Das Indigo Hotel Madrid liegt sehr zentral direkt an der Gran Via und bietet wie für die Kette üblich einen eher individuellen Stil. Nach einem Aufenthalt von einer Nacht kann ich das Hotel durchaus empfehlen, allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte, die ich Euch in diesem Review aufzeigen möchte!

Dieses Review ist Teil des Tripreports “Zum Schnäppchenpreis nach Mittelamerika”, dessen weitere Teile Ihr im Übersichtspost findet!

Indigo Hotel Madrid – Lage & Anreise

Wie schon erwähnt liegt das Indigo sehr zentral in der spanischen Hauptstadt. Die Gran Via, die größte und wichtigste Hauptstraße in Madrid liegt nur wenige Schritte zu Fuß entfernt und bietet zahlreiche Möglichkeiten einzukaufen oder auch die Stadt zu entdecken. Eine ähnlich gute Lage hat auch das DoubleTree Madrid, welches sogar in einem ähnlichen Segment positioniert ist und mich bei meinem Aufenthalt sehr überzeugen konnte.

Da ich mittags aus Guatemala gelandet bin und ich entsprechend müde war, ging es mit dem Auto in die Stadt. Der Uber kostete mich dabei etwa 30 Euro, was zwar nicht gerade günstig ist, aber auf jeden Fall der entspannteste Weg zum Indigo Madrid vom Flughafen ist. Die Fahrt dauert mit dem Auto etwa 30 Minuten. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln seid Ihr in etwa 45 Minuten beim Hotel, müsst mit der U-Bahn aber umsteigen, was etwas nervig sein kann.

Indigo Hotel Madrid – die Buchung

Gebucht habe ich meinen Aufenthalt im Indigo Madrid direkt über die Webseite von IHG. Hier habe ich für die Nacht eine Rate von etwa 100 Euro gefunden und diese direkt gebucht. So konnte ich von meinen Vorteilen als IHG Rewards Platinum Mitglied profitieren und ein kostenfreies Upgrade sowie einen Late Check-out bis 14 Uhr erhalten.

Indigo Hotel Madrid – das Zimmer

Das Indigo Madrid ist etwas unscheinbar und liegt in einer Nebenstraße der Gran Via. Nach dem Check-in, bei dem man mir sagte, dass es ein Upgrade gegeben habe, ging ich sofort aufs Zimmer. Hier erwartete mich ein etwas kleines, aber schickes Zimmer.

Indigo Madrid Bett

Die Form ist etwas länglich mit dem Bett zentral in der Mitte des Raumes. Dahinter ist ein Schreibtisch vor dem Fenster, das einen mäßig tollen Ausblick bietet.

Indigo Madrid Bett 2

Indigo Madrid Schreibtisch

Leider handelte es sich bei dem Bett entgegen meiner Bestrebungen um zwei Einzelbetten, die zusammengeschoben waren. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass es einfach keine anderen Bett-Optionen im Hotel gibt. Das Badezimmer ist ebenfalls eher eng und bietet neben einem Waschtisch und einer Toilette eine begehbare Dusche.

Indigo Madrid BadezimmerIndigo Madrid Badezimmer 3Indigo Madrid DuscheIndigo Madrid Badezimmer 2

Alles in allem ist mein Eindruck vom Zimmer im Indigo Madrid nicht toll, aber schon in Ordnung. Einzig die beiden Einzelbetten finde ich etwas unschön bei einem gebuchten King-Size Bett.

Indigo Madrid – das Frühstück

Obwohl ich das Zimmer ohne Frühstück gebucht hatte, habe ich mich am Morgen für ein Frühstück über den Room Service entschieden. Die Preise lagen hierbei mit 15 Euro für ein leckeres Frühstück im Rahmen und die Lieferung erfolgte schnell.

Indigo Madrid FrühstückIndigo Madrid Frühstück 2

Ein Urteil über das Buffet kann ich mir zwar nicht bilden, wenn das Restaurant-Frühstück aber so ist wie der Room Service kann man das Frühstück im Indigo Madrid aber auf jeden Fall loben.

Indigo Hotel Madrid – die Erholung

Das Erholungsangebot im Indigo Madrid bietet für ein Stadthotel einen eigentlich recht seltenen Vorteil, vor allem wenn es sich nicht um ein echte Luxushotel handelt. Das Indigo hat nämlich einen Pool! Dieser befindet sich auf dem Dach und hat eine tolle Aussicht über die Stadt. Das Problem ist nur, dass dieser während des Winters natürlich geschlossen ist und ich somit keine Chance hatte mir den Pool anzuschauen. Über den Pool hinaus gibt es noch einen Fitnessraum, der allerdings recht klein ist. Dafür ist die Ausstattung gut.

Indigo Madrid GymIndigo Madrid Gym 4Indigo Madrid Gym 2

Rechnet man den Pool mit ein, ist das Erholungsangebot im Indigo Madrid wirklich gut und deutlich besser als in anderen Stadthotels dieser Klasse oder sogar echten Luxushotels wie dem InterContinental oder dem Gran Melia Fenix.

Fazit zum Indigo Madrid

Mein Fazit zum Indigo Madrid ist insgesamt positiv. Ihr bekommt ein schickes Stadthotels mit zwar recht kleinen, dafür aber schicken Zimmern. Der Pool ist natürlich eine sehr coole Sache, man sollte diesen aber nur im Sommer mit in die eigene Hotelauswahl einbeziehen. Wichtigstes Feature des Indigo Madrid ist sicherlich die Lage, die wirklich gut ist.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.