Ähnlich wie die Star Alliance mit ihren Connecting Partners startet nun auch die Luftfahrtallianz oneworld ein neues Bündnis, welches eine Art Halb-Mitgliedschaft in der Allianz darstellt. Das erste Mitglied wird Fiji Airways. Das neue Bündnis mit dem Namen oneworld Connect soll neue Airlines zwar gewissermaßen in das oneworld Bündnis integrieren, allerdings nicht als Vollmitglied – mit gewissem Hintergedanken.

Was ist oneworld Connect?

Ähnlich wie die Star Alliance mit Ihren Connecting Partners, hat oneworld mit dem neuen Bündnis eine Möglichkeit geschaffen, wie kleine Airlines die Vorteile einer Allianzmitgliedschaft nutzen können, ohne volles Mitglied zu werden. Dies geschieht indem die Airline von mindestens drei vollwertigen oneworld Mitgliedern “gesponsert wird” und mit diesen mehr oder minder ein Verhältnis wie bei einer Vollmitgliedschaft eingeht. Dazu zählen die Vorteile für Vielflieger, die bei oneworld üblich sind, sowie gemeinsame Codeshares und vieles mehr. Somit ist die Airline dann zwar gegenüber diesen Airlines nahezu normales Mitglied der Allianz, allerdings nicht gegenüber den anderen oneworld Mitgliedern.

oneworld Connect mit erstem Mitglied Fiji Airways

Das erste Mitglied der neuen Vereinigung wird Fiji Airways sein, die wie der Name schon sagt Ihre Basis auf den Fiji Inseln hat und diese mit verschiedenen Kurz- und Mittelstreckendestinationen verbinden. Die Airline ist schon länger Partner von Qantas, weshalb eine Annäherung an oneworld sinnvoll erscheint. Im Rahmen der neuen oneworld Connect Partner werden Airlines mehr oder weniger für bestimmte Regionen als Partner in oneworld aufgenommen. So sollen die Vorteile einer Allianz, bessere Zusammenarbeit, einfachere Prozesse für Reisende sowie einheitliche Vorteile für Vielflieger genutzt werden. Die Sponsoren von Fiji Airways sind die vier Gründungsmitglieder von oneworld British Airways, Cathay Pacific Airways, Qantas Airways und American Airlines.

Was bedeutet Fiji Airways als oneworld Connect Partner für Passagiere?

Erst einmal nicht sonderlich viel. Wer als Passagier ein Ticket bei einer der vier Sponsoren von Fiji Airways kauft, wird fortlaufend also auch Fiji Airways Flüge als Codeshare-Möglichkeit haben und Gepäck durchecken können. Für Vielflieger mit oneworld Status sind die Vorteile relativ gering. Zwar erhalten alle oneworld Statusinhaber, egal von welchem Programm, Priority Check-in und Priority Boarding bei Fiji Airways, weitere Vorteile wie Lounge-Zugang oder auch zusätzliches Gepäck werden allerdings nur Statusmitgleidern von den Sponsor-Airlines gewährt. Das bedeutet: Bei Flügen mit Fiji Airways profitiert Ihr als oneworld Statusinhaber mit einem Status bei einer Airline, die nicht Sponsor von Fiji Airways ist, nicht sonderlich stark.

fiji airways oneworld connect

Als Statusinhaber bzw. Passagier von einer der Airlines, die für als Sponsoren für Fiji Airways dienen, gibt es aber deutlich bessere Vorteile, nämlich die folgenden:

  • Gepäck wird durchgecheckt (etwa bei Flügen mit British Airways bis Singapur und dann weiter mit Fiji Airways)
  • Sammeln und Einlösen von Meilen auf bzw. für Flüge mit Fiji Airways
  • Sammeln von Statusmeilen auf Flügen mit Fiji Airways
  • Lounge-Zugang für oneworld Sapphire und Emerald Statusinhaber

Damit ist Fiji Airways für Statusinhaber dieser Airlines im Prinzip ein vollwertiges Mitglied mit nahezu allen relevanten Vorteilen. Der Lounge-Zugang soll allerdings nicht an allen Flughäfen, sondern nur an ausgewählten gewährt werden.

Was ist der Hintergrund der neuen oneworld Connect Allianz?

Die Entwicklung der großen Airline-Allianzen hat in den letzten Jahren stark nachgelassen, jedenfalls was das Wachstum angeht. Von einigen wurden die Allianzen sogar schon als tot bezeichnet, die neue oneworld Connect zeigt gut wohin es geht. Zum einen möchte oneworld keine weiteren Vollmitglieder aufnehmen, die nur einen kleinen globalen Fußabdruck haben, also nur wenig dazu beitragen, dass die Allianz überall auf der Erde gut angebunden ist. Zum anderen ist eine Vollmitgliedschaft für Fiij Airways wahrscheinlich auch mit einer zu hohen Investition verbunden, sodass man diesen Schritt eher ungerne gehen möchte. Ein weiterer Vorteil für die oneworld Mitglieder ist, dass diese keine Kosten für die Gewährung gewisser Vorteile bei allen Mitgliedern berappen müssen.

Fazit zur neuen oneworld Connect

Obwohl Fiji Airways alleine schon auf Grund der geographischen Lage weniger relevant für uns ist, erscheint die Gründung einer neuen Sub-Allianz bei oneworld spannend. Man scheint nicht unbedingt auf der Suche nach weiteren Vollmitgliedern zu sein, sondern eher regionale Partner zu suchen, sodass die Kosten einer Vollmitgliedschaft für beide Seiten nicht entstehen. Aer Lingus als IAG Tochter wäre generell ein Kandidat für eine oneworld Mitgliedschaft, eine Mitgliedschaft als oneworld Connect Partner scheint aktuell aber wahrscheinlicher.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Seit dem ersten Flug in der Business Class ist Jan besessen von Meilen & Punkten. Als Flug- und Reiseverrückter genießt er dabei den Weg ans Ziel mindestens genau so wie die schlussendliche Destination. Auf reisetopia gibt er Euch wichtige Tipps und hält Euch über aktuelle Deals auf dem Laufenden!