Condor hat drei Ziele in den USA in den Flugplan von Frankfurt aufgenommen. Während zwei Ziele nach einer pandemiebedingten Pause wieder angeflogen werden, ist das dritte Reiseziel ein Neuzugang.

Condor hat auf den Nachholbedarf nach Nordamerika-Reisen reagiert und den Sommerflugplan bereits vor einiger Zeit erweitert. Nun werden die Verbindungen sukzessive aufgenommen. Am Samstag ist Condor nach längerer Corona-Pause wieder nach Phoenix und Anchorage gestartet. Darüber hinaus hat bereits am Donnerstag der Erstflug nach San Francisco stattgefunden, berichtet Condor in einer Pressemitteilung

Wiederaufnahme: Phoenix und Anchorage

Nachdem bereits im März die Verbindung von Frankfurt nach Las Vegas von Condor wieder aufgenommen wurde, sind am Wochenende nach über zweijähriger Pause die beiden ersten Flüge des Jahres nach Phoenix und Anchorage gestartet.

Condor Boeing 767

Am vergangenen Samstagvormittag hob eine Boeing 767 von Condor mit der Flugnummer DE2050 in Frankfurt mit dem Ziel Ted Stevens Anchorage International Airport ab. Die Verbindung wird nun wieder dienstags, samstags und sonntags angeboten. Bei einer Flugzeit von unter zehn Stunden und einer Zeitverschiebung von zehn Stunden kann das Flugzeug ebenfalls am Vormittag in Anchorage landen, früher als es in Frankfurt startet. 

Ebenfalls am vergangenen Samstag startete am Flughafen Frankfurt Flug DE2026 in die Hauptstadt Arizonas. Die Boeing 767-330 landete um 19:34 Uhr wieder am Phoenix Sky Harbor Airport. Eine kleine Willkommensfeier mit der Bürgermeisterin von Phoenix Kate Gallego, dem Director Aviation Services Chad Makovsky sowie dem Area Manager Nordamerika Condor Mathias Friess empfing den Flug. Im Sommerflugplan wird die Nonstop-Verbindung nun jede Woche donnerstags und samstags von Condor bedient.

Neues Reiseziel: San Francisco

Nicht nur bereits bekannte USA-Ziele werden diesen Sommer von Condor wieder angeflogen, auch neue Reiseziele in den USA stehen im Sommerflugplan. Mit der Golden Gate Bridge, der Gefängnisinsel Alcatraz, den Cable Cars und vielen weiteren Sehenswürdigkeiten ist San Francisco ein beliebtes Reiseziel in Kalifornien, das nun neben der Lufthansa auch von Condor bedient wird.

San Francisco Skyline

Der Condor-Flug DE2092 ist am vergangenen Donnerstag das erste Mal von Frankfurt nach San Francisco geflogen. Mit einer Flugzeit von etwa 11 Stunden landete die Maschine um 19:07 Uhr Ortszeit am San Francisco International Airport. Der Erstflug wurde mit einer Willkommensfeier am Gate in Empfang genommen. Dafür waren auch der Airport Director des San Francisco International Airport Ivar C. Satero und Mathias Friess vor Ort. Darüber hinaus hieß der Flughafen die Maschine mit einem in Condor-Farben angestrahlten Terminal willkommen. 

Condor bietet die Strecke zukünftig dreimal wöchentlich an. Jeweils montags, donnerstags und samstags wird eine Boeing 767 von Frankfurt in die kalifornische Stadt fliegen. Der Rückflug unter der Flugnummer DE2093 erreicht die Main-Metropole dann wieder am nächsten Vormittag.

Fazit zu den neuen USA-Zielen von Condor

Mit 16 Zielen in Nordamerika bietet Condor in diesem Sommer ihr größtes USA-Flugangebot der letzten Jahre an. In den vergangenen Tagen wurden drei der zwölf Reiseverbindungen in die USA in den Flugplan aufgenommen. Condor-Fluggäste können nun mit einer Boeing 767 zweimal pro Woche nach Phoenix und jeweils dreimal wöchentlich nach Anchorage und San Francisco fliegen. 

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.