Nachdem wir vor kurzem vorgestellt haben, welche Laptops die reisetopia Redaktion nutzt und welcher der richtige Laptop auf Reisen ist, widmen wir uns heute einem ähnlichen Thema. Diesmal zeigen wir Euch, worauf wir bei einem Handy auf Reisen wert legen und welches Handy uns immer begleitet. In diesem Artikel wollen wir uns allerdings nicht nur technischen Details widmen, sondern hauptsächlich auf unsere persönliche Einschätzung eingehen.

Das richtige Handy auf Reisen – das ist uns wichtig

Ähnlich wie bei einem Laptop sind die Ansprüche auch bei einem Handy recht unterschiedlich. Ein wichtiger Punkt bei einem Handy, ist gerade auf Reisen die Akkulaufzeit. Auch wenn die Zusatzakkus mittlerweile immer leichter und leistungsstärker werden, so gibt es kaum etwas nervigeres, als ein Foto aufnehmen zu wollen und dann durch das angeschlossene Akkupack eingeschränkt zu sein. Eine lange Akkulaufzeit ist also von großer Bedeutung.

iPhone Stockbild

Doch bei dem angesprochenen Beispiel, sind wir direkt bei einer weiteren wichtigen Eigenschaft – der Kamera. Auch wenn wir beispielsweise im Besitz einer digitalen Spiegelreflexkamera sind, so sind die eingebauten Handykameras oftmals doch bequemer. So erspart man sich das zusätzliche Gewicht und kann auch in spontanen Momenten schöne Fotos schießen – solange die Kamera gut genug ist. Direkt damit einhergehend ist auch der Speicherplatz.

Conrad Algarve Outdoor Pool 4

Die integrierten Kameras werden immer besser, die Bilder immer größer und doch möchte man im Urlaub nicht die Zeit damit verbringen, die Speicherkarte oder den integrierten Speicher entrümpeln zu müssen und Bilder zu löschen, nur damit neue Bilder Platz haben. Auch ein großer Speicherplatz oder die Möglichkeit diesen durch SD-Karten zu erweitern, ist also ein wichtiger Punkt.

Diese Handys nutzt die reisetopia Redaktion

Die Entscheidung, welches Handy man auf Reisen bevorzugt hängt am Ende natürlich auch an vielen kleinen weiteren Faktoren. Wir möchten Euch dennoch einen kurzen Einblick geben, welche Handys die reisetopia Redaktion nutzt und warum wir uns für genau diese entschieden haben. Hier sieht man auch schön, das eine richtige Handy gibt es gar nicht, denn die Faktoren haben immer unterschiedliche Gewichtung.

iPhone 7

Ich persönlich nutze genau wie Jan seit knapp zwei Jahren ein iPhone 7. Da ich ein MacBook besitze, fiel die Entscheidung auch beim Handy nicht schwer. Da ich auf Reisen natürlich auch Artikel für reisetopia schreibe, ist es immer wichtig, dass die Verbindung zwischen Handy und Laptop einwandfrei funktioniert. Da Apple ein System bietet, dass in sich perfekt arbeitet, spare ich mir so oftmals die Mitnahme unnötiger Adapter oder Kabel. Zudem bin ich mit den iPhone Kameras immer sehr zufrieden, auch wenn es hier mittlerweile sogar noch bessere Möglichkeiten gibt.

IPhone 7

Zwar lässt sich der Speicher nicht nachrüsten, aber 128 Gigabyte sind für mich absolut ausreichend. Durch die Möglichkeit der Nutzung der Cloud, sind meine iPhone Daten immer noch einmal zwischengespeichert. Sollte ich also im Laufe des Urlaubs mein Handy verlieren, habe ich im Notfall keine wichtigen Daten verloren. Auch mit der Akkuleistung bin ich weitestgehend sehr zufrieden und in den letzten neun Jahren, hatte ich nie Probleme mit einem meiner Handys. Vermutlich wird es in diesem Jahr also erneut ein iPhone geben.

OnePlus 5T

Moritz S. und Moritz L. setzen beide auf das gleiche Smartphone: Das OnePlus 5T. OnePlus ist eine chinesische Handymarke, die vor einigen Jahren eine günstige Alternative zu Apple und Samsung anbieten wollte. Die Geräte sind nach wie vor großartig, inzwischen die Preise aber nicht mehr auf Kampf-Niveau und das neueste Handy kostet über 500 Euro. Der Preis ist für ein modernes Smartphone mit genialer Ausstattung trotzdem sehr niedrig.

Was die beiden an dem Handy so begeistert: Zum einen sei hier das große Display von 6 Zoll genannt, durch das man eigentlich einen kleinen Laptop dabei hat. Ob E-Mails beantworten, Artikel lesen und dabei viele Infos auf einmal sehen oder Videos schauen – alles geht auf der Größe enorm gut. Moritz S. guckt so im Flieger häufig auf dem Handy heruntergeladene Tutorials und spart sich so einen zweiten Monitor.

OnePlus 5T

Die Kamera ist zudem ebenfalls auf hohem Niveau, alle Review-Bilder der beiden aus den letzten Monaten kommen von diesem Gerät. Dazu ist das Gerät einfach enorm schnell: Der Fingerabdrucksensor ist schnell, das Wechseln zwischen anspruchsvollen Apps funktioniert in Millisekunden.

Für Reisen ein weiteres geniales Feature: Dual-Sim-Cards. So bleibt die Sim-Karte vom deutschen Anbieter permanent im Gerät, je nach Land kann man sich zusätzlich eine regionale Sim-Karte kaufen und einfach beide parallel nutzen, wie Moritz L. es seit Monaten in Asien macht. Über die deutsche Nummer kann man so noch erreichbar sein, für Internet nutzt man die lokale Karte. Zusammengefasst gibt es von den beiden eine klare Empfehlung für das OnePlus 5T!

Google Pixel XL

Severin ist im Besitz eines Pixel XL aus dem Hause Google. Das Android Smartphone bot zum damaligen Kaufzeitpunkt die beste Smartphonekamera überhaupt und überzeugt immer noch mit einer grandiosen Bildqualität in beinahe allen Situationen. Sogar Videoaufnahmen sind sehr zufriedenstellend, da die 4K-Kamera eine ordentliche Bildstabilisierung bietet. Ein weiterer Pluspunkt: Alle Google Handys kommen mit unbegrenztem Cloudspeicher bei Google Fotos daher. Sämtlich Aufnahmen werden dabei im Hintergrund in Originalqualität in die Cloud hochgeladen und stehen damit auf alle Geräten zur Verfügung.

Google Pixel XL

Auch wenn die Akkulaufzeit zwischenzeitlich natürlich etwas abgenommen hat, ist diese immer noch auf sehr hohem Niveau. Auch das Display löst extrem scharf auf. Die Performance ist mittlerweile allerdings nicht mehr unbedingt zeitgemäß, besonders bei hohen Temperaturen dauert alles etwas länger und Apps öffnen sich nicht mehr sofort. Das nächste Handy wird allerdings dennoch ein Pixel aus dem Hause Google. Die Bildqualität ist weiterhin unbestochen.

Das richtige Zubehör auf Reisen

Natürlich kommt es auf Reisen auch auf das Zubehör an. Auch wenn unsere Handyakkus relativ leistungsstark sind, so gehen wir niemals ohne eine Powerbank auf Reisen. In einem ausführlichen Beitrag haben wir Euch bereits gezeigt, welche Powerbank uns immer begleitet und warum wir diese gewählt haben.

Jan löst die Problematik mit dem fehlenden Strom auf Reisen sogar noch etwas eleganter. Sein Horizn Koffer punktet mit einer integrierten Powerbank. Er hat diese also immer griffbereit.

horizn studios cabin trolley kabel

Ein weiteres wichtiges Zubehör, das indirekt mit dem Handy zusammenhängt, ist der richtige Kopfhörer auf Reisen. Wir setzen hier alle auf Noise-Cancelling Kopfhörer. Diese haben den großen Vorteil, dass sie Umgebungsgeräusche herausfiltern und man so auch unterwegs dauerhaft entspannt Musik hören und arbeiten kann. Gerade bei meinen vergangen Zugfahrten oder in der Lounge, mit laut telefonierenden Mitreisenden neben mir, war ich über die Kopfhörer sehr froh. Wir setzen dabei alle auf die Bose QuietComfort 20. Einen ausführlichen Artikel über die Kopfhörer findet Ihr hier.

Das richtige Handy auf Reisen – Fazit

Ähnlich wie bei einem Laptop, ist das richtige Handy auf Reisen viel wert. Da wir auf unseren Reisen immer versuchen viel bildlich festzuhalten, um Euch Artikel mit guten Bildern liefern zu können, setzen wir hauptsächlich auf Handys mit einer guten PC-Anbindung, einem guten Akku, viel Speicherplatz und einer hohen Bildqualität.

Welches Handy nutzt Ihr und welche Rolle spielen die verschiedenen Vorzüge auf Reisen für Euch?

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Leos Begeisterung für Flugzeuge und Reisen geht noch weit über seinen Beruf hinaus. So versucht er bereits seit vielen Jahren die besten Luxusreisen zu guten Preisen zu finden und möchte dies nun auf reisetopia mit euch teilen.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.

  • Ich nutze das iPhone 7 mit 256 GB in Verbindung mit meinem iPad Pro 128 GB, sind eine tolle Kombination für die Reise.
    Danke für den Bericht.

  • Ich hab noch „nur“ ein IPhone 6, welches mich auf meinen Reisen bisher immer gut begleitet. Generell (nicht nur auf Reisen) finde ich die AirDrop Funktion sehr praktisch. Auch die Kamera ist ok. Allerdings würde ich mir manchmal ein etwas größeres Display wünschen, aber man kann ja nicht alles haben.
    In Kombination mit einem IPad finde ich das gut.

Alle Kommentare anzeigen (1)