Erst Anfang Juli diesen Jahres hat die japanische All Nippon Airways (ANA) sowohl eine außergewöhnliche Business Class, als auch eine komplett neue First Class vorgestellt.

Die beiden generalüberholten Premium-Reiseklassen von ANA sind dabei bereits seit Anfang diesen Monats auf der Strecke zwischen Tokio-Haneda und London zu finden. Und nun gab die Airline bekannt, welche die zwei nächsten Strecken sein werden, die mit den 777-300ER beflogen werden, die die neue First und Business Class an Bord haben werden.

Eigene Suiten in der Business Class

Viele waren ob der Vorstellung der neuen Luxuskabinen von All Nippon Airways recht überrascht, da die Airline ganz im Gegensatz zu dem Gros der Konkurrenz diese nicht monate- oder gar jahrelang vorher angekündigt und “gehypet” hatte, sondern nur wenige Wochen zuvor mit den Plänen an die Öffentlichkeit ging. Dabei bietet die neue First Class zwar nichts weltbewegend Neues, allerdings behebt die neue Suite in der höchsten Reiseklasse einige Probleme des vorherigen Produkts, wie den geringen “Zugang zu Fenstern” und die eingeschränkte Möglichkeit mit seinem Sitznachbarn reden zu können. Die neue Business Class kommt dagegen nun ebenfalls mit Suiten daher, ähnlich den QSuites von Qatar Airways, mit eigenen Türen und auffallend breiten Sitzen.

ANA Business Class 2

ANA hielt sich nach Veröffentlichung mit Details darüber zurück, ab wann und welche Routen mit den neuen Reiseklassen bedient würden. Nachdem London Anfang August als erstes in den Genuss der neuen First und Business Class kam, sind schließlich auch die zwei nächsten Routen bekannt: Im kommenden Winter wird All Nippon Airways mit der Boeing 777-300ER, die über die neuen Bordprodukte verfügen, zunächst zwischen Tokio-Haneda und -Narita und New York verkehren. Danach folgt die Route zwischen der japanischen Hauptstadt und der deutschen Finanzmetropole Frankfurt. Allerdings ist bis dato noch nicht bekannt, ab wann genau ANA diese Strecke mit den entsprechend ausgerüsteten Boeing 777 befliegen wird.

Flüge noch nicht in den Systemen sichtbar

Bisher ist bei etwaiger Buchung von Flügen ab Frankfurt nach Tokio auch noch nicht zu erkennen, ob es sich dabei um die neu ausgerüsteten Maschinen handelt, da die Sitzpläne wohl noch nicht aktualisiert wurden. Die neue Business Class-Kabine ist dabei an ihrer Konfiguration zu erkennen: Während das alte Business Class-Produkt über 52, beziehungsweise 68 Sitze verfügt, sind es bei der neuen zweithöchsten Reiseklasse 62 Sitzplätze. Anders gesagt: Gehen die Business Class-Reihen bis zur Reihe 20, müsste es sich um das neuste Bordprodukt handeln, andernfalls sind es die alten Business Class-Sitze.

ANA Sitzplan

Typischerweise startet die Winter-Saison bei den Airlines im Oktober, wobei das nicht bedeuten muss, dass ab da an auch die neuen Reiseklassen auf den Flügen nach New York und kurze Zeit später auch Richtung Frankfurt verfügbar sein werden. Da Winterflugpläne in der Regel bis Ende Februar reichen, bedeutet dies, dass die neue Kabinenkonfiguration “irgendwann” zwischen Oktober und Februar an Bord der umgerüsteten Boeing 777 auf den zwei Strecken unterwegs sein kann.

ANA-Flüge mit Miles and More-Meilen buchen

Da ANA – All Nippon Airways – Mitglied der Star Alliance ist, ist es auch über Lufthansas Vielfliegerprogramm Miles and More möglich, Flüge in der Business und First Class zum Beispiel von Frankfurt Richtung Japan zu buchen. Dabei fallen zum Beispiel für einen Flug zwischen der Mainmetropole und Tokio 71.000 Miles and More-Meilen und weniger als 190 Euro Steuern und Gebühren für ein Oneway-Ticket in der Business Class der Japaner an:

ANA M&M

In der First Class werden wiederum 111.000 Miles and More-Meilen fällig, sowie ebenfalls knapp 190 Euro an Steuern und Gebühren:

ANA M&M F

Besonders durch das spektakuläre neue Business Class-Produkt mit einer eigenen Suite von ANA, werden Prämienflug-Einlösungen bei der japanischen Airline noch deutlich attraktiver. Allerdings sind Prämienflüge, wie häufig üblich bei Miles and More-“Fremden” Airlines, in der Business und vor allem in der First Class von All Nippon Airways in der Regel nur recht kurzfristig buchbar.

Fazit zur Ankündigung von ANA

All Nippon Airways wird – zumindest früher oder später – mit ihren neu ausgestatteten luxuriösen Reiseklassen nach Deutschland, genauer gesagt nach Frankfurt kommen und das sind sehr gute Nachrichten. So werden wir bereits als Drittes in den Genuss der neuen Suiten in der First und vor allem in der Business Class kommen. Besonders Prämienflug-Buchungen über Miles and More werden dann nochmals deutlich attraktiver werden, sobald die neuen Reiseklassen wirklich buchbar sind. Abzuwarten bleiben also nun noch die Details, ab wann genau die generalüberholten Bordprodukte Richtung Frankfurt starten werden.

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Max saß irgendwann häufiger in einem Flugzeug als in einer Straßenbahn, und kam so nicht umhin sich immer mehr mit den Themen rund um das Sammeln von Meilen, sowie den besten Flug- und Reisedeals zu beschäftigen. Auf reisetopia teilt er mit euch die neusten Deals und wichtigsten Tipps!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.