Eurowings blickt zuversichtlich in die Zukunft und gibt weitere Flugstrecken für die bevorstehenden Herbstferien bekannt. Zudem plant die Airline ihr Flugprogramm für den Sommer 2021 in Richtung Südosteuropa zu erweitern.

Die Herbstferien stehen vor der Tür und was gibt es schöneres, als einen letzten Familienurlaub bei sommerlichen Temperaturen in diesem Jahr in Richtung Süden Europas zu verbringen? Eurowings plant deshalb mit weiteren Flugstrecken seit diesem Monat und ab Oktober und erhofft sich eine steigende Nachfrage an Buchungszahlen für den Herbst. Auf dem Programm stehen Destinationen, wie Griechenland mit seinen beliebten Inseln, Portugal, Italien und einige weitere Routen. Außerdem gibt es aktuell noch eine Corona-Versicherung für Eurowingsflüge, die Ihr bei einer Buchung über die Homepage der Airline bis zum 27. September als Inklusivleistung erhaltet, unabhängig vom gebuchten Tarif.

Die neuen Flugstrecken der Eurowings für Oktober im Detail

Mit diesen Flugrouten für den Herbst bietet Eurowings weiterhin die typischen Städtetrip- und Strandziele an, zudem sind die Preise der Airline aktuell vergleichsweise gering. Für einen gesamten Überblick über alle Reiseziele des Monats, die Eurowings anfliegen wird, könnt Ihr direkt auf der Homepage unter Entdecken → Reiseziele des Monats gehen und Euer Lieblingsreiseziel wählen. Der jeweilige Abflughafen kann dann bei der Buchung gewählt werden.

Einen Überblick über die Strecken im Oktober findet Ihr jedoch ansatzweise hier:

Eurowings Flugstrecken Herbst

Allerdings gilt es weiterhin die jeweiligen Einreisebestimmungen und Maßnahmen einiger Länder zu beachten. Zwar steht laut Informationen von Eurowings der Flugplan für den nächsten Monat relativ fest, dennoch sollten Änderungen des Flugplans immer eingeplant werden, da aufgrund der ungewissen Corona-Situation täglich die Einreisebedingungen geändert werden.

Interessant zu sehen ist hier auch, dass weiterhin einige Risikogebiete wie eben Mallorca oder Barcelona angeflogen werden sollen, hier bleibt es spannend zu sehen, wie groß die Nachfrage sein wird und in welchen Frequenzen Eurowings die Ziele dann bedient.

Streckennetz von München nach Südosteuropa wird im Sommer 2021 ausgeweitet

Aber nicht nur an den Strecken für Oktober ändert sich etwas, auch die Sommerziele für das nächste Jahr wurden bereits angepasst. Hier erweitert Eurowings Ihr Streckennetz und fügt neue Länder nach Südosteuropas zum Flugplan hinzu. Konkret nimmt die Billigfluggesellschaft drei neue Direktziele ausgehend von München mit in das Programm auf – vorausgesetzt natürlich die Lage verbessert sich bis dahin.

Eurowings

Ab März ist es dann vorgesehen, den Passagieren Nonstop-Flüge zu folgenden Flughäfen anzubieten:

  • Larnaka, Zypern
  • Tirana, Albanien
  • Preveza, Griechenland

Der Starttermin für die Strecke München – Tirana ist für den 30. März 2021 geplant, zudem soll immer montags und freitags der Airbus A319 die Route bedienen. Von München nach Larnaka auf Zypern geht es ab dem 29. März 2021 voraussichtlich auch immer montags und freitags los. Ab dem 7. Mai 2021 soll dann eine neue Direktverbindung von München nach Preveza in Griechenland immer freitags hinzugefügt werden.

Strecke zwischen Kosovo und Belgrad geplant

Aber das sind noch nicht die einzigen Neuigkeiten, wie Eurowings ihren Flugplan erweitern wird. Denn wie kürzlich auf airliners.de bekannt wurde, soll demnächst schon Eurowings eine Direktverbindung zwischen Kosovo und Serbien anbieten. Konkret wird es von der Pristina, wo Eurowings bereits schon eine Basis besitzt nach Belgrad gehen. In die Hauptstadt Kosovos gehen aktuell mit der Airline bereits Flüge von den Flughäfen Düsseldorf, Stuttgart, Hamburg, Hannover, München sowie Köln/Bonn. Bisher gibt es jedoch noch keine weiteren Informationen, weshalb derzeit noch unklar ist, wann die Verbindung starten wird.

Fazit zu den neuen Flugstrecken von Eurowings

Eurowings versucht, wie fast jede andere Airline gerade, wieder mehr Buchungszahlen zu erzielen und die Menschen zum Verreisen zu animieren. Kürzlich hat die Fluggesellschaft dazu eine Corona-Versicherung für ihre Passagiere bis zum 27. September eingeführt, jetzt kündigt die Airline ihre Flugverbindungen für die Herbstferien mit attraktiven Strecken in den Süden Europas an.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seitdem Karolin als Schülerin an einem Austauschprogramm in Frankreich teilgenommen hat, wächst täglich ihre Begeisterung für das Reisen und Entdecken neuer Länder und ihre Leidenschaft für die französische Sprache.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Hier wird Zweckoptimismus verbreitet, mehr nicht. Aber was anderes bleibt wohl auch nicht übrig…
    Wenn wir Pech haben, geht’s erst noch richtig los mit Covid 19…dann können sämtliche Flugpläne eingestampft werden…

Alle Kommentare anzeigen (1)