Unser Flug in der Avianca Economy Class sollte ursprünglich in einem Airbus A330 durchgeführt werden, jedoch gab es kurzfristig einen Tausch zu einem sehr neuen Airbus A321neo der kolumbianischen Airline. Das nahm zwar etwas meine Vorfreude wieder Großraumflugzeug zu fliegen aber für eine Flugzeit von um die 3 Stunden dennoch kein Problem, immerhin konnte ich so die Avianca Economy Class auf der Mittelstrecke testen.

Da ich bis jetzt nur den A320neo der Lufthansa kannte, war ich gespannt was mich bei dem A321neo der südamerikanischen Airline erwartet.

Avianca Economy Class Airbus Mittelstrecke – die Buchung

Bei meiner Familie war der Flug Bogota nach Miami mit im Ticketpreis der Lufthansa inkludiert, da diese ein Multistop Ticket von Frankfurt über Bogota und Miami nach Frankfurt gebucht hatte. Ich musste mir ein einfaches Ticket für knapp 280 Euro inklusive Gepäck hinzubuchen, da ich ursprünglich mein Ticket aus Deutschland nur bis Miami und zurück gebucht hatte und auf dem Hinweg von Miami nach Bogota mit American Airlines geflogen bin.

Avianca Economy Class Airbus Mittelstrecke – der Sitz

Der Sitz im neuen Airbus A321neo ist sehr angenehm auch für längere Strecken, dennoch bietet er nicht ganz soviel Beinfreiheit. Mit meinen 1,96 Meter Körpergröße war ich sehr froh, dass der Platz neben mir frei blieb und ich so dann doch etwas die Beine ausstrecken konnte.

Avianca Economy Class Kurzstrecke A321 Neo SItz

Auf dem Platz lagen beim Boarding schon Decke und Kopfkissen bereit. Insgesamt ist der Komfort in der Avianca Economy Class auf der Mittelstrecke damit gut, aber nicht hervorragend. Die Kabine ist zawar sauber und schick, man merkt aber dass der Sitzabstand im Gegensatz zu älteren Maschinen reduziert wurde.

Avianca Economy Class Airbus A321Neo – die Verpflegung

Während des knapp dreistündigen Fluges gab es eine Mahlzeit, bei der man die Wahl zwischen Rührei mit Schinken und Kartoffeln oder Cerealien hatte. Zudem gibt es eine gute Getränkeauswahl.

Avianca Economy Class Kurzstrecke A321 Neo Verpflegung

Geschmacklich war das Essen eher fad, aber als kleines Frühstück ganz passend auf dieser Flugstrecke.

Avianca Economy Class Mittelstrecke – das Entertainment

Das Inflight-Entertainment bietet einen ordentlichen Bildschirm, der flüssig läuft. Es gibt eine große Auswahl an Musik, Filmen und Serien. Zudem gibt es noch Spiele und eine Weltkarte mit der aktuellen Position und Flugdaten.

Avianca Economy Class Kurzstrecke A321 Neo Sitz Beinfreiheit

Der Bildschirm bietet auch noch einen USB Stecker zum Aufladen von Smartphones und Tablets. Desweiteren findet Ihr noch das Boardmagazin von Avianca in der Sitztasche.

Avianca Economy Class Mittelstrecke – Fazit

Der Flug war insgesamt sehr angenehm dank des freien Sitzplatzes neben mir. Das Bordpersonal war zudem freundlich. Auch wenn es leider kein A330 wie geplant war, was eigentlich auch der Grund war warum ich diesen Flug gebucht habe, tat es aber dem ganzen Erlebnis keinen Abbruch. Der Airbus A321neo ist modern und ruhig, allerdings ist der Sitzabstand nicht allzu groß. Dennoch bietet die Avianca Economy Class auf der Mittelstrecke insgesamt einen guten Komfort.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Als Felix seinen ersten Flug absolvierte, packte ihn das Reisefieber. Heute fliegt er besonders viel mit der Lufthansa und ist ein Fan von Marriott und Club Carlson. Auf reisetopia schreibt er Reviews und Guides zu seinen bevorzugen Ketten!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich bin vor ein paar Jahren von London über Bogota nach Baranquilla und zurück mit Avianca geflogen. Die Langstrecke auf A330 war gut aber nichts Besonderes. Der Inlandsflug auf den damals aktuellen A320-Modellen war ebenfalls durchschnittlich, wobei es auch da schon recht beengt zuging. Und ich bin nur 1,83…

Alle Kommentare anzeigen (1)