Die staatliche Fluggesellschaft des Emirates Dubai – Emirates – gab kürzlich bekannt, dass sie in all ihren Klassen nahezu den gewohnten Vorkrisenservice anbieten wird.

Die strengen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen, die die Airlines zum Schutz ihrer Mitarbeiter und Passagiere einführen mussten, sorgten dafür, dass der Bordservice größtenteils auf ein Minimum reduziert wurde. Emirates verkündete nun, dass sie in ihren Reiseklassen: Economy, Business und First Class wieder den gewohnten Speise- und Getränkeservice anbieten wird. Dies gilt noch nicht für Flüge der Airline nach Gatwick, wie britische Medien berichteten.

Nach Bar und Dusche, jetzt auch mehr Speisen- und Getränkeauswahl

Emirates ist eine der führenden großen Airlines und im internationalen Fluggeschäft längst ein Global-Player, doch die Coronakrise hat auch die Airline hart getroffen. Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Virus hat die EU für Europa einheitliche Hygiene- und Sicherheitsstandards eingeführt, die an Bord zur Minimierung des Personenkontaktes und zu einer Reduzierung des Services geführt haben. Jede Airline hat mittlerweile ein solches Konzept, so auch Emirates. In Zuge dessen musste sie einen Großteil ihres Serviceangebotes zurückfahren. So wurden auch die Bar und die Duschen im Airbus A380 vorübergehend geschlossen, die wie wir bereits für Euch berichtet haben, die nun aber wieder verfügbar sind.

082646B4 74AF 422C 9878 11784423F98E 1 105 C

Die Airline ist bemüht ihren Kunden ein “neu gestaltetes Onboard-Erlebnis” zu ermöglichen, das den Passagieren den Service von vor der Krise wieder näherbringen soll. In diesem Zusammenhang gab Emirates nun bekannt wieder ein breites Speisen- und Getränkenangebot auf ihren Flügen anzubieten. Das gilt sowohl für die Economy, als auch für die Business und First Class. Auf Flügen ab dem 1. November könnt Ihr Euch bei Emirates somit wieder auf Welcome-Drinks, erlesene Weinauswahl, Champagner, mehrgängige Menüs und vieles mehr freuen.

Emirates First Class Menü 1

Im Bereich Getränkeservice haben Passagiere der Economy Class wieder die Auswahl zwischen zwei Weinen. In der Business Class erhöht sich das Angebot auf insgesamt sechs Weine, darunter Portwein und Champagner und Passagiere der First Class bei Emirates haben elf Getränke zur Auswahl, darunter Dessertwein, Portwein und den prestigeträchtigen Jahrgangschampagner der Marke Dom Perignon. Des Weiteren werden Passagieren der beiden Premiumklassen wieder Cocktails und die Vitality Boost-Begrüßungsgetränke serviert.

Das erwartet Euch beim Check-in und in der Emirates Lounge

Nicht nur während des Fluges müsst Ihr eine Maske tragen, auch beim Betreten des Flughafengebäudes an mittlerweile jedem Flughafen. Die Fluggesellschaft fährt ein strenges Hygiene- und Sicherheitskonzept, zum Schutz ihrer Mitarbeiter und ihrer Passagiere. Checkt Ihr bei Emirates ein, so erhaltet Ihr ein kostenloses Reisehygiene-Set mit Handschuhen, einer Gesichtsmaske, antibakteriellen Tüchern und einem Handdesinfektionsmittel. Da die Airline ihr Streckennetz für den kommenden Winterflugplan ausgeweitet hat, fliegt sie nun neben Frankfurt und München, ab dem 1. November auch wieder Düsseldorf und Hamburg an. Außerdem bietet Euch die Airline – im Falle einer Infektion – eine kostenlose Coronaversicherung und übernimmt somit anfallende medizinische Kosten.

C531C629 333F 4668 A0B1 A5DBA5B95AF6 1 201 A

Am Flughafen in Dubai gibt es ebenfalls einige Änderungen und Neuerungen. So wurden für einen kontaktlosen und zügigen Check-in bei Emirates Self-Check-in-Schalter eingerichtet, die es Euch ermöglichen ganz bequem, ohne Personenkontakt einzuchecken. In der Business und First Class Lounge im Abfertigungsbereich B des Dubai International Airport, erwarten Euch ebenfalls eine Reihe von Maßnahmen: Die Lounge ist im Moment nicht nur die einzige geöffnete am Flughafen Dubai, sondern auch weltweit von Emirates. Zugang erhaltet Ihr nur als Business oder First Class Passagier und als entsprechender Statusinhaber von Emirates Skywards.

Die Moët & Chandon Champagner-Bar steht nur Passagieren der First Class zur Verfügung und diese können dank QR-Codes ihr kontaktloses Menü bestellen. Für Business Class Passagiere gibt es eine eigene Buffettauswahl. Das Timeless Spa im Dubai International Airport Hotel hat ebenfalls unter strengsten Hygienemaßnahmen für Euch geöffnet. Eine 15-minütige kostenlose Massage steht berechtigten Passagieren ebenfalls wieder zur Verfügung.

Fazit zum ausgeweiteten Bordservice bei Emirates

Emirates machte bereits mit der Wiedereröffnung seiner Dusche und der Bar im Airbus A380 deutlich, dass sie wieder ihren gewohnten Vorkrisenservice anbieten will. Gerade in diesen Zeiten ist das Vorhaben nicht nur ambitioniert, da die Airline gerade beim Service in der Business und First Class einen regelmäßigen Kontakt zum Passagier pflegt, sie hebt sich auch von anderen konkurrierenden Airlines ab. Denn weiterhin verzichten viele große Airlines, wie Qatar Airways oder auch die Lufthansa auf einen umfassenden Service. Ihr könnt Euch also bei Euren kommenden Flug mit Emirates wieder auf eine große Auswahl an Speisen und Getränken freuen!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Seit sie 4 Jahre alt ist, reist Julia um die Welt und besucht gerne exotische Orte und weiße Strände. Am liebsten entspannt sie irgendwo am Strand in der Sonne oder genießt beim Windsurfen die Grenzenlosigkeit des Meeres. Nebenbei studiert sie in Berlin Tourismusmanagement. Bei reisetopia möchte sie ihre Erlebnisse gerne mit Euch teilen!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.