer uns auf Instagram folgt, der wird sicherlich mitbekommen haben, dass es für das reisetopia Management vor etwa zehn Tagen nach Cannes zu einem Jahresplanungsmeeting ging. Wie uns dabei die Amex Platinum den Aufenthalt noch verschönert hat, erzähle ich euch in diesem Artikel.

Ich selbst habe die Amex Platinum nun seit geraumer Zeit und auch schon eine Menge an Punkten angesammelt. Da ich aber auf die “perfekte” Einlösung während eines Langstreckenfluges warte, habe ich die Karte bisher vor allem im Alltag genutzt, von den Amex Offers, und Kulanz-Aktionen profitiert und hin und wieder auf Reisen eine Mietwagenversicherung gespart. Auf der reisetopia Management-Reise nach Cannes, wurde mir allerdings noch einmal deutlich, wie viele Vorteile die Karte selbst bei einem solch kurzen Trip mit sich bringt.

American Express Platinum Kreditkarte

  • Exklusiv: 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
Anna
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Entspannte Anreise dank Lounge-Besuch

Zurück zum Anfang: Um das Jahr 2022 gebührend einzuleiten und einige wichtige strategische Entscheidungen abseits des gewohnten Arbeitsumfeldes zu treffen, ging es für das reisetopia Management-Team nach Cannes an die Côte d’Azur. Gebucht haben wir drei Nächte im Hotel Martinez Cannes über reisetopia Hotels.

Hotel Marttinez MM Team
Das reisetopia Management Team vor dem Hotel Martinez Cannes.

Hierbei konnten wir von der aktuellen 3für2 Promo profitieren. Obwohl wir “nur” Standard Zimmer gebucht hatten, gab es für uns Premium Zimmer im dritten Stock mit einer wahnsinnig schönen Aussicht aufs Meer. An diesen Ausblick beim Aufwachen konnte man sich wirklich gewöhnen 😉 .

Ausblick Martinez Cannes
Der Ausblick aus dem Premium Zimmer. Die Lichterkette war noch ein Überbleibsel der Weihnachtsdeko.

Diese erste Reise im Jahr 2022 sollte für mich auch ganz besonders sein, denn innerhalb der kurzen Zeit, die wir auf der Reise verbracht haben, konnten wir etliche Vorteile der Amex Platinum nutzen. Angefangen hat es bereits bei der Anreise am BER. Hier kommen Inhaber der Amex Platinum seit etwa einem halben Jahr in die Lufthansa Lounge. Bei meinem letzten Abflug vom BER war dies noch nicht der Fall, sodass ich mich besonders freute, die Lounge am ja noch recht neuen Flughafen kennenzulernen. Es war definitiv ein guter Start des Trips, denn wir hatten genügend Platz, um uns auszubreiten, zu frühstücken und zu arbeiten. Die Auswahl der Speisen in der Lufthansa Lounge hat mir auch wirklich zugesagt. Es gab Obstsalat, leckere Backwaren, frisches Rührei und einen optisch ansprechenden Glühwein-Gugelhupf, den wir allerdings um 7:00 Uhr morgens dann doch noch nicht probieren wollten.

MM TEam BER
Hier konnten wir noch vor dem Abflug in Ruhe einiges erledigen.

Beim Umstieg in Zürich sollte dann der nächste Loungebesuch auf uns warten. Hier konnten wir die Aspire Lounge dank unseres Priority Passes besuchen. Die Lounge war allerdings ein wenig voll, da nur einer der Bereiche geöffnet war, doch zumindest gab es einige warme Speisen. Mittlerweile war nämlich fast Mittagszeit und wir schon wieder hungrig. Besonders toll war hier auch mal wieder der Fakt, dass jeder von uns noch einen weiteren Besucher hätte mitnehmen können. So konnte auch unsere Kollegin, die bisher noch keine Amex Platinum hat, vom Lounge-Angebot profitieren.

Komfortabler und günstiger Flughafentransfer

Kurz nach der Landung konnten wir vom nächsten Benefit der Amex Platinum profitieren. Am Ausgang des Flughafens stand nämlich bereits unser Taxi bereit, das wir vorab über Sixt Ride gebucht haben. Dank des 10 x 20 Euro Sixt Ride Guthabens konnten wir hier noch einmal ordentlich sparen – bei den Durchschnittspreisen an der Côte d’Azur hat es sich definitiv gelohnt. Der Fahrer war zudem äußerst freundlich und das Auto geräumig. Desinfektionsmittel sowie Ladekabel wurden uns im Sitzbereich bereitgestellt.

Keine Extrakosten beim Ausleihen des Mietwagens

In Cannes selbst haben wir dann vor allem die Annehmlichkeiten des Hotels und der Stadt genossen. Viele Spaziergänge an der Promenade, Lunch in süßen französischen Restaurants und die pure Lebensfreude der Einwohner, die wir beim Schach- oder Boule-Spielen beobachten konnten. An einem der Tage wollten wir allerdings noch etwas mehr von der Umgebung sehen und entschieden uns dafür, mit einem Mietwagen die schönsten Städte und Orte der Region zu besuchen.

Sixt Mietwagen MM Team Cannes
Die Cabriofahrt hat den Ausflug noch ein wenig mehr versüßt.

Gebucht haben wir den Mietwagen über Sixt, wo uns – wie üblich – natürlich noch eine Mietwagenversicherung angeboten wurde. Dank der Amex Platinum konnten wir hier aber glücklicherweise nein sagen und haben das gesparte Geld noch in ein kleines Fahrzeugupgrade gesteckt, sodass wir schlussendlich in einem schicken Cabrio saßen. Zum Offen-Fahren war es die meiste Zeit ein wenig zu frisch, aber hin und wieder konnten wir das Dach heruntermachen und den Fahrtwind in unseren Gesichtern spüren – ein tolles Erlebnis.

Gut gestärkt auf dem Weg zurück

Am Tag unserer Rückreise haben wir morgens noch ausgiebig im Hotel gefrühstückt, doch als wir ein paar Stunden später am Flughafen in Nizza saßen, kam dann aber schon der erste Mittags-Hunger zurück. Glücklicherweise gibt es auch in Nizza eine Lounge, zu der Priority Pass-Inhaber Zugang haben: die Infinity Lounge. Diese ist ziemlich hell und modern eingerichtet und gerade die Hängesessel sind wirkliche Hingucker.

Auch das Buffet machte einiges her – gerade, wenn man auf der Suche nach etwas gesünderen Alternativen war. Es gab verschiedene frische Salate mit Dressing nach Wahl sowie eine große Obst- und Saftauswahl. Außerdem gab es eine Kaffeemaschine, die standardmäßig mit Hafermilch ausgestattet war, was mich besonders gefreut hat, da dies in den vorherigen Tagen ein etwas schwierigeres Thema war.

Lounge Essen Zuerich
Gut gestärkt ging es nach Hause.

Genau wie auf dem Hinweg, führte auch unser Rückflug über Zürich. Dieses Mal waren glücklicherweise in der Aspire Lounge beide Räume geöffnet, sodass es nicht mehr ganz so voll und dementsprechend angenehmer war. Lediglich die Essensauswahl war am späteren Nachmittag schon stark eingeschränkt. Die warmen Speisen, die es noch auf dem Zwischenstopp des Hinflugs gab, waren leider schon vergriffen, aber zumindest gab es Salat, Brötchen und eine Suppe. Da wir aber auch erst etwa eine Stunde vor Schließung der Lounge dort waren, war dies zumindest nachvollziehbar.

Fazit zu den Amex-Platinum Vorteilen auf unserer Cannes Reise

Alles in allem hat sich die Amex Platinum auf der kurzen Reise wirklich gelohnt. Gerade, wenn man eine Umsteigeverbindung hat und die Wartezeit zum Essen und Arbeiten nutzen will, ist der Loungebesuch Goldwert. Auch die Mietwagenversicherung ist ein Feature, das ich nicht mehr missen möchte, denn zu oft habe ich mir in der Vergangenheit noch teure Tarife aufquatschen lassen. Ich hoffe, dieses kleine Reisebeispiel hat gezeigt, dass die Amex Platinum nicht nur dank der Möglichkeit des Sammelns von Membership Rewards Punkten wirklich lohnenswert ist, sondern dass man praktisch auf jeder Reise von den Vorteilen profitieren kann.

American Express Platinum Kreditkarte

  • Exklusiv: 75.000 Punkte Willkommensbonus
  • 200 Euro Reiseguthaben pro Jahr für Flüge, Hotels und mehr
  • 200 Euro Sixt Ride Guthaben pro Jahr
  • Exklusive Kreditkarte aus Metall
  • Wertvolle Punkte sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Kostenfreie Platinum Partnerkarte inkl. aller Vorteile
  • Bestes Versicherungspaket in Deutschland
  • Kostenloser Lounge-Zugang inkl. Gast an über 1.000 Flughäfen
  • Upgrades, Frühstück und weitere Statusvorteile in Hotels
Anna
Dank weltweitem Lounge-Zugang, idealen Versicherungen und mehr ein Muss für jeden Vielreisenden

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.