Das Long Set Resort Koh Rong ist eines von wenigen richtigen Resorts auf der paradiesischen Insel vor Kambodscha. Obwohl es sich definitiv nicht um ein echtes Luxusresort auf Niveau des Conrad Bali oder Hilton Seychelles handelt, hat das Hotel mich mit seinem Charme ohne Zweifel überzeugt.

Dieses Review ist Teil des Tripreports “Tempel & Traumstrände in Kambodscha”, dessen andere Teile Ihr im Übersichtspost findet!

Warum ich Euch bei einem Besuch von Koh Rong auf jeden Fall zum Long Set raten würde, lest Ihr in diesem Review!

Long Set Resort Koh Rong – die Buchung

Meine Buchung des Resorts war nicht gerade einfach. Ich hatte schon Monate vor der Reise ein anderes Hotel auf der Insel über Hotels.com reserviert. Dieses war bei Ankunft aber so mies, dass ich mich direkt entschied, dort nicht bleiben zu wollen. Jemand gab mir dann einen Tipp, dass das Long Set Resort direkt nebenan das einzige echte Resort sein sollte. Kurz entschlossen rief ich dort an und reservierte ein Zimmer. Man muss zum Kontext sagen, dass Koh Rong nicht gerade mit anderen südostasiatischen Inseln vergleichbar ist.

Die Insel ist komplett unentwickelt, es gibt weder Straßen, noch Städte oder echte Infrastruktur. Mehr dazu lest Ihr aber auch in meinem Destination Guide zur Insel. Da das Resort als an einem anderen Strand lag, als dem an dem wir waren, schickte man kurzerhand ein Boot, das uns direkt am Strand abholte und zum Hotel brachte – ein toller Service! Für die zwei Nächte meines Aufenthaltes wurden 90 Euro inklusive Frühstück fällig, was sicherlich nicht super günstig ist, für eine Buchung per Telefon wenige Minuten vor Ankunft aber in jedem Fall in Ordnung.

Long Set Resort Koh Rong – das Zimmer

Die Zimmer im Long Set Resort sind allesamt recht ähnlich und befinden sich in kleinen Bungalows, die wie ich finde sehr schön gestaltet sind. Jeder Bungalow beinhaltet ein Zimmer, sodass man direkt aus dem Schlafzimmer herausgehen kann. Die Ausstattung des Zimmers ist insgesamt definitiv als einfach zu bezeichnen, für meine Ansprüche auf der Insel aber vollkommen in Ordnung. Neben dem großen Bett mit zwei Nachttischen findet sich im Zimmer nur eine Art Ablagebrett und hinter einem Sichtschutz eine Minibar.

Long Set Resort Koh Rong Zimmer Bett

Long Set Resort Koh Rong ZimmerLong Set Resort Koh Rong Zimmer Kühlschrank

Direkt am Bett ist darüber hinaus nur noch ein Wasserkocher mit Instant Kaffee zu finden.

Long Set Resort Koh Rong Zimmer Kaffee

Das Badezimmer ist mit einer Dusche ausgestattet, die mir zwar von der Art her gut gefallen hat, leider aber was die Funktion angeht nicht so richtig begeistert hat.

Long Set Resort Koh Rong BadezimmerLong Set Resort Koh Rong Dusche

Der Wasserdruck war zwar in Ordnung, leider floss das Wasser aber nicht richtig ab, sodass man innerhalb kürzester Zeit unter Wasser stand.

Long Set Resort Koh Rong – die Verpflegung

Das Frühstück im Long Set Resort hat mir gut gefallen. Im Restaurant direkt am Strand mit einem malerischen Blick über den Strand lässt sich die wichtigste Mahlzeit wirklich genießen. Das Buffet ist zwar nicht unbedingt genial, bietet aber dennoch alles was man für ein gutes Frühstück braucht.

Long Set Resort Koh Rong Restaurant View

Auch frische Eierspeisen können bestellt werden. Leider habe ich es versäumt Fotos vom Buffet zu machen, sodass Euch meine Beschreibung genügen muss. Dafür habe ich aber auch weitere Mahlzeiten im Hotel testen können, die preislich angenehm günstig waren (etwa 7 Euro pro Hauptgericht). Das Sandwich wie auch der Burger, den ich probiert habe, waren sehr lecker.

Long Set Resort Koh Rong Sandwich

Insgesamt war ich mit dem Speiseangebot im Long Set Resort auf Koh Rong mehr als zufrieden. Echten Luxus kann man hier nicht erwarten, das ist aber auch in Ordnung.

Long Set Resort Koh Rong – die Erholung

Begeistern konnte das Hotel aber mit dem restlichen Angebot, was sich am besten unter dem Begriff Erholung zusammenfassen lässt. Zuerst zu nennen ist hier sicherlich der große Pool, der sich direkt gegenüber meines Zimmers befand. Dieser ist modern und schön gestaltet, wenngleich dieser nicht am Meer liegt, wie es etwa in vielen anderen Strand Resorts, wie dem The Legian Bali der Fall ist.

Long Set Resort Koh Rong Pool

Auch der Fitnessbereich bietet eine gute Auswahl an Trainingsgeräten und ist dazu mit vielen Klimaanlagen ausgestattet, sodass es sich bei fast eisigen Temperaturen trainieren lässt.

Long Set Resort Koh Rong Gym 1Long Set Resort Koh Rong Gym 2Long Set Resort Koh Rong Gym 3

Mein persönliches Highlight ist allerdings der Strand, der nur wenige Schritte von der Bar entfernt liegt. Hier gibt es Liegen und es werden Handtücher verteilt, sodass man einige Stunden entspannt am Strand verbringen kann.

Koh Rong StrandLong Set Resort Koh Rong Strand

Dazu kommt, dass der Strand selbst wirklich malerisch und komplett unberührt ist. Natürlich blickt man im Long Set Resort auf Koh Rong über weißen Sand und türkises Meer – und das fast komplett allein, denn bis auf einige Hostels in der Umgebung gibt es keine anderen Gebäude am Strand.

Long Set Resort Koh Rong – Fazit

Wie auch Koh Rong selbst hat mich das Long Set Resort als Unterkunft sehr begeistert. Sicherlich sind beide nichts für jeden, denn ein echtes Luxus-Strandresort findet man hier nicht. Der aufmerksame Service, die dennoch guten Annehmlichkeiten und die Schönheit der Insel selbst machen das Hotel aber dennoch zu einer echten Empfehlung. Wer also nach einem Ort sucht, um der Kambodscha-Reise noch etwas Beach-Flair zu verleihen, sollte sich definitiv Koh Rong und das Long Set Resort anschauen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.