Wie viele andere Reisebegeisterte können auch wir es kaum erwarten, wenn das Reisen wieder in einem größeren Rahmen möglich ist. Uns ist bewusst, dass dies noch einige Monate Zeit in Anspruch nehmen wird, dennoch kann man mit dem Träumen und Planen bereits jetzt beginnen.

Um Inspiration für kommende Reisen zu sammeln, haben wir uns im Team virtuell zusammengesetzt und überlegt, welche Orte und Länder unserer Meinung nach die Top-Reiseziele für das Jahr 2021 sind. Dabei ist eine tolle Liste zusammengekommen, die wir Euch nicht vorenthalten wollen – denn vielleicht ist die ein oder andere Destination dabei, die Ihr noch nicht auf Eurem “Urlaubs-Radar” hattet. Dabei haben wir einige traumhafte Orte in Europa zusammengetragen, aber auch den Bereich der Fernreisen beleuchtet, selbst wann man auf diese Reisen wohl noch eine Weile warten muss. Aber seht selbst, was alles dabei ist!

Lillis Top-Destination 2021 – Allgäu

Keine Frage, uns allen fehlt es nach diesem so außergewöhnlichen Jahr an etwas wohlverdienter Vorfreude. Doch weil wir wohl auch in den kommenden Monaten nicht allzu weit über unseren Tellerrand hinausblicken dürfen, möchte ich Euch – zumindest für die verbleibenden Wintermonate – wärmstens die bayerischen Berge empfehlen.

Allgäu 3 1

Das Allgäu befindet sich so südlich, wie es innerdeutsch nur irgendwie geht: Umringt von den so beeindruckenden Allgäuer Alpen, die sich bis in ins österreichische Nachbarland erstrecken, bietet diese Region irgendwo zwischen Schwaben und Baden-Württemberg allen voran bemerkenswerte Naturschauspiele – und außerdem eine Umgebung, die uns die harten Monate im städtischen Lockdown nur allzu schnell vergessen lassen.

Allgäu 2 1

Eine vielseitige Destination und inmitten der Allgäuer Alpen gelegen findet Ihr in der südlichsten Gemeinde Deutschlands: Oberstdorf. Das beliebte Wintersportgebiet im bayerischen Oberallgäu ist nicht nur alljährlicher Schauplatz der Vierschanzentournee, sondern außerdem ausgestattet mit nicht weniger als 200 Kilometer Wanderwege, beinahe 80 Kilometer Langlauf-Loipen, 130 Kilometer alpine Abfahrtsstrecken und mehr als 20 Skilifte. Wenngleich die diesjährige Wintersportsaison aus guten Gründen auf ein Minimum begrenzt wird, bleiben Euch hier mehr als genug Optionen, ein wenig frischen Wind um die eigene Nase wehen zu lassen.

Allgäu 1 1

Wer mit dem eigenen Auto anreist, findet im benachbarten Umland zudem eine beeindruckende Vielzahl an außergewöhnlichen Erkundungsorten und Ausflugszielen, für die es nicht viel mehr braucht, als eine selbstgemachte Brotzeit und einen wirklich guten Fotoapparat: Von unzähligen benachbarten Seen und Gebirgsflüssen, beeindruckenden Schlössern und Ruinen, bis hin zu echten Wander- und Kletterexpeditionen ist im Allgäu mit Sicherheit für jede Stufe an Abenteuerlust das richtige dabei!

Janas Top-Destination 2021 – Utrecht, Niederlande

Es wird vermutlich noch etwas dauern, bis wir wieder Ziele außerhalb von Europa ansteuern können, aber auch Europa hat viel zu bieten und man kann diese Zeit hervorragend nutzen, um die deutschen Nachbarländer etwas zu erkunden! Ein Ziel, welches mir direkt in den Kopf schoss, als mich Anna nach den Must-go Destinationen 2021 fragte, war Utrecht.

2A98BF2C 6146 48D4 9C49 BD404A4C870D 1 105 C

Utrecht ist eine Stadt in der Mitte der Niederlanden und somit perfekt für einen Europa Trip gelegen. Was für mich die Stadt so besonders macht, ist das typische holländische Flair. Idyllische Grachten, gemütliche Gassen, traditionelle Käsestände und tausende von Fahrrädern. Ich würde es fast als kleines Amsterdam beschreiben, denn Utrecht hat gerade mal ein Drittel der Einwohner im Vergleich zur niederländischen Hauptstadt, doch konnte mich definitiv von sich überzeugen.

A5E16820 B1D7 4D48 8E9B C61E9EBA565E 1 105 C

Denn die Stadt ist weitaus nicht so touristisch überlaufen, wie Amsterdam, sondern man hat vielmehr die Möglichkeit alles in Ruhe zu erkunden und die Gassen alleine zu genießen. Und auch hier hat man die Möglichkeit eine Bootstour durch die zahlreichen Grachten der Stadt zu erleben und das Flair auf sich wirken zu lassen. Zudem bietet der Dom, welchen man besichtigen kann, eine tolle Aussicht über die gesamte Stadt.

0CF00DFF 427F 4683 BE12 F955AA3811C4 1 105 C

Aber auch historisch bietet Utrecht so einiges, denn die Geschichte der Stadt geht bis in die Römerzeit zurück und man kann die Bauphasen der verschiedenen Epochen in der Stadt bewundern.

Durch die Zentrale Lage von Utrecht in den Niederlanden eignet sich die Stadt auch wunderbar als Startpunkt für verschiedene Tagestrips. So liegen Amsterdam, Den Haag und Rotterdam gerade mal eine Stunde mit dem Auto entfernt, aber auch Groningen und Maastricht sind innerhalb von zwei Stunden zu erreichen.

Moritz’ Top-Destination 2021 – Montenegro

Es gibt viele Destinationen, die ich in den nächsten Jahren noch unbedingt bereisen möchte – dazu gehören unter anderem eine Safari in Kenia oder Tansania und eine Kreuzfahrt in die Antarktis. Für 2021 allerdings habe ich mir eine Destination ausgesucht, die nicht ganz so schwer zu erreichen ist: Montenegro. Eigentlich wollte ich schon im letzten Jahr eine Kombination aus Dubrovnik und Montenegro probieren, doch das Coronavirus hat diese Reise leider verhindert. In 2021 soll es aber definitiv so weit sein, weil ich davon ausgehe, dass Montenegro in den nächsten Jahren bei immer mehr Reisenden auf der Wunschliste stehen wird. Bislang ist das Land noch vergleichsweise wenig als Urlaubsziel bekannt, was ich gerade nach den Wirren um das Coronavirus als große Chance sehe – zum Beispiel für einen Urlaub im Frühjahr oder Frühsommer. Angetan hat es mir besonders die Bucht von Kotor, die nicht umsonst ein UNESCO-Weltkulturerbe ist.

9AC728EB 7853 4916 B203 3C80BD247F71 1 201 A

Generell allerdings sieht der gesamte Küstenabschnitt von Montenegro in vieler Hinsicht beeindruckend aus und mir sind bei einer kurzen Recherche schon zahlreiche Ziele aufgefallen, die ich unbedingt ansteuern möchte. Dazu gehören unter anderem Herceg Novi oder auch das beeindruckende Sveti Stefan, das ein wenig wirkt wie eine kleine Version von Dubrovnik – hier befindet sich übrigens auch ein Aman Hotel, das sich leider ein wenig außerhalb meines Budgets befindet.

Montenegro 3577827 1920

Als großer Hotelfan ist mir auch sofort aufgefallen, dass man in Montenegro bei einer Rundreise ideal einige tolle Hotels kombinieren kann. Direkt am Meer in Lustica Bay hat etwa ein neues Chedi Hotel übernachtet – in Maskat und Andermatt hat mich die Marke bereits begeistert. In Porto Montenegro ist Regent mit einem neuen Luxushotel vertreten und mit dem Ananti Resort gibt es auch im Süden am Meer ein weiteres tolles Hotel – alle kann man zudem mit Vorteilen über reisetopia Hotels buchen.

Regent Porto Montenegro

Zum Schluss würde ich aber auch gerne noch Podogorica kennenlernen, die Hauptstadt im Inneren des Landes. Zwar gilt die Stadt nicht unbedingt als die schönste Metropole des Kontinents, aber nachdem mir Belgrad mit seinem besonderen Charme schon sehr gut gefallen hat, bin ich gespannt, wie Podgorica die Moderne mit der sowjetischen Vergangenheit verbindet. Hier gibt es zudem auch ein schickes neues Hilton, sodass für eine komfortable Unterkunft ebenfalls gesorgt ist!

Jans Top-Destination 2021 – Die Französische Atlantikküste

Nach zahlreichen Monaten im Home-Office und insgesamt leider viel zu wenig Bewegung, habe ich mir vorgenommen mich im neuen Jahr wieder deutlich mehr zu bewegen. Ein neues Hobby, was ich leider noch nicht ausreichend ausleben konnte, war dabei der Wassersport, doch das soll sich nun ändern. Deshalb habe ich schon länger im Kopf endlich einmal Surfen zu lernen und in Europa ist das im Sommer wohl fast nirgendwo so schön wie in Frankreich.

Zwar habe ich mich noch nicht ausreichend mit der Materie beschäftigt, um klar sagen zu können welcher Ort es wird, klar ist aber, dass ich im Laufe des Jahres irgendwo für ein paar Tage nahe eines Strandes wohnen möchte und jeden morgen mit einer Runde Surfen in den Tag starten möchte. Ob das am Anfang so gut gelingt, wage ich zu bezweifeln, aber mit der Zeit wird das sicher besser werden!

Surfen Frankreich

Neben Frankreich kommt hier auch noch Portugal infrage, wo nebenbei auch noch die größten Wellen sein sollen, aber ins Big Wave Surfing werde ich so schnell wohl nicht einsteigen!

Wenn Ihr also Tipps zu den besten Surf-Spots an der französischen Atlantikküste habt, freue ich mich!

Lauras Top-Destination 2021 – Katalonien, Spanien

Es gibt so viele Must-Go Destination, die mir einfallen, die man unbedingt bereisen sollte. Doch für 2021 lohnt sich vielleicht ein Blick auf Reiseziele, die nicht allzu weit entfernt von der Heimat sind und die mit Zug oder Auto angefahren werden können. Ein Ziel, welches mir dabei sofort einfiel, ist Katalonien, eine wunderschöne Region an der Nordostküste Spaniens.

Pyrenen

Die Pyrenäen – die wilden Berge Kataloniens sind dabei das absolute Highlight und machen Katalonien zu einer Must-Go Destination in 2021. Diese mächtigen Berge sind die natürliche Grenze zu Frankreich und können bis zu 3.000 Meter erreichen. Für Wanderer sind die Pyrenäen sehr empfehlenswert. Zum einen sind sie noch nicht so touristisch überlaufen wie die Alpen. Und auf der anderen Seite könnt Ihr hier das typische spanische Wetter genießen und neben dem Wandern auch noch braun werden! Mitten in den Pyrenäen liegt außerdem die Kleinstadt Andorra, die sich besonders im Winter für die Skifahrer unter Euch lohnt! Denn natürlich könnt Ihr im Winter in den Pyrenäen auch Skifahren. Besonders schön sind die drei Nationalparks. In diesen könnt Ihr auch kurze Tageswandertouren unternehmen.

Costa Brava

Genauso bekannt wie die Pyrenäen, ist wohl auch die Costa Brava. Der Streifen an der nordöstlichen Mittelmeerküste ist für seine quirligen Badeorte bekannt. Wer also genug vom Wandern hat, ist hier genau richtig aufgehoben! Besonders im Sommer bei einer Wassertemperatur von rund 24 Grad lassen sich die Strände und die Küstenlandschaft so richtig genießen.

Vielleicht nicht ganz so geheim und weltbekannt ist Barcelona, die kosmopolitische Hauptstadt Kataloniens. Diese ist besonders für ihre Kunstwerke und Architektur bekannt. Barcelona alleine ist eine sehr vielfältige Stadt, die verschiedenste Aktivitäten zu bieten hat, allerdings erfreuen sich auch jede Menge Touristen jährlich an der Stadt.

Alles in allem bietet die Region Katalonien in Spanien alles was das Herz begehrt: Die Pyrenäen zum Wandern, die Costa Brava für den Strandurlaub und Barcelona für den Stadtausflug. Daher ist Katalonien eine absolute Must-Go Destination in 2021.

Karolins Top-Destination 2021 – Sizilien

Nachdem das Reisejahr bei uns allen sicherlich anders ausgefallen ist als wir es uns vorgestellt hatten, ist die Frage welche Reiseziele 2021 auf die Travel Bucket List gehören umso wichtiger! Es gibt eine Vielzahl an Ländern und Städten, die ich unbedingt selbst in diesem Jahr erkunden möchte. Allerdings gibt es eine Destination, die mich besonders begeistert hat und welche ich Euch als absolute Must-Go-Destination für das kommende Jahr ans Herzen legen möchte – zumal eine Reise auf die wunderschöne italienische Insel nach heutigen Einschätzungen ziemlich sicher unbedenklich möglich sein wird. Willkommen auf Sizilien!

Isola Bella Sizilien 1

Die Insel bietet eine überraschende Vielfalt, an historischen Schätzen, kulinarischen Spezialitäten und schönen Stränden rund um die Insel. Einer der schönsten Orte ist Taormina, eine kleine Stadt an der Ostküste Siziliens, die neben einer gemütlichen Altstadt durch ihre imposante Lage eine wunderschöne Aussicht über die gesamte Küste und den faszinierenden Vulkan Ätna verspricht. In der Altstadt findet Ihr eine Vielzahl an Restaurants mit typisch sizilianischer Küche, kleinen, netten Cafés und modernen Boutiquen, sowie Lederwarengeschäften gleich in der Nähe von vielen belebten Plätzen, die ihren mittelalterlichen Charme erhalten haben.

Hauptanziehungspunkt ist das Theater Greco, ein bis in die heutige Zeit erhaltenes antikes Amphitheater, in dem aktuell hauptsächlich noch Musikveranstaltungen stattfinden. Durch das historische Gestein genießt man einen eindrucksvollen Blick auf den Ätna und die sizilianische Küste. Eine erfrischende Erholung bietet die Badebucht an der Isola Bella, mit traumhaft schönem Strand und kristallklarem Wasser, die von Taormina aus in nur wenigen Minuten mit einer Seilbahn besucht werden kann.

Isola Bella Sizilien

Der Ausflug zum Ätna darf bei einem Aufenthalt auf Sizilien absolut nicht fehlen. Europas größter tätiger Vulkan überragt die Insel mit seinen gigantischen 3.330 Metern und gehört zu den aktivsten Vulkanen der Erde. Im Winter bietet die Vulkanlandschaft ein Skigebiet und im Sommer und Herbst wunderbare Wandertouren. Das Vulkanmassiv kann jedoch auch bequem mit einer Gondel und einer geführten Bustour erreicht werden.

Tna Sizilien

Lohnenswert ist auch ein Besuch der bedeutungsvollen und vielfältigen Stadt Syrakus mit ihrer attraktiven Halbinsel Ortigia. Die prachtvolle Piazza Duomo mit dem spiegelglatten Steinpflaster wird von der wuchtigen Barockfassade des Doms umgeben. Am Rand der Stadt befindet sich der Parco Archeologico della Neapoli mit seinem 15.000 Zuschauer fassendem Amphitheater und seinem riesigen Stollen, auch das Ohr des Dionysios genannt.

Weitere beeindruckende Bauwerke der Barockzeit könnt Ihr auch in Noto entdecken. Gerade in der Abendsonne stellen die barocken Fassaden der Kathedrale di San Nicolò mit ihren typischen Verzierungen einen traumhaften Foto-Spot dar. Wer sich gerne auf die Spuren der alten Griechen begeben möchte, dem ist in jedem Fall ein Ausflug nach Agrigent zu empfehlen. Im Valle dei Templi gibt es eine Vielzahl an griechischen, wunderbar erhaltenen Tempeln und Ausgrabungen zu entdecken.

Auf Sizilien gibt es noch viele weitere kulturelle Sehenswürdigkeiten, sowie wunderschöne Orte zu erkunden, weshalb ich mit Sicherheit in der kommenden Zeit diese Insel ein weiteres Mal besuchen werde.

Alex’ Top-Destination 2021 – Portugal

Die Nachrichten im Jahr 2020 waren fast ausschließlich von der Corona-Pandemie bestimmt. Und 2021 will nicht wirklich besser anfangen, oder? Vielleicht doch! Denn selbst 2020 hatte einige gute Nachrichten, vor allem im Sommer in Bezug auf vorhandene Reisemöglichkeiten. Ein Land, was ähnlich gut die erste Welle überstanden hat, war Portugal. Portugal ist eines meiner absoluten Lieblingsreiseländer auf der Welt und somit war für mich klar gewesen, dieses Land auszuwählen. Trotz den positiven Nachrichten bezüglich des Impfstoffes, ist noch nicht abzusehen, ab wann das Reisen wieder uneingeschränkt möglich sein wird. So oder so gehe ich aber fest davon aus, dass Portugal weit oben auf der Liste möglicher Reiseziele stehen wird.

Portugal

Lissabon

Die Hauptstadt Portugals ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr. Die Stadt mit ihrem Charme zieht viele Touristen aus der ganzen Welt an. Für mich völlig selbstverständlich. Mit ihrer zentralen Lage, nahe dem Atlantik, hat die Stadt sowohl für Urlauber als auch für Städtereisende viel zu bieten. Warum nicht einen Urlaub in einem der Resorts an der Küste bei Cascais verbringen oder an einem Wochenende mit Pasteis de Nata durch die Gassen der Altstadt Lissabons flanieren und dabei die vielen Sehenswürdigkeiten erkunden?

IMG 3342

Mein Tipp für Lissabon: Mit der Fähre nach Almada übersetzen lassen und den Ausblick über Lissabon bei der Cristo Rei Statue genießen oder typisch portugiesisch: ins Fliesenmuseum, ebenfalls im Hafengebiet.

Porto

Etwas kleiner, aber mindestens genauso charmant, ist die zweitgrößte Stadt Portugals, weit oben im Norden des Landes. Auch diese Stadt lädt bei einem Städtetrip zum Erkunden ein, vor allem die kleinen Gassen mit den gefliesten Fassaden.

IMG 2196

Wer dem Großstadttrubel aber entfliehen möchte, nimmt die Seilbahn bei der Brücke Ponte do Infante (mit bestem Ausblick über die gesamte Stadt) oder den Doppelstockbus der Linie 500 entlang der Küste nach Matosinhos.

Evora

Zum Abschluss noch ein echter Geheimtipp: Die Kleinstadt Evora im Landesinneren, nahe der spanischen Grenze. Obwohl die Stadt so klein ist, hat sie vor allem viel historische Bauwerke zu bieten, die man nicht sofort in Portugal erwarten würde. Damit hat sich Evora auch die Eintragung als UNESCO-Weltkulturerbe verdient. Nachdem die Römer vor vielen Jahrhunderten bis in dieses Gebiet vorgedrungen sind, kann man noch heute viele Relikte dieser Zeit besichtigen. Typisch für die Stadt ist der Diana-Tempel, ein gut erhaltener römischer Tempel.

Evora

Aber auch das Aquädukt und die weißen Häuser der Altstadt, die noch von einer Stadtmauer umgeben ist, sind typisch für das Gesamtbild der Stadt. Viele Einheimische gönnen sich hier vor allem gerne eine kleine Auszeit, vor allem da die Stadt nur knapp zwei Autostunden von Lissabon entfernt liegt. Darüber hinaus findet man hier eine Vielzahl von gehobenen 5-Sterne Hotels, die nach dem Erkunden der Altstadt zum Entspannen einladen.

Julias Top-Destination 2021 – St. Barth

Für mich stehen in diesem Jahr hoffentlich ein Paar mehr Urlaube an, als im letzten Jahr. Wo es jedoch zuerst hingehen soll, hängt eher von der aktuellen Situation ab. Einige meiner Lieblingsdestinationen, wie die Malediven, sind zwar schon jetzt eine Möglichkeit, jedoch nur mit Tests und Quarantäne. Beides steht auf meiner Travel Bucket List nicht sonderlich weit oben, weshalb ich mich wohl eher auf den europäischen Raum beziehe. Etwas Passendes, das mir trotzdem die Sonne und die tropischen Strände bringt, außerdem in der Karibik liegt, aber dennoch europäisches Territorium ist, ist die Insel St. Barth. Die traumhafte kleine Insel in der Karibik war als Kind eines meiner ersten Fernreiseziele und der letzte Besuch liegt schon sehr viele Jahre zurück, weshalb es jetzt an der Zeit wäre. Viele die mich kennen, wissen zudem um meine Liebe für, sagen wir mal, außergewöhnlichere Flugerlebnisse und diese Anreise zählt in jedem Fall dazu.

St. Barth 1

Während man recht bequem und innerhalb von 10 Stunden mit KLM über Amsterdam oder Air France über Paris nach Sint Maarten gelangt, ist der nur 15-minütige Weiterflug auf die Insel St. Barth nichts für schwache Nerven. Die Landebahn zählt zu einer der kürzesten auf der Welt und Piloten brauchen für die Landung eine entsprechende Schulung, da es im Anflug zwischen zwei Bergen und einer Schnellstraße plötzlich steil nach unten geht, um nicht im Meer zu landen. Zum Einsatz kommt meist eine De Havilland Twin Otter Maschine.

St. Barth 2

Neben zahlreichen Yachten, die man im Hafen der Hauptstadt Gustavia bestaunen kann, gibt es eine Reihe schöner Boutiquen entlang der Promenade und viele exklusive Restaurants aber auch die vereinzelten kleinen Fischerhütten, die alles andere als nobel aussehen, servieren Euch die frischesten Fischgerichte. St. Barth, auch St. Barthélemy geschrieben, ist ein französisches Überseegebiet und gehört somit zu den Hoheitsgebieten der Europäischen Union. Dadurch könnt Ihr hier auch in Euro zahlen und neben Englisch wird natürlich auch viel französisch auf der Insel gesprochen. Viele Attraktionen oder Sehenswürdigkeiten gibt es auch der Insel nicht, wer jedoch, so wie ich, gerne auf den geschichtlichen Pfaden wandelt, sollte beispielsweise das Wall House besuchen. Hier wird in einer Ausstellung die schwedische Kolonialzeit der Insel beleuchtet. Ebenfalls ein Besuch Wert ist die ehemalige Festung Fort Karl in der Hauptstadt Gustavia. Einmal oben habt Ihr von dort aus eine unvergesslich schöne Aussicht auf die Insel und der bekannte Shell Beach ist ebenfalls nur wenige Minuten entfernt.

St. Barth Hotel

Auch wenn ich noch kein genaues Datum im Blick habe, wobei man nicht zu jeder Jahreszeit auf St. Barth Urlaub machen kann oder sollte, steht das Hotel schon fest. Auch hier will ich noch einmal zu meinem ersten Urlaub auf der Insel zurückkehren und, sofern es möglich ist, im Le Toiny übernachten. Da das Hotel natürlich auch mit lohnenswerten Vorteilen über reisetopia Hotels buchbar ist, ist die Vorstellung vielleicht doch näher dran. Alle Zimmer und Suiten sind komplett in Weiß und hellen Farben eingerichtet und jede Suite verfügt über einen eigenen Pool.

St Barth Hotel Pool

Darüber hinaus gibt es auch eine großen Hotelpool und einen eigenen Strandabschnitt. Jedoch lohnt es sich, alleine für eine kulinarische Entdeckungsreise, einen Mietwagen zu leihen und zu den kleinen, einsamen Buchten der Insel zu fahren.

Tobis Top-Destination 2021 – Seychellen

Angesichts der anhaltenden Corona-Pandemie sind Fernreisen natürlich nur bedingt möglich. Mit den Seychellen ist jedoch ein wahres Urlaubsparadies von einer Infektionswelle verschont geblieben. Die täglichen Neuinfektionen fallen sehr gering aus; darüber hinaus weisen die Seychellen ein sehr gutes “Quarantäne-System” auf. Die Einreise ist aus Deutschland, Österreich und der Schweiz nach aktuellem Stand problemlos mit einem negativen PCR-Test möglich. Ohne diesen negativen Test wird Euch nicht nur die Einreise verwehrt, sondern gar der Flug auf die Seychellen, damit Airline wie Emirates oder Etihad ein negatives Testergebnis vor dem Flug voraussetzen. Aufgrund der verhältnismäßig hohen Infektionszahlen im DACH-Raum verlangt die Regierung der Seychellen aktuell eine zehntägige “Quarantäne” in einem klassifizierten Transit-Hotel. Dabei sind Transit-Hotel auch Luxushotels wie das Hilton Seychelles Labriz Resort oder das Hilton Northolme auf der Hauptinsel Mahé. In den ersten zehn Tagen Eurer Reise beinhaltet die Quarantäne lediglich eine Ausgangssperre, die sich auf Gebiete außerhalb des Hotels bezieht. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass Ihr wie üblich an den Hotelstrand gehen könnt und Eure Mahlzeiten in den jeweiligen Restaurants zunehmen dürft. Einzig die Nutzung der Bars, des SPA-Bereichs sowie den Fitnesscenter kann untersagt werden. Zudem ist die Teilnahme an Gruppenevents, wie ein gemeinsamer Schnorcheltrip untersagt. Wie Ihr seht ist die zehntägige Hotelquarantäne, wie man sie auch gerne nennen könnte, mehr als human.

Seychellen Anse Takamaka

Die Seychellen eignen sich nur aufgrund der legeren Quarantäneverordnung ideal als Urlaubsziel. Aktuell deklariert das Robert-Koch-Institut die Inselgruppe nicht als Risikogebiet, sodass im Anschluss Eurer Reise keine Quarantäne von Nöten ist. Ich selbst war zuletzt im Jahr 2014 auf den Seychellen und plane bereits eine Rückkehr ins Paradies. Besonders die weißen Sandstrände und die schroffen Grantisteine haben es mir angetan. Darüber hinaus sind die Seychellen für die wunderschönen Sonnenuntergänge bekannt – ein Dinner am Strand solltet Ihr Euch also nicht entgehen lassen. Apropos Essen, die kreolische Küche der Seychellois ist mir in positiver Erinnerung geblieben – Fleisch und Fisch in allen Variationen – und das immer frisch!

Seychellen Boot

Für Eure perfekte Seychellenreise empfehle ich Euch die Buchung des Hilton Seychelles Labriz Resort, das sich auf der Insel Silhouette befindet. Hier könnt Ihr die ersten zehn Tage der Hotelquarantäne am Hotelstrand genießen und Euch langsam akklimatisieren. Nach den zehn Tagen empfehle ich Euch ein Hotel auf der Hauptinsel Mahé in der Nähe des Beau Vallon im Nordwesten oder am Anse Intendance im Südwesten der Insel. Darüber hinaus empfiehlt es sich für mehrere Tage einen Mietwagen zu buchen, um möglichst alle schönen Strände oder Viewpoints anzufahren. Mein persönlicher Lieblings-Aussichtspunkt ist der La Misere Viewpoint nahe der Hauptstadt Victoria. Von hier oben habt Ihr einen tollen Ausblick auf Eden Island und die kleine Nachbarinsel Ile au Cerf. Die Hauptinsel beherbergt zudem einige kleinere Wasserfälle, denen Ihr unbedingt einen Besuch abstatten solltet. Vor Ort solltet Ihr Euch jedoch nicht von den “ortskundigen Guides” ansprechen lassen, die Euch für ein paar hundert Rupien zu den nicht weit entfernten Wasserfällen führen wollen.

Seychellen Sonnenuntergang

Meine zwei persönlichen Highlights auf Mahé sollten zum einen der Morne Blanc Trail sein, ein Wanderweg, der Euch über die Berge und dem Regenwald der Hauptinsel führt. Am Ende aller Mühen werdet Ihr mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Zum anderen hat es mir die kleine Insel L’Islette im Westen der Hauptinsel angetan. Je nach Tide könnt Ihr die Insel zu Fuß durch etwa hüft- bis brusttiefes Wasser erreichen. Die Insel befindet sich circa 250 Meter vom Hauptstrand entfernt und ist daher leicht zu erreichen. Am Hauptstand bieten Euch jedoch einige Locals einen Fährservice an, der nicht mehr als 5 Euro kosten sollte. Auf der Insel fühlt Ihr Euch wie Robinson Crusoe, einsam auf Eurer eigenen kleinen Insel, die neben etlichen Kokospalmen noch so einiges zu bieten hat. So war die Insel einmal der Drehort der russischen Reality Show DOM2.

Lenas Top-Destination 2021 – Südafrika

Als Anna mich nach meiner Must-Go Destination in 2021 fragt, musste ich zugegebenermaßen etwas länger überlegen. Schon allein aufgrund der Tatsache, dass ich mich mehr nach Reisen sehne, als jemals zuvor, bringt hier so einige Destinationen auf den Tisch. Letzten Endes entscheide ich mich jedoch für Südafrika, da mich dieses Land schon seit mehreren Jahren reizt und hier für mich so viel stimmig ist. Allen voran steht natürlich Kapstadt im Fokus, eine Stadt die von Bergen und Wasser umgeben ist – besser könnte es meiner Meinung nach nicht sein. Zudem weiß ich, dass sowohl kulturell als auch kulinarisch einiges in der Stadt angeboten wird, was noch mal einen Pluspunkt draufsetzt.

Tobias Fischer ZZLQzxk MOU Unsplash

Doch allein Kapstadt ist natürlich nicht Grund genug, um Südafrika als Must-Go Destination für 2021 zu wählen. Wer auch Roadtrips steht, ist in dem Land nämlich auch an der richtigen Adresse – die Garden Route einmal entlangzufahren gibt mir ein Gefühl von Freiheit, welches ich im Jahr 2021 mehr als dringend benötige! Doch damit nicht genug, denn für alle tierliebenden Menschen da draußen, kann man natürlich auch in Südafrika eine Safari unternehmen, was mit unter anderem einen lang ersehnten Traum erfüllen würde. Ins Auge gefasst habe ich dafür den Kruger-Nationalpark, wohl eine der bekanntesten und von vielen Freunden wärmstens empfohlen. Doch auch für Elefanten-Liebhaber selbst gibt es einen eigenen Nationalpark, der nicht mal so weit von Kapstadt entfernt liegt.

David Tomaseti Vw2HZQ1FGjU Unsplash

Wem jetzt Kapstadt und wunderschöne Natur inklusive Strand und Bergen sowie Roadtrips und Safaris nicht ausreichen kann sich noch über ein weiteres Highlight freuen: Wein. Denn in Südafrika gibt es unzählige Weingüter, die sehr schmackhaft sind und preislich deutlich unter dem Niveau liegen, das wir kennen. Ein Erlebnis, das ich auf jeden Fall nicht auslassen würde.

Johnny Chen Jgqqn QvNwg Unsplash

Bevor ich aber noch mehr aufzählen und noch weitere Must-Sees in dem Land, wie etwa den Tsitsikamma Nationalpark, das Kap Agulhas, God’s Window oder den Sanipass anbringe, kann ich die einmaligen Unterkünfte in Südafrika nicht unerwähnt lassen. Denn neben tollen Stadt- und Strandhotels in Kapstadt, hat das Land so etliche Lodges zu bieten, die mich jetzt schon träumen lassen. Besonders verliebt habe ich mich dabei in das andBeyond Phinda Private Game Reserve, in die Singita Lembobo Lodge und Tswalu Kalahari.

3771 46

Südafrika entspricht für mich im kommenden Jahr also Erholung gepaart mit tollen Eindrücken und unvergesslichen Erlebnissen!

Christels Top-Destination 2021 – Taiwan

Für die Zeit nach der Corona-Krise habe ich eine Menge Reiseziele auf meiner Liste stehen. Die kleine Insel Taiwan, die sich ein paar hundert Kilometer südöstlich vom chinesischen Festland befindet, stellt für mich ein Must-Go Reiseziel im Jahr 2021 dar. Und das aus vielen verschiedenen Gründen. Eine Reise nach Taiwan eignet sich vor allem in den Herbstmonaten von Oktober bis November, wenn in Europa das kalte Wetter hereinbricht und man der grauen, nassen Jahreszeit entfliehen möchte. In Taiwan genießt man in diesen beiden Monaten nämlich sehr angenehme Temperaturen bis über 20 Grad.

Besonders gespannt bin ich auf die Hauptstadt Taipeh, denn dort soll die Moderne auf die Tradition treffen. Die Metropole, in der sich mit dem Taipeh 101 das fünftgößte Gebäude der Welt neben unzähligen anderen Wolkenkratzern reiht, bietet zudem viele traditionelle Bauwerke, welche die Geschichte des Inselstaates widerspiegeln. Der Mengjia Longshan-Tempel stellt eines der vielen historischen Bauwerke dar, die ich in Taipeh gerne besichtigen würde.

Taipeh

Auch kulinarisch gibt Taipeh ordentlich was her. Im Norden der Hauptstadt befindet der beliebte Shilin Market, ein in der Nacht geöffneter Markt, in dem man sich durch das berühmte taiwanesische Streetfood durchprobieren kann. Auch der Raohe Night Market stellt ein wahres Paradies für Streetfood-Liebhaber dar.

Vernon Raineil Cenzon 6rEPAbrXNaY Unsplash

Wer eine Sehenswürdigkeit in der Natur bevorzugt, dem könnte der Shifen Wasserfall und die nähere Umgebung gefallen. Des Weiteren bieten sich in ganz Taiwan wunderschöne grüne Landschaften an, die sich sehr gut für Wanderausflüge eignen, wie beispielsweise der Taroko Nationalpark im Osten der Insel.

Gigi KHt6x3qTlcc Unsplash

Taiwan glänzt durch ein breites Spektrum verschiedenster Attraktionen, die besonders viele Touristen ansprechen dürften. Egal ob Stadtmenschen, Naturfreunde oder Feinschmecker, in Taiwan ist für jeden etwas Passendes dabei!

Annas Top-Destination 2021 – Costa Rica

Wenn Fernreisen vielleicht zur zweiten Jahreshälfte hin langsam wieder möglich werden, ist eine der Destinationen, die man dabei nicht verpassen sollte mit Sicherheit Costa Rica – genauer gesagt die Region rund um Turrialba, mitten im Herzen des Landes. Unberührte Natur, atemberaubende Flora und Fauna und vor allem eins: Fernab vom Massentourismus. In Costa Rica findet man 5-6 Prozent aller existierenden Tier- und Pflanzenarten, obwohl das Land nur 0.03 Prozent der weltweiten Landfläche ausmacht. Aber auch touristisch hat das kleine mittelamerikanische Land einiges zu bieten.

Costa Rica hat vor einigen Wochen langsam damit begonnen, den internationalen Tourismus wieder hochzufahren und wie in vielen Bereichen, gilt Costa Rica auch im Umgang mit der Corona-Pandemie zum Großteil als Vorzeigeland. Daher bietet sich Costa Rica gerade in diesem Jahr als ideale Destination an.

Turrialba

Statt jedoch auf die beliebten Badeorte an der karibischen oder pazifischen Küste zu verweisen, ist mein Must-Go 2021 ein Ort, von dem sicherlich noch nicht allzu viele gehört haben. Er ist zugegebenermaßen auch nicht allzu groß, doch bietet sich ideal an, um nach dem verrückten Jahr 2020 eine etwas ruhigere Fernreise einzuläuten. Turrialba liegt am Fuße des Turrialba Vulkans und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Ausflüge aller Art. Besonders für Outdoor-Aktivitäten wie Canyoning, Rafting oder Ziplining im Regenwald ist diese Region bekannt. Sie bietet aber auch ein reiches kulturelles Erbe wie das Naturmonument Guayabo, was von den Einheimischen gerne auch als “kleines Machu Picchu” bezeichnet wird. Was man bei einem Besuch in Turrialba nicht verpassen sollte, ist einen Abstecher zur Turrialtico Lodge zu machen.

Turrialitco

Das kleine Hotel bietet gleichzeitig ein gemütliches Restaurant, das mitten im Grünen und in totaler Einsamkeit liegt. Von der Aussichtsplattform hat man einen tollen Blick auf die Lichter der kleinen Stadt und fühlt sich angesichts der vielen Geräusche des Regenwaldes als säße man mitten drin.

Wer ein paar Tage länger in Costa Rica bleibt, sollte es allerdings nicht verpassen noch einen oder zwei Tagesausflüge an die etwas lebhafteren Küstenstädte zu machen und je nach Wetterlage einen Strandtag einzulegen.

Fazit zu den Top-Destinationen des reisetopia Teams für das Jahr 2021

Wie Ihr sehen könnt, gibt es eine ganze Reihe an Destinationen, die wir Euch für das Jahr 2021 empfehlen können oder sogar selbst dort hinfahren werden – wenn die Situation es zulässt. Doch selbst wenn die Fernreisen noch etwas auf sich warten lassen, werden die Ziele in der näheren Umgebung hoffentlich schon bald wieder erkundet werden können.

Was sagt Ihr zu unseren Top Destinationen für das Jahr 2021? Ist etwas dabei, das Ihr so noch nicht kanntet oder habt Ihr noch andere Reiseziele, die man auf keinen Fall verpassen sollte? Lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen oder schreibt eine E-Mail an [email protected].

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.