Auf meiner Reise nach Riad in Saudi Arabien durfte ich mal wieder mit der Gulf Air Business Class im Airbus A320 fliegen. Was einen dort erwartet, zeige ich Euch in diesem ausführlichen Review!

Der A320-200 ist das Flagschiff-Produkt der Airline auf der Langstrecke. Gulf Air modernisiert gerade seine Flotte mit modernerer Außenlackierungen und renovierten Kabinen, hier kommt jedoch noch das alte Produkt zum Zuge. Mittlerweile hat Gulf Air auch sechs Boing 787-9 in der Flotte. Leider ist der Flug von Frankfurt nach Bahrain oft nicht ausgelastet, so dass der Dreamliner nicht zum Zuge kommt.

Für den 50-minütigen Weiterflug von Bahrain nach Riad, nach kurzem Zwischenstop, wird die Boeing dann hingegen sehr häufig eingesetzt. In der Business Class sind zwei Mal 32 Kilogramm Aufgabegepäck erlaubt. Als Silver FalconFlyer, wie das Mitgliederprogramm heißt, darf ich zusätzlich 15 Kilogramm mitnehmen (mit diesem Flug bin ich nun Gold und darf 23 Kilogramm zusätzlich mitnehmen). Leider gehört Gulf Air keiner großen Allianz an, sodass die Meilen auch nur hier eingesetzt werden können.

Vielen Dank für den Beitrag an unseren Gastautoren Andreas!

Gulf Air Business Class Airbus A320 – der Sitz

Gulf Air bietet im Airbus A320 für längeren Strecke in der Businessclass eine 2-2 Bestuhlung. Die Kabine hat dabei vier Sitzreihen auf der linken Seite und drei auf der rechten Seite, also insgesamt 14 Sitze in der Business Class. Bei meinen bisherigen Flügen war der Flug selten ausgebucht, sodass ich als Alleinreisender einen Fensterplatz bevorzuge.

Gulf Air Business Class Kabine

Die Kabine ist nicht wirklich modern, aber sauber rund gepflegt. Die gesamte Ausstattung inklusive der Sitze kommen in verschiedenen Grau- und Beigetönen daher. Die Sitze haben einen dunkelgrauen Kunstlederbezug, der aber nicht schwitzig ist. An jedem Sitz gibt es eine Leselampe.

Gulf Air Business Class Sitz 3

Insgesamt sind die Sitze gut designed und auch bequem. Der Sitzabstand ist hervorragend, zur Seite hin bietet der Sitz jedoch wenig Privatsphäre. Das Bodenpersonal hat alle Passagiere an die Gangplätze gesetzt, ich habe es allerdings vorgezogen, mit meinem Kollegen zusammen zu sitzen. In der Full-Flat-Position muss der Passagier am Fensterplatz über den Nachbarn steigen, weil nach vorne wirklich gar kein Platz mehr ist.

Gulf Air Business Class Sitz 2

Die Ablagefächer sind an allen Sitzen gleich, außer in der ersten Reihe. Es gibt unter dem Display eine Ablage für Zeitschriften, Reisepass, Laptop, etc. und neben dem Sitz eine Ablage für Handy und Kopfhörer, in dem auch die Fernbedienung Platz findet. Zudem gibt es in der seitliche Ablage einen Steckdosen- und einen USB-Anschluss.

Gulf Air Business Class Sitz

Kontrollieren lässt sich der Sitz durch ein fest verbautes Bedienfeld in der Armlehne der Sitze. Insgesamt kann man also von einem guten Bordprodukt in der Gulf Air Business Class im Airbus A320 sprechen, wenngleich dieses natürlich nicht mit Langstreckenprodukten wie der Etihad Business Class oder der Qatar Airways Business Class vergleichbar ist.

Gulf Air Business Class A320-200– der Schlafkomfort

Ein extrem wichtiger Punkt in der Business Class ist für mich der Schlafkomfort. Bei dem Flug von Frankfurt nach Bahraifn handelt es sich um einen Tagflug, sodass das vielleicht nicht ganz so wichtig ist, das gleiche Produkt wird aber auch auf dem Rückflug angeboten, welcher ein Nachtflug ist. Da der Sitz sich komplett flach verstellen lässt, lässt es sich prima schlafen, ohne dass die Füße in ein enges Fach gezwängt werden müssen.

Zudem gibt es sehr weiche Decken und ein bequemes, aber etwas weiches Kopfkissen. Die Kabine war zunächst gut temperiert, sodass ich unter der Decke super eingeschlafen bin. Aufgewacht bin ich dann allerdings nassgeschwitzt, da es deutlich zu warm war. Zumindest war der Temperaturschock in Bahrain und Riad dann nicht so groß.

Gulf Air Business Class A320-200– das Essen

Auf dem Flug von Frankfurt nach Bahrein wird eine Mahlzeit serviert. Der sehr gute Service beginnt bereits vor dem Start mit einem Willkommensgetränk nach Wahl. Als Champagner gibt es Jacquart Brut. Zudem liegt in der Seitenablage bereits eine Flasche stilles Wasser. Nach dem Start wurde ein weiteres Getränk serviert, dieses Mal auch mit Nüssen. Zur Auswahl stand hier Wasser, Orangensaft und ein Limonen-Minzdrink. Zudem gibt es eine Dattel und arabischen Kaffee, der frisch ausgeschenkt wird.

Danach begann der Lunch-Service mit insgesamt drei Gängen. Bei der Vorspeise stehen drei und bei den Hauptgängen stehen vier Optionen zur Wahl. Bei der Nachspeise gibt es ebenfalls drei Optionen. Etwas enttäuschend war, dass trotz der leeren Kabine in der letzten Reihe bereits eine Vorspeise und ein Hauptgang aus waren. Ich überließ meinem Kollegen die Mezze und entschied mich selbst für den Salat. Dieser war dann allerdings absolut knackig und frisch.

Gulf Air Business Class Essen 2Gulf Air Business Class Essen

Ebenso überließ ich meinem Kollegen das Kalbsschnitzel und wählte selbst das Curry-Hühnchen mit Minzreis.

Gulf Air Business Class Essen 3Gulf Air Business Class Essen 4

Beide Optionen waren sehr lecker und schmeckten frisch. Serviert wurde zudem noch Brot nach Wahl aus dem Brotkorb. Beim Hauptgang standen Fisch, Fleisch, Hähnchen und eine vegetarische Option zur Wahl. Die Qualität war hier ebenso wie die Präsentation recht hoch und geschmacklich wirklich auf gutem Niveau. Nach dem Hauptgang wurde das Tablett abgeräumt und der Purser kam mit einem Dessertwagen.

Gulf Air Business Class Essen 5

Zur Wahl standen während des gesamten Fluges zudem zahlreiche Getränke, darunter mehrere Rot- und Weißweine, ein Champagner und natürlich die üblichen Softdrinks, Bier, Wasser und Säfte. Insgesamt ist die Verpflegung in der Gulf Air Business Class stets hochwertig. Der Service ist sehr gut, wenngleich die Stewardess dieses Mal sehr distanziert wirkte. Der Steward war allerdings ein alter Bekannter und bot wie immer hervorragenden Service. Während der gesamten Flugzeit war der Service sehr proaktiv und schenkte ständig nach.

Gulf Air Business Class Airbus A320 – das Entertainment

Bezüglich des Entertainments bietet Gulf Air ein zufriedenstellendes Angebot. Mit Zeitschriften kann man sich zuvor in der Cathay Pacific Lounge eindecken und dazu gibt es ein Entertainment-System an jedem Sitz, das in der Business Class einen ausreichend großen Bildschirm in guter Auflösung bietet. Die Auswahl an Serien, Filmen, Musik und mehr ist für die Länge des Fluges ebenfalls ausreichend, sodass jeder fündig werden sollte. So stehen zehn wirklich gerade herausgekommene Filme im Angebot und weitere 29 Hollywood-Filme, zudem Fernsehserien und internationale Filme. Internet ist leider nicht verfügbar.

Gulf Air Business Class Airbus A320 – die Annehmlichkeiten

In der Gulf Air Business Class gibt es nur eine Toilette vor der Kabine. Die Toilette ist sehr klein, aber stets sauber und aufgeräumt. Auf Grund der geringen Größe der Business Class ist die eine Toilette auch vollkommen ausreichend. Es gibt ein paar Kopfhörer mit zusätzlichen Überziehern, was ich selbst sehr hygienisch und angenehm finde. Die Kopfhörer sind nicht sehr hochwertig und haben kein Noise-Cancelling. Hier habe ich lieber meine SONY WH-1000XM3 benutzt, wenn der Anschluss in Höhe des Kopfes auch etwas schwer zu erreichen ist.

Darüber hinaus wird noch ein Amenity Kit gereicht. Dieses kommt in einer festen Tasche daher. Sie beinhaltet Zahnseide, Zahnbürste, Mundwasser, Zahnpasta, Socken, Schlafmaske, Gesichts- und Handcreme, Eau de Toilette, Lippenpflege und auch ein paar Ohrstöpsel.

Gulf Air Business Class Airbus A320 – Fazit

Die Gulf Air Business Class im Airbus A320 überzeugt mich immer wieder. Die Kabine ist zwar farblich nicht sonderlich modern, die Sitze sind aber bequem, bieten ausreichend Stauraum und ein gutes Entertainment-System. Der Schlafkomfort ist gut und die verschiedenen Sitzpositionen sorgen dafür, dass jeder Fluggast eine passende Position findet. Der Service war diesmal etwas kühl, auf den Flügen zuvor aber immer sehr freundlich und zuvorkommend. Die Qualität der Speisen ist absolut zufriedenstellend. Die zusätzlichen Annehmlichkeiten passen für die Business Class, wodurch insgesamt ein gutes Erlebnis bleibt. Insgesamt bietet die Airline insbesondere auf dieser Strecke Frankfurt-Riad einen gute Alternative und ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis im Vergleich zur der oftmals viel teureren Lufthansa und ganz besonders zu dem Turkish Airlines Flug ab Düsseldorf, der auf dem Nachtflug extrem wenig Komfort bietet.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Unser Gastautor Andreas stellt sich vor:

Da ich regelmäßige Dienstreisen unternehme und auch privat gerne reise, absolviere ich mehrere Economy- und Business-Flüge im Jahr. So hat es mich beruflich schon unter anderem nach Namibia, Malaysia, fast drei Jahre nach Indonesien, Ägypten, Osttimor und nun nach Saudi Arabien verschlagen. Auf meinen privaten Flügen nach Indonesien nutze ich nach schlechten Erfahrungen mit anderen Airlines nur noch Singapore Airlines. Beruflich kann ich mir die Airlines nicht immer aussuchen.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Regelmäßig liefern uns Gastautoren spannende Berichte über Airlines, Hotels und Lounges. Ihr wollt auch einen Gastbeitrag schreiben? Schickt eine E-Mail an [email protected]!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.