Ab dem 15. Dezember fliegt der deutsche Ferienflieger Condor mit einem neuen Langstreckenflugzeug von Frankfurt nach Teneriffa. Zum Einsatz kommen die geleasten Airbus A330ceo.

Derzeit besteht die Langstreckenflotte des deutschen Ferienfliegers aus insgesamt 16 Boeing 767-300, die bereits ein hohes Alter aufweisen. Mittelfristig soll die Boeing 767 durch den Airbus A330-900 ersetzt werden. Bis es jedoch soweit ist, wird sich die Besatzung anhand von vier geleasten A330ceo an den zukünftigen Flugzeugtypen gewöhnen. Mittlerweile ist auch bekannt, auf welcher Strecke die Flugzeuge zum Einsatz kommen sollen, wie aerotelegraph.com erfahren hat.

Mit einer vollwertigen Business Class nach Teneriffa

Mittelfristig möchte Condor die eigene Flotte modernisieren. Dazu greift der deutsche Ferienflieger tief in die Tasche. Mit 16 nagelneuen Airbus A330neo, also dem Airbus A330-900, der längeren Version des A330neo, möchte die Airline sowohl die Flotte als auch das Bordprodukt aufwerten. Doch bevor der Airbus A330neo zum Einsatz kommt – die Erstauslieferung ist für Oktober 2022 vorgesehen – beschafft sich die Fluggesellschaft insgesamt vier Airbus A330ceo (Current Engine Option), von denen bereits der erste in Düsseldorf eingetroffen ist. Die drei weiteren Flugzeuge sollen im Januar, April sowie Mai folgen. Mittlerweile ist auch der Vorbesitzer der Flugzeuge bekannt – Etihad Airways. Bedeutet, dass in den vier Flugzeugen eine vollwertige Business Class verbaut ist, die zuvor für einige Jahre im Einsatz für die renommierte Fluggesellschaft aus Abu Dhabi war. Die Sitze sind in einer 1-2-1-Konfiguration angeordnet und lassen sich in ein vollständig flaches Bett verwandeln. Ein himmelweiter Unterschied zu dem aktuellen Business Class Produkt des Ferienfliegers.

A330 900 Condor Cropped

Darüber hinaus ist nun auch bekannt, auf welcher Strecke der Erstflug des Airbus A330 stattfinden soll. Dem Buchungssystem der Airline ist zu entnehmen, dass der Airbus A330 am 15. Dezember auf der Strecke zwischen Frankfurt und Teneriffa Süd zum Einsatz kommt. Aktuell sind die Business Class Tickets für rund 350 Euro buchbar – ein unschlagbarer Deal. Startet Euren Winterurlaub auf dem rund viereinhalbstündigen Flug in einem der 22 Business Class Sitze. Die Sitze werden nur leicht verändert. Condor möchte lediglich einzelne Elemente an das Condor-Design anpassen. Neben den 22 Business Class Sitzen können 240 Passagiere in der Economy Class reisen.

Fazit zum Erstflug des Airbus A330 bei Condor

Wie bereits vermutet kommt der Airbus A330 bei Condor auf der Kurz- und Mittelstrecke zum Einsatz. So möchte die Fluggesellschaft bis zur Übernahme des ersten Airbus A330neo möglichst viele Flugbegleiter (und auch Piloten) auf den Airbus A330 gewöhnen lassen. Dass Condor Teneriffa als Ziel für den Erstflug auswählt, ist in vielerlei Hinsicht nachvollziehbar. Der Flug ist lang genug, um möglichst viele (Service)-Abläufe, sowohl auf dem Hin- als auch Rückflug, zu “üben”. Zudem ist zu erwarten, dass die Kanaren auch in den Wintermonaten ein verhältnismäßig stark nachgefragtes Reiseziel sein werden, sodass die Kabinenbesatzung durchaus beansprucht wird.

Autor

Reisen ist meine Leidenschaft. Luxuriös reisen muss nicht teuer sein. Wie das geht zeigen wir dir hier auf reisetopia!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

Alle Kommentare anzeigen (1)