Spontan noch in die Sonne, aber relativ flexibel beim Reiseziel? Dann kann ich für einen kurzfristigen Trip nur Lufthansa Surprise empfehlen – die Preise sind kaum zu toppen.

Normalerweise buche ich meine Flüge ab Berlin, sodass Lufthansa Surprise für mich zumindest seit einigen Jahren kein besonders großes Thema mehr ist. Doch die “Überraschungsflüge” mit einer Auswahl an Zielen sollten bei einem Familienbesuch wieder in mein Augenmerk kommen, denn ganz spontan wollte ich nach Weihnachten mit meiner Schwester noch in die Sonne. Bei der Lufthansa direkt und auch bei Konkurrenten allerdings sollten die Flüge zu den meisten Destinationen zwischen Weihnachten und Neujahr meist zwischen 400 und 700 Euro – es gab sogar Direktverbindungen für über 1.000 Euro – kosten. Dann also Lufthansa Surprise, mit einer für mich wirklich positiven Überraschung.

Neun Ziele mit Preisen im mittleren dreistelligen Bereich

Ab München bietet die Lufthansa aktuell neun verschiedene Varianten von Lufthansa Surprise mit jeweils sieben bis zwölf Zielen an. Da ich unbedingt in etwas wärmere Regionen reisen wollte, fiel meine Wahl auf die Sonnenziele, wenngleich ich mir mit Ausschlüssen auch noch die Variante “Einfach sehenswert” (bereits ab 69 Euro!) hätte vorstellen können. Bei den Sonnenzielen allerdings musste ich keins unbedingt ausschließen, sodass mir die Wahl recht leicht gefallen ist.

Lufthansa Surprise Überblick

Ab 79 Euro standen neun Ziele auf der Agenda, bei denen ich direkt auch die Preise recherchiert habe. Konkret verlangte die Lufthansa für die jeweils günstigsten Direktverbindungen (alle Surprise-Flüge sind Direktflüge) zu den neun Zielen:

  • Ancona ab 338 Euro pro Person
  • Barcelona ab 285 Euro pro Person
  • Bilbao ab 424 Euro pro Person
  • Izmir (keine Direktflüge am Wunschdatum)
  • Korfu (keine Direktflüge am Wunschdatum)
  • Larnaca ab 477 Euro pro Person
  • Marseille ab 785 Euro pro Person
  • Neapel ab 494 Euro pro Person
  • Nizza ab 770 Euro pro Person

Die oben genannten Preise sind wohlgemerkt für die Economy Class und teilweise mit nicht gerade allzu angenehmen Flugzeiten (z.B. Rückflügen um 7 Uhr morgens). Da die Reisedaten feststanden, habe ich direkt auch ein fixes Datum (28. bis 31. Dezember, minimal und maximal drei Nächte) bei der Suche festgelegt, womit Izmir und Korfu bereits außen vor waren. Bei meiner Recherche war mir zudem aufgefallen, dass etwa Barcelona und Marseille teils sehr frühe Rückfluge hatten, sodass ich die Option “keine Flüge vor 9 Uhr” gewählt habe.

Lufthansa Surprise Reisedaten

Der Preis wurde so noch minimal höher und lag dann bei 94 Euro pro Person statt den ursprünglich angebotenen 89 Euro. Auf jeden Fall zu verkraften, wenn man dafür die genauen Daten wählen kann und zudem auch noch unangenehme Flüge ausschließen kann. Nach einem kurzen Check der Einreise- und Rückreisebestimmungen (als Geimpfter kein Problem, zumindest wenn man auch mit einem weiteren Test umgehen kann), habe ich also mein Glück versucht.

Das drittteuerste Ziel mit angenehmen Flugzeiten

Mit Blick auf die Preise hatte ich mich darauf eingestellt, dass es vermutlich Ancona oder Barcelona werden würden. Während ich in der italienischen Hafenstadt noch nicht war, ist Barcelona inklusive Umgebung immer eine Reise wert, sodass ich mit der Vorstellung leben konnte. Allerdings sollte es zu meiner Überraschung eines der drei teuersten Ziele werden, nämlich Neapel. Auch die süditalienische Stadt fehlt auf meiner Erkundungsliste noch, sodass ich über die Überraschung mehr als glücklich war. Zudem wurden es auch noch die beiden für mich angenehmeren und sogar teureren Flugzeiten, die für einen Städtetrip von drei Tagen mit Rückflug an Silvester meines Erachtens absolut ideal sind.

Lufthansa Surprise Buchung

Besonders verrückt fand ich dabei, dass die Lufthansa denselben Flug aktuell für mehr als 500 Euro pro Person verkauft. Bei der Buchung für zwei Personen habe ich so 188 Euro insgesamt statt 1.062 Euro direkt bei der Lufthansa bezahlt – eine Ersparnis von fast 900 Euro.

Lufthansa Buchung München Neapel

Allerdings finde ich es fast noch erstaunlicher, dass die Lufthansa die Flüge der Kategorie überhaupt so günstig angeboten hat – immerhin hätte ich selbst im günstigsten Fall (mit dem 9 Uhr-Ausschluss) bei der normalen Buchung mehr als 650 Euro bezahlen müssen (für Barcelona). Von Anfang an war bei meiner Buchung also klar, dass ich mindestens 450 Euro sparen würde.

Enorme Ersparnis bei kurzfristigen Lufthansa Surprise Buchungen

Ich hatte nach den letzten Jahren außerhalb von München nicht so recht über Lufthansa Surprise nachgedacht, aber bei meinem Blick auf die nächsten Tage ist mir noch einmal aufgefallen, was für eine geniale Option dieser Buchungsweg ist. Gerade wenn man kurzfristig weg möchte, kann man enorm viel Geld sparen, auch weil die Einstiegspreise selbst bei dem einen oder anderen Ausschluss mehr oder weniger gelten (bzw. sich nur minimal erhöhen). Selbst bei einer Buchung von weniger als 24 Stunden im Voraus über die Feiertage finde ich mit bestimmten Ausschlüssen sehr attraktive Preise.

Lufthansa Surprise Kurzfristig

Alle Vergleichspreise für eine kurzfristige Buchung liegen signifikant höher, jeweils sogar bei mehreren hundert Euro zusätzlich. In Extremfällen liegt die Preisdifferenz wie etwa oben im Beispiel von Marseille bei mehr als 500 Euro pro Person. Gerade wenn man bedenkt, dass man bei jedem Ziel nur gewinnen kann und mit Ausschlüssen auch noch ein wenig steuern kann, ist das Angebot für “Entdecker” wirklich genial. Das gilt insbesondere dann, wenn man kein Problem mit Spontanität hat.

Ein noch besserer Deal mit Star Alliance Gold Status

Die Ersparnis an sich macht mich natürlich schon ziemlich glücklich, allerdings wird das Angebot für mich sogar noch attraktiver. Dank meines Star Alliance Gold Status ist das Ticket für 94 Euro pro Person nämlich noch einmal ein ganzes Stück attraktiver, weil ich in München und Neapel jeweils vom Zugang zur Lounge profitieren, die Fast Lane nutzen kann und per Priority Boarding früher an Bord gehen kann.

Lufthansa Senator Lounge Satellite Schengen Munich Seating

Meine Schwester kann ich darüber hinaus ebenfalls jeweils mitnehmen, was den gemeinsamen Trip zu diesem Trip und bei dieser Spontanität wirklich unglaublich angenehm macht. Gerade auch für die eine oder andere kurzfristige Überraschung kann ich Euch Lufthansa Surprise daher nur ans Herz legen 😉

Fazit zu meinem Erlebnis mit Lufthansa Surprise

Es hat seinen Charme nicht immer ab München oder Frankfurt zu fliegen, da Lufthansa-Tickets ab Berlin häufig günstiger sind als die Direktflüge. Doch wer Spontanität mit Offenheit für verschiedene Ziele und Entdeckergeist verbindet, der findet in Lufthansa Surprise eine geniale Möglichkeit, um enorm viel Geld bei Flügen zu sparen. Gerade die vielfältige Auswahl, die Möglichkeiten für Einschränkungen und die wirklich guten Preise machen das Angebot ausgesprochen attraktiv. Falls auch ihr die Option aus dem Blick verloren habt, hilft Euch dieser Artikel vielleicht sogar noch für einen spontanen Trip in diesem Jahr – aber bitte die Einreisebeschränkungen bei einigen Zielen im Blick haben.

Autor

Moritz liebt nicht nur Reisen, sondern auch Luxushotels in aller Welt. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.