Entgegen ursprünglicher Planungen hat uns Eurowings Discover gestern verraten, dass die Airline doch eine Basis am Flughafen München eröffnen wird.

Das selbsternannte Airline-Start-up der Lufthansa steht kurz davor den Flugbetrieb aufnehmen zu können. Am gestrigen Donnerstag stellte sich die neue Airline geladenen Medienvertretern – inklusive uns – exklusiv vor und verriet dabei, dass Eurowings Discover nächstes Jahr nun doch eine Basis am Flughafen München eröffnen wird. Während die Langstrecke weiterhin in Frankfurt beheimatet bleiben soll, werden Flugzeuge vom Typ Airbus A320 für die Kurz- und Mittelstrecke von München aus starten.

Eurowings Discover doch mit eigener Basis in München

Was einst als Projekt Ocean vor vielen Monaten startete, wird nun endlich für die Lufthansa und die Angestellten der neuen Fluggesellschaft nächste Woche Realität – die Eurowings Discover nimmt ihren offiziellen Flugbetrieb auf. Zunächst wird die neue Fluggesellschaft ab Frankfurt auf der Langstrecke abheben. Im Winterflugplan hat die neue Airline aber auch vor, mit Flugzeugen vom Typ Airbus A320 auf der europäischen Kurz- und Mittelstrecke zu agieren. Mittlerweile sind aber Pläne bekannt, dass Eurowings Discover auch ab München starten möchte. Im Sommerflugplan des kommenden Jahres sollen drei Destinationen auf der Langstrecke eröffnet werden. Das Interessante an der Meldung damals noch: Die Airline wird keine Basis in München eröffnen. Dafür sollen die Flugzeuge geschickt in die Rotation eingeplant werden und beispielsweise von Frankfurt über Windhuk nach München und wieder zurückfliegen.

Eurowings Airbus A320 Cropped

Bei der gestrigen Vorstellung der neuen Airline am Flughafen Frankfurt teilte der CEO von Eurowings Discover den geladenen Gästen allerdings mit, dass man auch ab München auf der Kurz- und Mittelstrecke starten möchte. Die Flugzeuge und die dazugehörigen Besatzungen für diese Strecken sollen dann jedoch tatsächlich auch in München stationiert werden. Zum Einsatz sollen vier Airbus A320 kommen, die vornehmlich Destinationen wie beispielsweise auf den Kanarischen Inseln, in Ägypten und Marokko anfliegen sollen. Erst vor wenigen Monaten hat die Partnerin Eurowings ihre Basis in München abgegeben und fast vollständig an die Lufthansa übergeben. Eurowings selbst wiederum konzentriert sich zukünftig ebenfalls auf die Kurz- und Mittelstrecke, jedoch von ihren Basen Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Köln-Bonn und Stuttgart in Deutschland sowie Palma de Mallorca in Spanien und Prag in Tschechien.

Eurowings Discover 2 Cropped

Die neue Fluggesellschaft der Lufthansa Group, Eurowings Discover, soll die neue starke Fluggesellschaft auf der touristischen Langstrecke werden. Dafür hat die Airline bereits vier Flugzeuge vom Typ Airbus A330-200 übernommen, die vom Schweizer Pendant Edelweiss und der mittlerweile insolventen SunExpress Deutschland zur Flotte hinzugestoßen sind. Unsere Autorin Lena wurde zur gestrigen Veranstaltung eingeladen und wird noch ihre weiteren Eindrücke mit Euch teilen.

Fazit zu den Neuigkeiten bei Eurowings Discover

Der offizielle Start von Eurowings Discover steht kurz bevor. Zunächst wird die neue Airline in Frankfurt an den Start gehen, ehe im nächsten Jahr auch ab München geflogen wird. Während aber dort keine Basis für die Langstrecke eröffnet wird, sehen die Pläne für die Kurz- und Mittelstrecke mittlerweile anders aus! Vier Flugzeuge vom Typ Airbus A320 sollen in München stationiert werden und wahrscheinlich Ziele in Spanien und Nordafrika anfliegen. Sicherlich plant die Fluggesellschaft aber bereits die weitere Expansion.

Autor

Seit Alex zum ersten Mal im Alter von 3 Jahren geflogen ist, wollte er das Flugzeug eigentlich nicht mehr verlassen. Bis heute riss seine Faszination fürs Fliegen nicht ab, weshalb er sich entschlossen hat, Euch an seinen Erfahrungen und Tipps teilhaben zu lassen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.