Der Ferienflieger Condor wird ab April 2022 Maschinen auf der Kurz- und Mittelstrecke sukzessive mit dem Unterhaltungssystem FlyStream ausstatten.

Während die Lufthansa weiterhin versucht, Condor auszubremsen, möchte der Ferienflieger sein Angebot für die Kunden attraktiver gestalten. Dafür soll im Frühjahr ein WLAN-basiertes Entertainmentsystem auf allen Kurz- und Mittelstrecken eingeführt werden. Die dann unter dem Namen FlyStream zur Verfügung stehende Bordunterhaltung ermöglicht das Streamen von Filmen und Serien auf dem eigenen Endgerät. Bislang wird das Inflight-Entertainment-System bereits auf der Langstrecke eingesetzt, nun soll es auch auf den übrigen Strecken angeboten werden, teilt Condor in einer Pressemitteilung mit.

FlyStream auf der Kurz- und Mittelstrecke

Die letzten zwei Jahre waren für Condor, wie für alle anderen Airlines, eine schwere Zeit. Darunter musste lange auch das Inflight Entertainment auf der Kurz- und Mittelstrecke leiden, da laut Angaben von Condor aufgrund der Sondersituation mit Covid-19 keine Bordunterhaltung angeboten werden konnte. Nun soll bereits im Frühjahr das neue Inflight Entertainment eingeführt werden.

Konkurrenten wie die Lufthansa setzen nur auf der Langstrecke auf Inflight Entertainment, Condor wird in Zukunft aber auch über WLAN einen Zugang zu ihrer Streaming-Plattform mit dem eigenen Endgerät neben der Langstrecke auf der Kurz- und Mittelstrecke anbieten. Dabei stehen bei Condor insbesondere viele beliebte Urlaubsziele, wie beispielsweise die Balearen und die Kanaren sowie eine große Auswahl an griechischen Inseln, auf dem Flugplan.

Condor A320
Alle Maschinen der Kurz- und Mittelstrecke sollen ab dem Frühjahr mit FlyStream ausgestattet werden.

Die Auswahl von über 20 Filmen und 100 Serien sowie verschiedenen Spielen wird dabei für kürzere Strecken genügend Abwechslung bieten können. Ebenfalls soll die Moving Map zur Verfügung stehen, die den aktuellen Flugstatus anzeigt. Dabei können Kunden 24 Stunden vor Abflug auf der Condor-Website prüfen, ob FlyStream auf dem gebuchten Flug bereits zur Verfügung steht.

Im Review der Condor Business Class Mittelstrecke hat Max bereits auf das veraltete Unterhaltungssystem bei Condor hingewiesen, sodass die Einführung von FlyStream eine Verbesserung des Inflight Entertainment Services darstellt. Insbesondere im Hinblick auf die derzeit überhaupt nicht zur Verfügung stehende Bordunterhaltung auf der Kurz- und Mittelstrecke ist dies eine angenehme Veränderung ab dem Frühjahr.

Fazit zur Einführung von FlyStream auf der Kurz- und Mittelstrecke von Condor

Condor hat die Einführung der Bordunterhaltung für das eigene Endgerät über WLAN ab April 2022 auf der Kurz- und Mittelstrecke angekündigt. Dies ist eine willkommene Verbesserung für den Ferienflieger ab dem Frühjahr. Da die Einführung sukzessive durchgeführt werden soll, wird sich zeigen, bis wann FlyStream auf allen Maschinen verfügbar ist.

Autor



Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.