Home

Gebuchte airberlin Prämientickets verlieren ihre Gültigkeit

Sofern Ihr vor der Insolvenz von airberlin und der darauffolgenden Insolvenz von topbonus ein Prämienticket mit Meilen gebucht habt, gibt es nun schlechte Nachrichten: topbonus hat bekanntgegeben, dass die Tickets ihre Gültigkeit verlieren, unabhängig von der durchführenden Fluggesellschaft.

Düsseldorf Airport airberlin

Es klang fast schon zu gut, um wahr zu sein: Auch als bereits feststand, dass airberlin den Flugbetrieb einstellen wurde, machte topbonus klar, dass alle Prämientickets auch darüber hinaus gültig bleiben würden. Dieser Hoffnungsschimmer sollte allerdings nicht lange bleiben, denn mittlerweile hat topbonus eine E-Mail mit gegenteiligen Informationen an alle Betroffenen verschickt.

Prämientickets bei airberlin sind generell verloren

Mit der Einstellung des Flugbetriebs von airberlin war bereits klar, dass bei der Airline gebuchte Prämientickets nicht mehr genutzt werden können. Genauso wie reguläre Tickets, gab es keine Umbuchungen und auch keine Rückerstattung bereits gezahlter Steuern und Gebühren.

airberlin airbus a320 start

Immerhin aber erhielten betroffene Passagiere ihre Meilen wieder auf dem Meilenkonto von topbonus gutgeschrieben. Dort können die Meilen aktuell immerhin für Prämienflüge mit Etihad Airways eingelöst werden, wenngleich der Gegenwert dessen sich stark in Grenzen hält.

Prämientickets bei Partnern sollen ebenfalls storniert werden

Am 14. Oktober ließ topbonus allerdings wissen, dass Prämientickets bei Partnern ihre Gültigkeit behalten würden. All diese Tickets seien von dem Vielfliegerprogramm bereits in Gänze bezahlt, weswegen es keine Probleme geben solle. In den letzten Wochen gab es auch tatsächlich keine Probleme und alle Flüge wurden durchgeführt. Teilweise wurde dies sogar von den jeweiligen Fluglinien bestätigen. Scheinbar hat topbonus die Rechnung aber ohne das Insolvenzrecht gemacht. So heißt es in einer neuen E-Mail des Unternehmens:

Wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass airberlin aufgrund insolvenzrechtlicher Verpflichtungen alle diese Tickets nach und nach storniert. Der Sachverhalt ist derselbe wie bei Ticketbuchungen vor Insolvenzantragstellung von airberlin, wo diese Flüge erst nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen von airberlin (01.11.2017) erfolgen sollten. Auch dort werden die Flüge nicht mehr ausgeführt.

Weiter heißt es in der E-Mail:

Denn airberlin hat von topbonus das Geld für diese Prämienflüge bereits erhalten und die Tickets ausgestellt. Allerdings hatte airberlin – offenbar wegen insolvenzrechtlicher Verbote – das von topbonus erhaltene Geld nicht mehr an die befördernden Airlines weitergegeben, so dass Ihr Prämienflugticket storniert wurde oder wird.

Demnach hat topbonus die Tickets also scheinbar nicht bei der jeweiligen Airline, sondern bei airberlin bezahlt. Die Airline wiederum durfte die bezahlten Gebühren für das jeweilige Ticket aber nicht an die entsprechende Airline weiterleiten, weswegen die Tickets nun storniert werden sollen.

Partnerairlines haben die Tickets bislang nicht storniert

Ein Kuriosum ist die E-Mail auch deshalb, weil es aktuell noch keinerlei Berichte über Stornierungen seitens anderer Airlines gibt. Auf Nachfrage heißt es vielfach sogar, dass die Tickets gültig bleiben würden. Das gilt sowohl für Mitglieder der Allianz oneworld als auch für Etihad Airways.

Japan Airlines Boeing 787

Ob und wann die Tickets nun wirklich storniert werden, bleibt aktuell vollkommen offen. Wir raten Euch dennoch dazu, Euch schon einmal um alternative Flüge zu bemühen, sofern Eure Reise in Kürze ansteht.

Eingelöste Meilen können wiederverwendet werden

Interessant ist zudem das Vorgehen von topbonus. Für Prämientickets eingelöste Meilen werden demnach nicht wieder dem Konto gutgeschrieben, können allerdings für eine neue Buchung eines Prämienflugtickets mit Etihad Airways in der Economy Class genutzt werden. Dazu heißt es:

Leider ist alles, was wir in dieser Situation für Sie tun können, Ihnen anzubieten, die bereits eingelösten Meilen nochmals für ein neues Prämienflugticket mit Etihad Airways einzulösen.

Zudem heißt es in der E-Mail:

Sollten die Meilen, die Sie für Ihr aktuelles Prämienticket eingesetzt haben, nicht für einen neuen Prämienflug auf Etihad Airways ausreichen, können Sie zusätzlich aktuell vorhandene topbonus Meilen für eine neue Buchung nutzen.

Sofern dies aber wegen der Reiseklasse oder wegen des Ziels für Euch nicht in Frage kommt, sind die bereits eingelösten Meilen wohl verloren. Von einer erneuten Gutschrift auf dem topbonus-Konto ist in der E-Mail zumindest keine Regel. Betroffene berichten zudem, dass die Meilen zwar als eine Art “Guthaben” in der E-Mail erwähnt sind, aber nicht wieder auf dem Meilenkonto auftauchen, also nicht wieder gutgeschrieben wurden.

Fazit zur Stornierung aller Prämientickets

Besonders verwunderlich ist das viele hin und her rund um die Prämientickets von topbonus. Zuerst sollten alle ohne Probleme weiterhin gültig bleiben, mittlerweile sollen sie alle storniert werden. Bislang haben Partnerairlines aber noch keine Stornierungen durchgeführt. Auch, dass die Meilen nicht wieder gutgeschrieben werden, sondern nur für eine Economy Class Buchung mit Etihad Airways verwendet werden können, gibt zu denken. Wir aktualisieren den Artikel, sobald uns neue Informationen vorliegen.

Danke an Janek für den Hinweis!

Moritz

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Ihr habt eine Frage? Schreibt einfach an moritz@reisetopia.de!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

8 Antworten »

  1. Hallo Matthias,

    auch ich habe Prämientickets (eTicket 745) über Topbonus im April diesen Jahres gebucht. Die Flüge werden am 15. Dezember 2017 stattfinden und von Etihad ab München durchgeführt. Die Tickets sind nach wie vor auf der Etihad Homepage als “bestätigt” ausgewiesen. Nun versuche ich auch in Erfahrung zu bringen, ob die Tickets denn nun ihre Gültigkeit behalten werden.

    Topbonus sagt uns, dass die Flüge höchstwahrscheinlich storniert werden. Versichern konnte es die Hotline allerdings nicht. Vorsichtshalber sollten wir unsere bereits eingelösten Meilen wieder für einen Prämienflug einlösen (über die angegebene Rufnummer). Obwohl der Flug noch nicht storniert wurde, kann ich bereits meine Meilen wieder einlösen? Das finde ich sehr verwunderlich.

    Eine Dame an der Etihad Hotline meinte zu mir, ich solle mich um Topbonus Flüge keine sorgen machen, die werden angeblich durchgeführt und die Aussage seitens Topbonus ist falsch. Ich soll mich aber in ein paar Wochen noch mal melden.

  2. Hallo. Ich habe letzte Woche sowohl bei der Eithad-Buchungshotline als auch bei der Topbonus Platinum Hotline angerufen. Die Situation ist ziemlich verfahren. Wir hatten Prämienflüge mit Etihad über Topbonus gebucht, leider mit 745 Ticketnummer.
    1. Etihad gibt an, dass nur Air Berlin die Tickets stornieren kann, da diese durch Air Berlin ausgestellt wurden
    2. Die eingesetzten Meilen sind wieder verfügbar.
    3. Topbonus weiß relativ wenig, die haben lediglich eine Information vorliegen, dass sämtliche 745 Prämientickets storniert werden. Allerdings wissen sie nicht, wie oder wann das erfolgt.
    4. Air Berlin ist telefonisch nicht mehr erreichbar.
    5. Die Meilen können nur bis nächsten Freitag (17.11.) eingelöst werden. Selbst die Topbonus Hotline weiß nicht, wie es danach weitergeht.

    Unser Problem ist nun, dass der ursprünglich gewählte Flug kein Kontingent für Prämienflüge mehr hat. Solange die Air Berlin Tickets nicht storniert sind, ändert sich daran auch nichts. Die Hotline-Mitarbeiter können auch keine richtige Auskunft geben und raten, darauf zu hoffen, dass die Tickets nicht storniert werden. Das ist natürlich nicht wirklich hilfreich.

    Wir können natürlich die Meilen für eine erneute Flugbuchung nutzen – was wäre, wenn Air Berlin die ursprünglichen Tickets nicht storniert? Schulden wir dann Topbonus 2x 120.000 Meilen?

  3. Ich habe heute den erwarteten Storno für ein innerdeutsches Meilenticket (LGW-Flug mit AB-Nummer) erhalten. In der Mitteilung steht aber mit keinem Wort, was mit den verwendeten Meilen passiert. Egal, das waren die letzten 5.000 Meilen in meinem Topbonus-Account und damit könnte man sowieso nichts sinnvolles mehr anfangen. Die 50 Euro Steuern und Gebühren werde ich mal zur Insolvenztabelle anmelden. Hier laufen schon Wetten, ob es mehr oder weniger als einen Euro zurück gibt ;).

      • Hey Sachsa, die Tickets können nur AB-Ticketstock (745) und mit AB-Flugnummer ausgestellt worden sein, da LGW zwar eine eigene Betriebslizenz hat, in den letzten Jahren aber nie eigene Tickets ausgestellt hat. Das heißt konkret: Jedes LGW-Ticket ist ein AB-Ticket und da es die AB-Flüge nicht mehr gibt, wird auch jeder LGW-Flug storniert :/

    • Hey Stefan, danke für den Hinweis. Davon war leider auszugehen (generell bei allen airberlin-Tickets außer den bei Niki gebuchten), da ja alle Flüge gestrichen wurden. Auch wenn die LGW weiterfliegt, hat sie mit dem alten Flugplan ja nichts mehr am Hut. Die Kommunikation ist aber natürlich, wie allgemein in den letzten Wochen bei topbonus und airberlin, eine echte Katastrophe…

  4. Hallo! Wir haben AM 15.8. Prämientickets für DUS- Gran Canaria gebucht, HG-Flugnummern und AirBerlin-Ticketstock. Gestern natürlich auch diese Mail bekommen.
    HEUTE dann mit Niki (die haben eine neue Hotline) telefoniert: Nach deren Aussage stehen die Flüge, es gebe ausgerechnet bei NIKI keine Stornierungen dieser Tickets. Gleiche Aussage von der Topbonus-Gold-Hotline eben, die Email sei versehentlich an alle Kunden herausgegangen, die ein Prämienticket gebucht hätten – WIR hätten Glück, dass wir einen NIKI-Flug haben und könnten wohl so wie geplant und gebucht fliegen….. Ich hoffe, dass das stimmt 😉 – ansonsten ist bis zu unserem Flug im März noch Zeit…

    • Hallo Sascha, das ist gut zu wissen! Leider ist die Situation bei topbonus aktuell einfach nur völlig unklar. Erst hieß es, dass alle Tickets gültig bleiben. Jetzt, dass dem nicht so ist. Ob man am Ende fliegt, merkt man wohl (auch bei Niki Flügen) erst, wenn man im Flugzeug sitzt… Eine wirklich unangenehme Situation. Hoffen wir mal, dass die Sache für dich klarer ist, sobald der Flug im März ansteht!

Kommentar verfassen