Durch einen günstigen Preis war die American Airlines Economy Class auf der Langstrecke meine erste Wahl für einen Flug in die USA. Was Euch an Bord erwartet, lest Ihr in diesem ausführlichen Review zum Produkt! Da dieser Flug Teil einer Flugrundreise durch Europa, Nord- und Südamerika war, ging es für mich mit dem Airbus A330 von Manchester direkt nach Philadelphia, bevor ich im A321 weiter nach Miami flog.

American Airlines Economy Langstrecke – die Buchung

Da ich auf meiner Rundreise einen mehrtägigen Stop in Manchester geplant hatte, konnte ich damals einen Sale von American Airlines für Flüge aus England in die USA nutzen. Insgesamt habe ich für den Hin- und Rückflug von Manchester über Philadelphia nach Miami und zurück von Miami nach Manchester über London Heathrow unter 390 Euro bezahlt. Dabei wurde der Flug nach London von British Airways im Airbus A380 durchgeführt.

American Airlines Economy Langstrecke – der Sitz

Die American Airlines Economy Class im Airbus A330 kommt mit einer 2-4-2 Bestuhlung daher. Auf meinem Flug wurden auch schon neuere Ledersitze verbaut, die komfortabel sind und etwas mehr Beinfreiheit bieten.

American Airlines A330 Kabine American Airlines Langstrecke Kabine 2 American Airlines Langstrecke Sitzabstand

Als ich ein halbes Jahr vorher mit einer älteren Boeing 777-200 von Frankfurt nach Dallas geflogen bin, gab es noch alte Stoffsitze mit deutlich unkomfortablerem Sitzabstand. Auch das In-flight Entertainment System in der Boeing 777-200 war nicht aus dieser Zeit. Da fühlte sich hingegen der Flug mit dem Airbus A330 wie ein deutlicher Sprung nach vorne an.

American Airlines B777 Sitz
Sitzabstand der älteren Boeing 777-200

American Airlines A330 Sitz American Airlines Langstrecke Entertainment

American Airlines Langstrecke Sitz American Airlines Langstrecke Kabine 4

Insgesamt machte die Kabine des American Airlines Airbus A330 einen zwar etwas dunklen Eindruck, wirkte aber dennoch sehr modern und vor allem sauber. Insgesamt also ein durchaus komfortables Flugerlebnis für die Economy Class.

American Airlines Economy Langstrecke – die Verpflegung

Nachdem wir Manchester hinter uns gelassen hatten, ließ der erste Getränkeservice nicht lange auf sich warten, worauf das Mittagessen prompt folgte. Bei der ersten Mahlzeit entschied ich mich für Pasta, die in Form von Tortelloni mit Tomatensoße serviert wurde. Anbei ein Salat, ein Brötchen und ein Apfel-Zimt Kuchen, der mich geschmacklich sehr positiv überrascht hat.

American Airlines Langstrecke Verpflegung

Während es zwischendurch einige Getränke mit Knabbereien gab, wurde zusätzlich auch ein Eis angeboten. Kurz vor der Landung in Philadelphia wurden warme Boxen verteilt, die mit einem Heidelbeer-Kokos Muffin und einer Art Pizzatasche bestückt waren.

American Airlines Langstrecke Verpflegung 2

Das Catering war zwar nicht überragend, insgesamt aber von ordentlicher Qualität.

American Airlines Economy Langstrecke – das Entertainment

Jeder Sitz des Airbus A330 in der American Airlines Economy Class kommt mit einem persönlichen Entertainment System daher. Ihr findet zahlreiche Filme, Serien und auch Musik. Alle Inhalte sind in mehreren Sprachen verfügbar.

American Airlines Langstrecke Entertainment 2 American Airlines Langstrecke Entertainment 3

Zudem gibt es auch einige Sender für Live Fernsehen, das allerdings sehr gehangen hat, wodurch es dann nach wenigen Minuten auch keinen Spaß mehr gemacht hat, weiter zu schauen. Bei gutem Signal wäre dies aber ein durchaus angenehmes Feature.

American Airlines Langstrecke Entertainment 4

Selbstverständlich gibt es auch eine Landkarte mit der aktuellen Position sowie einer Ansicht der Flugdaten wie Geschwindigkeit und Flughöhe. Zum Lesen liegen schon zwei Magazine von American Airlines in der Vordersitztasche parat, die in Englisch und Spanisch verfügbar sind.

American Airlines Langstrecke Entertainment 5

Auch beim Entertainment gibt es bei American Airlines entsprechend keine großen Schwächen.

American Airlines Economy Langstrecke – Fazit

Mein Flug in der American Airlines Economy Class des Airbus A330 war ein durchaus positives Erlebnis. Die Kabine, die recht modern ist und mit neueren Sitzen daherkommt, bietet selbst für meine Größe von 1.95 Meter einen entspannten Flug. Der Service war freundlich und aufmerksam. Das Essen schmeckte gut und war auch ausreichend. Für den bezahlten Preis wurde insgesamt ein gutes Preis-Leistungsverhältnis geboten. Ich würde bei diesem Preis jederzeit wieder mit AA fliegen!

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline Reviews, Hotel Reviews und Lounge Reviews!

Autor

Als Felix seinen ersten Flug absolvierte, packte ihn das Reisefieber. Heute fliegt er besonders viel mit der Lufthansa und ist ein Fan von Marriott und Club Carlson. Auf reisetopia schreibt er Reviews und Guides zu seinen bevorzugen Ketten!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Auf der Seatmap ist nach der Premium Economy nur auf der rechten Seite “Main Cabin Extra” mit mehr Beinfreiheit, sind die Sitzreihen dann asymmetrisch angeordnet oder wie wird der zusätzliche Sitzabstand auf der rechten Seite kompensiert?

Alle Kommentare anzeigen (1)