Anfang kommenden Monats öffnet sich Madagaskar wieder für den internationalen Tourismus, allerdings mit einigen Einschränkungen.

Auch Madagaskar plant die Öffnung für den internationalen Tourismus. Anfang November sollen die ersten internationalen Flüge im Inselstaat im Indischen Ozean starten. Allerdings sind diese sehr beschränkt auf wenige Verbindungen, Airlines und Zeiten, wie abouttravel.ch berichtet. Bei der Einreise gibt es für Reisende zudem ein paar Bestimmungen zu beachten, wie unter anderem eine PCR-Testpflicht. Davon ab, scheint es jedoch kaum bis keine Beschränkungen zu geben.

Umsetzung der ICAO-Empfehlung: Ein Flug alle fünf Stunden

Nachdem die Liste der sich öffnenden Länder stetig wächst, plant nun auch Madagaskar die erneute Öffnung für internationale Reisende. So plant die Regierung am 6. November die sogenannte „Flughafensperre“ aufzuheben, womit wieder auch Flüge aus Richtung Europa möglich sein sollen. Flugverbindungen sollen demnach zunächst mit Air France und Air Madagascar möglich sein, genauso wie Charteflüge aus Rom und Mailand. Dabei findet eine strenge Empfehlung der ICAO, der internationalen Zivilluftfahrtorganisation, AnWendung. So soll nur alle fünf Stunden ein Flug nach Madagaskar stattfinden. Demnach quasi also eine „Öffnung Light“ aus Sicht der Flugverbindungen.

Madagaskar
Madagaskar öffnet sich Anfang November für Reisende – mit ein paar Einschränkungen.

Doch auch die regionalen Flüge sollen wieder aufgenommen werden. Bereits zum 23. Oktober soll es so zwischen Madagaskar und den Nachbarinseln im Indischen Ozean mit Air Mauritius wieder Flugverbindungen nach Mauritius und mit Air Austral auch nach La Réunion geben. Für die Einreise nach Madagaskar gibt es ein paar Bestimmungen zu beachten. Bei Ankunft am Flughafen müssen sich Reisenden einen PCR-Test absolvieren, der 25 Euro kostet, jedoch im Flugpreis enthalten sein soll. Die Wartezeit von ein bis zwei Tagen, bis das Testergebnis da ist, muss in Quarantäne verbracht werden. Bei einem negativen Testergebnis steht der freien Reise in Madagaskar nichts mehr im Wege. Ist das Testergebnis jedoch positiv, müssen sich die Reisenden zusätzliche 14 Tage in Quarantäne verbringen.

Fazit zur Öffnung Madagaskars

Alle jene, die sich nach einem Urlaub auf und in Madagaskar sehnen, können sich auf den 6. November freuen. Von da an sind Reisen zum Inselstaat vor der Südostküste Afrikas wieder möglich. Allerdings sind Flüge nach Madagaskar ziemlich beschränkt, allein mit der Umsetzung der ICAO-Empfehlung. Inwiefern somit wieder einfach Flüge dorthin möglich sind, wird sich Anfang November zeigen. Immerhin ist mit Air France auch einer der großen europäischen Carrier mit dabei.

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)