Griechenland leidet nach wie vor an der sich schnell ausbreitenden Omikron-Variante und sieht deshalb keine weiteren Lockerungen der Corona-Regeln vor.

Griechenland ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und empfängt jedes Jahr über sieben Millionen Touristen. Seitdem die Coronaregelungen in Griechenland gelockert wurden, ist die Einreise für Touristen um einiges leichter. Seit dem 7. Februar dürfen Geimpfte zwar ohne Test einreisen und seit dem 15. März muss vor der Einreise auch kein Anmeldeformular mehr ausgefüllt werden, trotzdem sieht die griechische Regierung eine Verlängerung der Schutzmaßnahmen bis Mai 2023 vor, wie rnd berichtet.

Weitere Lockerungen erst 2023 in Sicht

Ab sofort gilt in Griechenland eine neue Verordnung bezüglich Coronamaßnahmen in Hotels und anderen touristischen Unterkünften. Diese neue Verordnung der griechischen Gesundheits‑ und Tourismusministerien sieht eine Verlängerung der Corona-Regeln bis Mai 2023 vor. Demnach müssen Touristen beim Einchecken weiterhin einen Impfnachweis oder einen negativen Schnelltest vorzeigen. Personen, die keine Hotelgäste sind, darf außerdem kein Zutritt zu den Zimmern gewährt werden. Auch die Check-in Zeiten ändern sich, denn zwischen zwei Belegungen muss mindestens ein Zeitraum von vier Stunden liegen, wodurch neue Gäste somit erst um 15 Uhr einchecken können. Ebenfalls für den Restaurantbereich gibt es einige Regelungen, die es zu beachten gilt. So müssen nach wie vor Schutzwände zwischen den Tischen installiert werden und Essen wird bevorzugt am Tisch serviert, anstatt von einem Buffet.

Athen Griechenland Akropolis 1

Ungeimpfte dürfen zwar nach Griechenland einreisen, werden aber aus vielen Bereichen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen. Seit November 2021 sind bestimmte öffentliche Räume wie Theater, Museen, Kinos etc. für Umgeimpfte nicht mehr zugänglich. In Restaurants und Cafés dürfen diese den Außenbereich nutzen. Im Innenbereich gilt die 2G-Regel. In den meisten übrigen Einrichtungen wie Einzelhandel, Banken oder Behörden gilt aber die 3G-Regel.

Fazit zu Griechenlands Corona-Regeln

Die erhofften Lockerungen der Corona-Regeln für Reisende in Griechenland bleiben erstmal aus. Zwar müssen Geimpfte bei der Einreise keinen Test mehr vorzeigen und auch das Anmeldeformular fällt weg, die Regelungen in der Hotellerie bleiben aber weiterhin streng. Lockerungen sind laut aktuellem Stand leider erst im Mai 2023 zu erwarten.

Autor

Schon immer ist Reisen Ninas größte Leidenschaft. Sie liebt es, neue Orte und Kulturen zu entdecken und neue Erfahrungen zu sammeln und würde am liebsten die ganze Welt bereisen. Durch Ihr Tourismusmanagementstudium möchte sie Ihre Leidenschaft zum Beruf machen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich finde es sehr gut, jetzt zeigt sich in welchen Ländern ich künftig mein Geld ausgeben werde. Um Griechenland werde ich zukünftig einen großen Bogen machen. An anti-wissenschaftlichen autoritären Regeln festzuhalten ist eben anders blöd.

  • Ich bin zwar drei mal geimpft, aber Griechenland ist für mich jetzt auf Jahre ein absolutes Tabu. Was glauben denn, das ausgerechnet die es besser wissen als alle anderen Länder? Selbst Deutschland ist doch schon entspannter und hier ist es im internationalem Vergleich schon bescheuert.

  • Genau richtig so wie die Griechen das machen. Geimpfte sind im Vorteil und das ist gut so. So sollten wir es
    überall machen, dann impfen sich die “schwurbler” hoffentlich auch noch.

Alle Kommentare anzeigen (1)