Die Lufthansa kann einen neuen Mitarbeiter in ihren eigenen Reihen begrüßen. Ein Roboter unterstützt das Lounge Personal der Lufthansa ab sofort am Flughafen von Washington Dulles.

Der Roboter wird in der Flughafen Lounge als Ablage für schmutziges Geschirr und Gläser dienen, wie businesstraveller.com berichtet. Zudem verfügt der von der Entwicklerfirma Bear Robotics auf den Namen LUFTH-I getaufte Roboter über einen Mülleimer und kann sich im Loungebereich frei bewegen.

Keine Mitarbeiterkündigung aufgrund von LUFTH-I

Die Lufthansa Lounge am Flughafen von Washington Dulles bekommt Zuwachs: bald schon wird ein Roboter dem Personal der Lounge bei einigen Aufgaben unterstützend zur Hand gehen. Wie der Lounge-Betreiber Sodexo mitteilen lässt, wird LUFTH-I aber keinen derzeitigen Mitarbeiter ersetzen, sondern lediglich unterstützende Funktionen wahrnehmen. Durch LUFTH-I kann das Gesamterlebnis für die Gäste verbessert werden, da die Mitarbeiter mehr Freiraum haben und sich verstärkt um andere Aufgaben kümmern können. Dazu zählt ein verbessertes Begrüßungserlebnis am Lounge-Eingang, Zuweisung der Plätze für neue Gäste und eine schnellere Auffüllung der Speisen und Getränke.

Technologischer Fortschritt im Gastgewerbe

Immer mehr Hotel – und Gastbetriebe setzen Roboter ein. So werden in einigen Hotels den Gästen die Handtücher und Toilettenartikel bereits von Robotern gebracht. Auch in Restaurants ist eine Bestellung per Touchscreen in einigen Städten möglich. Diesen Prozess, Maschine anstatt Mensch, hat die Corona-Pandemie beschleunigt. Gerade als es darauf ankam, zwischenmenschliche Kontakte zu reduzieren, kamen vermehrt Roboter zu Einsatz. Nun geht auch die Lufthansa Lounge in Dulles einen Schritt in diese Richtung, gleichwohl verspricht man den Gästen ein verbessertes Service-Erlebnis vor Ort.

Lufthansa Senator Lounge Frankfurt C Buffet 7

Falls ihr LUFTH-I auch mal in Aktion erleben wollt, benötigt ihr Lounge-Zugang für den Flughafen Washington Dulles. Die verschiedenen Möglichkeiten hierzu sind in unserem reisetopia Lounge-Guide zusammengefasst.

Fazit zum Neuzugang in der Lufthansa Lounge

Mit der Einstellung eines Roboters zur für Verbesserung des Lounge-Betriebs geht der Betreiber Sodexo einen innovativen Schritt. Mitarbeiter brauchen nun nicht mehr mit einem Tablett durch die Lounge laufen, sondern LUFTH-I übernimmt ab jetzt diese Aufgabe. Das Konzept hört sich vorerst vielversprechend an und die meisten Gäste werden diese neue Service-Art wohl zu schätzen wissen. Dennoch ist ein persönlicher Mensch zu Mensch Kontakt für ein zufriedenstellendes Lounge-Erlebnis notwendig. Sei es am Buffet oder bei der Begrüßung am Lounge-Eingang, menschliches Personal bleibt wichtig und sollte nicht ersetzt werden. Ob sich das Konzept durchsetzen wird, ist unklar. Vorerst bleibt es eine Beta-Testphase und die Zukunft wird zeigen, ob man bald in deutschen Lounges ebenfalls mit Robotern rechnen kann.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)