Zwischen April und Juni könnt Ihr auf ausgewählten Flügen mit der Lufthansa nochmals 2.000 Statusmeilen extra pro Flug erhalten! Damit sollte dem Status nun wirklich nichts mehr im Wege stehen.

Die Corona-Pandemie hält die zivile Luftfahrt noch immer auf Trab – und die meisten Vielflieger am Boden. Dennoch gibt es Möglichkeiten auch in dieser Lage einen Vielfliegerstatus zu erreichen oder zu halten. Dementsprechend haben wir Euch von diversen Wegen berichtet, wie Ihr bei der Lufthansa den Frequent Traveller oder Senator Status erreichen könnt. Sollten Euch dennoch nur noch wenige Statusmeilen fehlen, dann sollte diese Aktion weiterhelfen. Zwischen dem 1. April und 30. Juni 2022 könnt Ihr nämlich auf interkontinentalen Flügen zusätzliche Statusmeilen erhalten. Wir erklären Euch wie!

2.000 Statusmeilen extra pro Flug

In den vergangenen Wochen und Monaten haben wir uns trotz der aktuellen Lage viel mit dem Vielfliegerprogramm Miles & More und den verschiedenen Wegen zum Status-Level beschäftigt. Trotz der vielen Unwägbarkeiten ist es wahrscheinlich nie einfacher gewesen, einen Status bei der Lufthansa zu erreichen oder zu halten. Denn die Lufthansa hat diverse Kulanzlösungen im Vielfliegerprogramm auch in dieses Jahr verlängert. Miles & More-Mitglieder sammeln auf Flügen mit voll integrierten Partnern in der ersten Jahreshälfte doppelte Statusmeilen. Die vielen Möglichkeiten, um den Frequent Traveller Status oder den Senator Status auf der Kurz– als auch auf der Langstrecke zu erreichen, haben wir Euch bereits ausführlich erklärt.

Lufthansa Kurzstrecke Business Class

Sollten Euch dennoch nur noch wenige Statusmeilen fehlen, könnt Ihr auf eine weitere Aktion in diesem Jahr zurückgreifen. Denn ab 1. April bis 30. Juni 2022 erhaltet Ihr 2.000 zusätzliche Statusmeilen pro Flugsegment gutgeschrieben. Eine entsprechende E-Mail wurde am Dienstagnachmittag an alle Mitglieder versendet. Für einen Kontinentalflug erhaltet Ihr 2.000 Statusmeilen zusätzlich, und das pro Flugsegment innerhalb des angegebenen Zeitraums. Dabei dürfen die Flüge im Rahmen eines Zubringer- und Langstreckenfluges zusammen, aber auch getrennt voneinander stattfinden. Die jeweiligen Multiplikatoren der Buchungsklasse sowie der Executive Bonus, sofern Ihr bereits einen Status habt, bleiben davon unberührt. Auch die Reiseklasse ist für diese Aktion unerheblich. Ihr könnt also auch in Economy Class reisen und trotzdem die Extra-Statusmeilen mitnehmen.

Lufthansa First Class

Damit kommt die Aktion zum bestmöglichen Zeitpunkt. Die Reisebeschränkungen werden nach und nach gelockert und werden sich voraussichtlich in den Sommermonaten auch nicht wieder verschärfen. Kontinentale Flüge in Deutschland und Europa, aber auch weltweit, sollten damit sicher möglich sein. Die Gutschrift der zusätzlichen Punkte erfolgt im angegebenen Zeitraum mit der regulären Gutschrift der Prämien- und Statusmeilen nach dem jeweiligen Flug.

Lufthansa Miles and More FTL Kreditkarte

  • 10.000 Prämienmeilen Gutschrift bei Beantragung
  • Reduzierte Jahresgebühr von 65 Euro für Frequent Traveller
  • Unbegrenzte Gültigkeit der Miles and More Meilen
  • Prämienmeilen sammeln mit jedem Euro Umsatz
  • Reiserücktrittskosten-Versicherung
  • Auslandsreise-Krankenversicherung
  • Mietwagen-Vollkasko-Versicherung
  • Kostenloser Avis Prefered Status
Alexander
Dank Willkommensbonus und Stopp des Meilenverfalls die ideale Kreditkarte für Miles & More Sammler

Fazit zur Extra-Statusmeilen-Aktion von Miles & More

Lufthansa hat im Vielfliegerprogramm bereits vor einigen Monaten diverse interessante und attraktive Kulanzlösungen implementiert, und diese nun für die erste Jahreshälfte 2022 verlängert. Damit folgt eine weitere Gelegenheit, bei welcher Ihr 2.000 Statusmeilen extra für Eure gebuchten Flüge erhalten könnt. Dabei ist es unerheblich, in welcher Reiseklasse Ihr fliegt. Aber Achtung! Die Aktion beginnt erst im April.

Autor

Alexander Fink ist als Content Editor seit Januar 2021 für reisetopia tätig. Zuvor war er als Account Manager in der Industrie beruflich unterwegs und schrieb von seinen Reiseerfahrungen im eigenen Blog. Heute ist er Euer Ansprechpartner für alle Airline- und Kreditkartenthemen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Finde leider keine Möglichkeit mich zu registrieren, keine Mail erhalten und weder auf Homepage noch in der App etwas gefunden, gilt diese Aktion erst ab Frequent Traveller Status?

  • Hallo, müssen die “2 Flüge innerhalb Europas” grenzüberschreitend, d.h. z.B. von FRA nach CDG sein, oder zählen hier auch innerdeutsche Flüge (z.B. FRA-MUC)?

    • Hallo Michael, als Kontinentalflug gilt sowohl ein Flug zwischen Frankfurt und München als auch zwischen Frankfurt und Paris (finden beide auf dem Kontinent statt). Leider werden bei M&M die Strecken auf die Kanaren nicht als Interkontinental bei dieser Strecke angesehen. Diese Information werden wir nochmal anpassen.

  • Hallo zusammen,
    habe die Mail mit dem Link auch gestern mit der Mail erhalten.
    Zwei Fragen in der Hoffnung, dass jemand sie beantworten kann:
    1. Zählt der von euch vorgestellte Statusmeilen-Sweetspot mit dem Businessclass Flug nach Teneriffa dann auch als Interkontinentalflug für die 5000 Extrameilen wegen der Zone?

    2. was veranlasst Miles & More dazu die Hürden für die Qualifikation derart zu senken? In den Lounges war es vor Corona schon teilweise extrem voll. Leichtere Statusqualifikation aber dafür hinterher weniger Vorteile wegen fehlender Exklusivität?
    Dass sicher nicht alle wegen Corona weggefallenen oder eingeschränkten Angebote kostenfrei wieder kommen schwahnt dem ein oder anderen bei den wirtschaftlichen Aussichten der Airlines ja sicher schon…
    Und auch die Prämienverfügbarkeit für Flüge wird angesichts drastisch geschrumpfter Flotten nicht besser werden wenn wieder alle fliegen können…
    Wird sich dann der ganze Aufwand um Meilen und Status mit diversen Kreditkarten und optimierten Routings dann noch lohnen?

    • Hallo Ralf, da Teneriffa ja auch bei der Statusmeilen-Berechnung im anderen Kontinent liegt, müssten hier theoretisch dann auch die 5.000 Extrameilen gutgeschrieben werden. Zur anderen Frage kann ich nur spekulativ antworten. Zunächst geht es der Lufthansa ganz klar darum, die Mitglieder zu halten und ihnen in dieser Phase entgegenzukommen – ganz egal, ob sie einen Status halten oder erreichen können. So oder so zeugen diese Kulanzaktionen von hoher Kundenorientierung (meine Meinung) und das honorieren auch erstmal viele Passagiere. Zudem muss man ja trotzdem weiterhin fliegen, um den Status zu erreichen oder zu halten. Das gestaltet sich in der aktuellen Situation jedoch äußerst schwierig, weshalb die Kulanzlösungen durchaus als Anreiz zu verstehen sind, damit Menschen auch weiterhin Flüge buchen. Aber wie gesagt, das ist nur meine persönliche Einschätzung.

  • Quelle?
    Ich finde weder bei Lufthansa noch bei Miles & Morewas darüber.
    Wie ist der interkontinenale Flug definiert? Reicht Tunesien, weil in Afrika?

      • Bei dem link steht das man schon registriert ist. Ich habe bisher keine Mail bekommen. Gibt es nähere Infos ?

      • Hallo Max, das wird direkt korrigiert. Sofern Du keine E-Mail erhältst, kannst Du Dich auch einfach über miles-and-more.com ab dem 15. Juni registrieren. Diese Information haben wir nochmal direkt von M&M erhalten.

Alle Kommentare anzeigen (1)