Die ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof ist eine von insgesamt sieben Lounges der österreichischen Bahn. Warum das Angebot dem deutschen überlegen ist und durchaus attraktiv ist, zeigen wir Euch in diesem ausführlichen Review!

Üblicherweise berichten wir bei reisetopia über Flughafen-Lounges, doch auch an Bahnhöfen gibt es entsprechende Warteräume, die einen hohen Komfort versprechen. Die eine oder andere Bahn-Lounge haben wir Euch bereits vorgestellt, diese sind meist aber in die Jahre gekommen und überzeugen auch beim Angebot an Speisen nicht wirklich. Die einzige Ausnahme ist die neu gestaltete Lounge in Nürnberg. In Österreich allerdings ist das Angebot ein ganz anderes, wie die ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof sehr gut zeigt.

ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof – Lage & Zugang

Die ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof liegt in der Haupthalle des Bahnhofs im ersten Stock. Ihr seht die Lounge bereits aus der Halle heraus, müsst dann aber noch mit dem Aufzug oder die Treppe nach oben. Zu den Gleisen ist man hier maximal fünf Minuten unterwegs.

Zutritt zur Lounge habt Ihr grundsätzlich mit einem Standardticket der 1. Klasse ab 15 Euro, einem sogenannten Sparschiene-Ticket für die 1. Klasse sowie Interrail-Pässen für Österreich. Darüber hinaus kommen Vielfahrer mit einem Railteam-Status (z.B. bahn.bonus comfort) in die Lounge, genauso Inhaber einer Netzkarte der 1. Klasse, etwa einer BahnCard 100.

ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof – Layout & Ausstattung

Die ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof ist relativ übersichtlich, allerdings sehr modern und schick eingerichtet.

ÖBB Lounge Wien

In einem mittelgroßen Raum findet man einige verschiedene Sitzgelegenheiten, die aus verschiedenen Sesseln und Couches bestehen, teilweise mit und teilweise ohne Tisch.

ÖBB Lounge Wien 4

Klassische Esstische gibt es in der ÖBB Lounge Wien nicht, dafür allerdings Steckdosen an jedem Platz, sodass es kein Problem ist, die mitgebrachten Geräte zu laden.

ÖBB Lounge Wien 2

Auch eine kleine Ecke zum Arbeiten mit Hochtischen und passenden Stühlen gibt es.

ÖBB Lounge Wien 3

Direktes Tageslicht gibt es in der Lounge nicht, eine große Fensterfront gibt aber den Blick auf die Bahnhofshalle frei.

ÖBB Lounge Wien Ausblick

Insgesamt hat mir die ÖBB Lounge Wien allen voran wegen dem wirklich gelungenen modernen Design sehr gut gefallen. Es handelt sich ohne Zweifel um den angenehmsten Raum, um am Wiener Hauptbahnhof zu warten.

ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof – Essen & Trinken

Besonders positiv überrascht war ich in der ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof ob des guten Buffets. Dies ist immer im Verhältnis zu sehen, etwa bieten die Lufthansa Lounges deutlich mehr.

ÖBB Lounge Wien Buffet

Für eine Bahn-Lounge (also etwa im Vergleich zu DB oder auch SNCF Lounge) ist das Angebot aber wirklich sehr gut, denn neben Chips, Nüssen etc. gibt es zum Beispiel auch Kuchen und Croissants.

ÖBB Lounge Wien Buffet 2

Die Getränkeauswahl besteht zudem aus einer vernünftigen Kaffeemaschine, den gängigen Softdrink, aber auch Bier und Wien.

ÖBB Lounge Wien Buffet 3

Für einen kurzen Aufenthalt vor der Abfahrt in jedem Fall ein sehr gutes Angebot, das eine Fahrt in der 1. Klasse des Railjet sehr gut ergänzt.

ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof – Entertainment

Auch in puncto Entertainment gibt es an der ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof nichts auszusetzen. So bietet die Lounge eine Auswahl an tagesaktuellen Zeitungen und Zeitschriften.

ÖBB Lounge Wien Zeitungen

Darüber hinaus gibt es überall Steckdosen und gut funktionierendes sowie schnelles WLAN – mehr kann man sich nicht in einer Lounge an einem Bahnhof nicht wünschen.

ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof – Fazit

Ich muss die österreichische Bahn doch loben, denn die ÖBB Lounge Wien Hauptbahnhof ist die mit Abstand Bahn-Lounge, die ich je besucht habe. Ein schickes Design, sehr gutes WLAN und ein überraschend gutes WLAN machen die Zeit vor der Abfahrt sehr angenehm und sorgen dafür, dass man ganz entspannt in die Reise starten kann!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Zum Fazit: war das WLAN so super, das es gleich zweimal erwähnt wird? 😉

    Die Einrichtung sieht sicherlich besser aus als die üblichen DB-Sessel in rot. Allerdings ist das Essen bei der DB auch nicht viel weniger oder mehr. Nur halt eben nicht aufgebaut auf einem Büfett, sondern auf Bestellung. Wenn man einige Male in einer DB-Lounge war, weiß man auch was es so alles gibt.

    Gibt auch einige, die gut sind. Zum Beispiel in Frankfurt am Main. Da guckt man vom 1.-Klasse-Bereich in Richtung der Gleise (mit der Bahnhofshalle davor). Berlin dagegen hat hinten auch Tageslicht.

Alle Kommentare anzeigen (1)