Qatar Airways ist die erste Fluggesellschaft aus dem Nahen Osten, die sich dem Turbulence Aware Programm der International Air Transport Association (IATA) anschließt.

Qatar Airways ist nicht nur die erste Fluggesellschaft, die als erstes Impfnachweise im IATA-Travel-Pass implementierte. Nun darf sich die Golf-Airline auch als erstes Vollmitglied aus dem Nahen Osten der IATA-Turbulence-Aware-Plattform bezeichnen, wie der Verband kürzlich in einer Pressemitteilung bekannt gab.

Sicherheit und Umweltbewusstsein als höchste Priorität

Die Turbulence Aware Initiative wurde 2018 von der IATA ins Leben gerufen. Seitdem hat sich diese zu einer voll funktionsfähigen Plattform entwickelt, die Echtzeit-Turbulenzdaten miteinander austauschen. Die IATA Turbulence Aware Initiative hilft Fluggesellschaften, die Auswirkungen von Turbulenzen zu reduzieren, die jedes Jahr eine der Hauptursachen für Verletzungen von Passagieren und Besatzungsmitgliedern sowie höheren Treibstoffkosten sind.

Qatar Airways A380

Anonymisierte Turbulenzdaten, die von mehreren teilnehmenden Fluggesellschaften und Tausenden von täglichen Flügen gesammelt werden, werden gebündelt und geteilt, um die Auswirkungen von Turbulenzen zu reduzieren. Genaue Echtzeitinformationen ermöglichen es Piloten, optimale Flugrouten zu wählen, Turbulenzen zu vermeiden und auf optimalem Niveau zu fliegen, um die Kraftstoffeffizienz zu maximieren und die CO2-Emissionen zu reduzieren.

Katar

Mittlerweile sind 15 Fluggesellschaften weltweit Teil der Turbulence Aware Plattform. Dazu zählen unter anderem Delta, Southwest, United, Korean Air, China Airlines, ANA, Lufthansa, easyJet oder Aer Lingus. Und nun auch als erstes Mitglied aus dem Nahen Osten die Premium-Airline Qatar Airways.

Mit Sicherheit und Umweltbewusstsein als höchste Priorität, möchten wir unser Engagement für verantwortungsvolles Fliegen beweisen. Als eine der weltweit führenden Fluggesellschaften wollen weiterhin innovative Wege gehen, indem wir diese neue Lösung einsetzen, die Technologie und Daten für eine effizientere Flugplanung kombiniert, um nicht nur eine reibungslose Reise zu gewährleisten, sondern auch den Treibstoffverbrauch zu reduzieren und damit unsere CO2-Emissionen zu senken. Um das Fliegen sicherer und nachhaltiger zu machen, muss die Luftfahrtindustrie digitale Innovationen nutzen und zusammenarbeiten, um Turbulenzdaten für genauere Prognosen auszutauschen.

H.E. Akbar Al Baker, CEO von Qatar Airways

Fazit zu Qatars Mitgliedschaft bei der Turbulence Aware Initiative

Auch wenn Flugzeuge selbst schwere Turbulenzen problemlos aushalten, werden immer wieder Flugbegleiter und Passagiere durch Turbulenzen verletzt. Ein Instrument, um Turbulenzen zu verringern hat die IATA entwickelt – das sogenannte Turbulence Aware Programm. Dieses soll in enger Zusammenarbeit mit vielen globalen Fluglinien eine Plattform und Datenbank schaffen, die Piloten, Dispatchern und Meteorologen bei der Planung hilft, Turbulenzen zu vermeiden. Als erstes Mitglied aus dem Nahen Osten ist nun auch Qatar Airways Teil der Initiative und wird mit ihren Daten in Zukunft dazu beitragen, durch Turbulenzen verursachte Unfälle an Bord signifikant zu reduzieren.

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.