Nachdem die First Class Lounge im Bereich A bereits wieder eröffnet wurde, soll nun auch der Limousinenservice wieder zurückkehren. Im November wird dies der Fall sein!

Die Corona-Pandemie hat nicht nur zu massiven Einschränkungen im internationalen Reiseverkehr geführt, auch diverse Services mussten angepasst oder gänzlich eingestellt werden, um Hygiene- und Schutzmaßnahmen durchsetzen zu können. Vor allem die Premium-Services der Lufthansa Group waren so nur noch stark eingeschränkt genießbar oder gar nicht mehr vorhanden. Nachdem in den vergangenen Wochen und Monaten Lufthansa und Austrian den Limousinenservice bereits wieder zurückgebracht haben, folgt nun auch Swiss, wie YHBU berichtet.

Wie in alten Zeiten

Nachdem sich die Luftfahrt in Europa wieder langsam von der schwersten Krise erholt, gab es auch endlich gute Nachrichten seitens Swiss und ihrer Lounges – genauer gesagt der First Class Lounge im Bereich A. Denn diese war seit letztem Winter aufgrund des Lockdowns und strenger Einreisebestimmungen und damit einhergehenden sinkenden Buchungszahlen bis auf Weiteres geschlossen. Gleichzeitig wurde auch der Limousinenservice eingestellt. Mit der Grenzöffnung der USA im kommenden November erwartet die Lufthansa-Tochter nochmal einen deutlichen Anstieg der Passagierzahlen – und damit auch die Rückkehr vieler Geschäftsreisender und Vielflieger.

Lufthansa First Class Terminal Frankfurt Restaurant Limousine

Dementsprechend wird die Swiss ab dem 1. November wieder den Limousinenservice und Swiss Welcome Service zurückbringen. Unabhängig davon, ob ein Flugzeug am Dock B, dem Terminal E oder einer Außenposition ankommt. Passagiere mit Weiterflug werden dann wieder in einem “modernen Fahrzeug” direkt zur Sicherheits- und Passkontrolle gefahren und von dort in die Swiss First Class Lounge A begleitet. Ein eigenhändiger Terminalwechsel mit der Bahn ist für First Class Passagiere der Swiss entsprechend wieder nicht mehr notwendig. Der Service steht entsprechenden Passagieren zwische 6 Uhr und 22 Uhr zur Verfügung. Die Limousinen verkehren in regelmäßigen Abständen zwischen den jeweiligen Bereichen des Flughafens.

Swiss First Class Lounge1

Damit folgt die Schweizer Fluggesellschaft ihren Nachbarn in Deutschland und Österreich. Mit der Öffnung des Lufthansa First Class Terminals in Frankfurt können hier bereits seit September Gäste der First Class sowie HON Circle-Statusinhaber gebucht auf Flügen Lufthansa, Swiss, Air Dolomiti und Brussels Airlines, wieder vom nahezu uneingeschränkten Service profitieren, inklusive Limousinen-Service sowie exklusiven Sicherheits- und Passkontrollen. Der Limousinen-Service wurde ebenfalls erst wieder mit Öffnung des First Class Terminals aufgenommen, da dieser laut eigener Aussagen eine der größten Hürden während der Pandemie war. Auch in Wien ist bereits der Limousinenservice für alle HON Circle-Mitglieder zurückgekehrt und somit wieder in Betrieb.

Fazit zur Rückkehr des Limousinenservices

Nach der Lufthansa und Austrian Airlines kehrt auch bei der Swiss der Limousinenservice in Zürich zurück. Passagiere der First Class sowie Statusgäste können den Service am Schweizer Drehkreuz ab November wieder in Anspruch nehmen. Die Limousinen verkehren in regelmäßigen Intervallen zwischen den Bereichen des Flughafens – und zwar jeden Tag zwischen 6 Uhr und 22 Uhr. Mit dem Limousinenservice kehrt auch der Swiss Welcome Service wieder im November zurück.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)