United Airlines gibt ihr Comeback in Berlin. Der US-amerikanische Major Carrier kehrt nach zwei Jahren Corona-Pandemie wieder in die Bundeshauptstadt zurück, jedoch auch mit negativen Schlagzeilen kurz vor Start.

Etwas später als erwartet, kehrt United Airlines wieder nach Berlin zurück. Bereits am 26. März landete die Boeing 767-300 aus Newark, dem Drehkreuz der Fluggesellschaft. Heute um 9:50 Uhr soll nach zwei Jahren Corona-Pandemie die erste Langstrecke ab Berlin in die USA aufgenommen werden. Doch kurz zuvor sorgten die US-Amerikaner für Aufsehen. Eine weitere Strecke nach Berlin wird vorerst nicht aufgenommen.

Vom dicken B zum Big Apple

In einer virtuellen Pressekonferenz am 24. März klang alles noch sehr optimistisch. Aufbruchstimmung wurde verbreitet, denn der Berliner Hauptstadtflughafen soll endlich seine ersten zwei Langstrecken in die USA erhalten. Eine davon wird am heutigen Montag aufgenommen. Am 28. März startet United Airlines wieder erstmals von Berlin nach New York. Ursprünglich sollte die Verbindung bereits am 5. März aufgenommen werden, musste jedoch um einige Wochen auf den Start des Sommerflugplans verschoben werden. Bereits am Sonntagmorgen ist die Boeing 767 in Berlin eingetroffen.

United Airlines 5249634 1920 Cropped

United-Flug UA963 soll dann am heutigen Montag den Rückflug nach Newark in New Jersey antreten. Hier die Flugdaten zur besseren Übersicht:

  • UA962: Newark 17:40 Uhr Ortszeit – Berlin 7:50+1
  • UA963: Berlin 9:50 Uhr – 13:05 Uhr Ortszeit

Damit sind die Flugzeiten ideal für Passagiere, die sowohl New York erkunden als auch in Newark umsteigen möchten. Die 31 Jahre alte Boeing 767 ist dabei mit drei Klassen ausgestattet, die Premium-Heavy Variante kommt jedoch nicht auf der Route nach Berlin zum Einsatz. Stattdessen verfügt dieser Zweistrahler über eine Economy Class, eine Economy Plus, die jedoch lediglich über mehr Beinfreiheit verfügt sowie einer Business Class. Hier kommt mittlerweile die neue Polaris in einer 1-1-1 Konfiguration zum Einsatz.

United Polaris Business Class Boeing 767 Kabine Sitze 1600x1200

Eine andere wiederum wurde kurzfristig doch noch annulliert. Die Verbindung von Washington Dulles nach Berlin sollte ursprünglich bereits am 7. Mai aufgenommen werden, wurde dann kurzerhand jedoch auf den 27. Mai verschoben. Bei der Pressekonferenz verkündete die Airline noch freudestrahlend die zweite Direktverbindung in die USA, am Wochenende ruderte man dann jedoch zurück. Wegen der aktuellen Situation und der geringen Nachfrage auf der neuen Strecke soll die saisonale Route zwischen den beiden Hauptstädten vorerst nicht aufgenommen werden. Ein neues Datum ist damit noch nicht bekannt.

Fazit zum ersten USA-Direktflug

United Airlines nimmt heute, am 28. März, endlich wieder die Direktverbindung zwischen New York/Newark und Berlin auf. Damit erhält der BER endlich seine erste Langstrecke in die USA. Bislang bestehen hier lediglich zwei weitere Langstrecken – nach Doha und nach Singapur. Die vierte Verbindung, die ebenfalls von United Airlines zur Verfügung gestellt werden sollte, wird vorerst nicht aufgenommen. Damit wird es auch weiterhin keine Direktverbindung zwischen der deutschen und der US-amerikanischen Hauptstadt geben.

Ich werde in wenigen Tagen selbst die neue Direktverbindung vom BER in die USA in Economy Plus und Polaris testen. Habt auch Ihr bereits den Flug gebucht?

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • …ja, am 07.04. – über EWR nach RSW, am 26.04. wieder zurück. Beide in der Pol. Bus. Cl. Daher kam das Status Match genau richtig. Wobei ich sagen muss, dass weder Airline, noch Bordprodukt unsere erste Wahl ist. Ausschlaggebend waren einzig die Flugzeiten und Flugdauer.

    • Dann dürften wir uns wohl am 7.4. am BER begegnen 😉 Fliege auch über EWR nach Florida. Zurück dann in Polaris und ich muss sagen, dass ich mich schon sehr darauf freue. 1-1-1 Konfiguration ist ziemlich einzigartig, der Sitz ist denke ich schon sehr genial. Beim Service bin ich aber auch noch gespannt.

      • …ja cool, wohin gehts in Florida? Für mich ist es ja meine 2. Heimat und ich habe dort eines meiner Unternehmen. Wir sind bestimmt vorher am BER in der Lounge.

      • Für mich geht’s nach Tampa weiter. So habe ich Florida auch immer bezeichnet, als ich im letzten Sommer aber “drüben” war, hat sich das irgendwie etwas verändert. Mittlerweile ist die Vorfreude aber wieder riesig, also wird’s langsam wieder. 😉 😀

Alle Kommentare anzeigen (1)