Das Novotel Nimes Atria ist eines der am besten bewerteten Hotels in der Stadt. Die Lage ist sehr gut, doch ansonsten kann das Hotel meiner Meinung nach nicht wirklich überzeugen. Warum das so ist, lest Ihr in diesem ausführlichen Review!

Dieses Review ist Teil des Tripreports Frankreich von Nord bis Süd und West bis Ost. Alle weiteren Teile sowie weitere Infos findet Ihr im Einführungspost!

Das Novotel Nimes ist eines der Hotels der Kette im älteren Design. Schon von außen sorgt das Gebäude nicht gerade für Begeisterung, umso dafür die Lage direkt am wichtigsten Platz der Stadt und nur einen Steinwurf vom Amphitheater und dem Bahnhof entfernt. In Anbetracht der schwachen Auswahl an Hotels in Nimes, habe ich mich für meinen Aufenthalt für das Novotel entschieden, war aber von der Lage abgesehen insgesamt eher enttäuscht.

Novutel Nimes Atria – die Buchung

Gebucht habe ich das Novotel Nimes Atria direkt bei Accorhotels. Im Rahmen eines Sales gab es das Zimmer mit Frühstück dabei für knapp über 70 Euro – ein insgesamt recht guter Preis in Anbetracht der geringen Konkurrenz in Nimes. Dafür gab es dann als Le Club Accor Gold Mitglied auch keinerlei relevanten Vorteile, ein Upgrade wurde nicht gewährt, Late Check-Out gab es nur bis 13 Uhr und der Gutschein für ein Willkommensgetränk konnte nicht einmal für einen Cappuccino eingelöst werden.

Novotel Nimes Atria – das Zimmer

Das Novotel Nimes Atria kommt noch mit dem alten Design des Marke daher. Das heißt besonders, dass die Zimmer doch sehr funktional und für meinen Geschmack wenig gemütlich sind.

Novotel Nimes Atria Standard Zimmer 4Novotel Nimes Atria Standard Zimmer

Das Bett mit zwei Nachttischen ist immerhin recht bequem, wenngleich die Kissen mir zu dünn sind. Zudem fand ich es seltsam, dass es nur ein Kissen pro Person gab.

Novotel Nimes Atria Standard Room

Direkt neben dem Bett findet man in den Standardzimmern noch ein Sofa, das gleichzeitig als Schlafsofa dient – Kinder bis 14 Jahre schlafen bei Novotel kostenfrei im Zimmer der Eltern.

Novotel Nimes Atria Standard Room 3

Gegenüber des Schlafsofas findet man den Schreibtisch mit einem Schreibtischstuhl. Hierbei sehr positiv: Die Schreibtischplatte kann verschoben werden, wodurch sich verschiedene Raumkonstellation ergeben.

Novotel Nimes Atria Standard Zimmer 2

Ansonsten gibt es noch einen Kühlschrank mit einer einsamen Flasche Wasser sowie Plastikbechern.

Novotel Nimes Atria Standard Zimmer 3

Positiv zu erwähnen ist dagegen der doch recht schöne Ausblick über die Dächer der Stadt.

Novotel Nimes Atria Ausblick

Das Badezimmer ist dagegen weniger schön, aber erneut funktional. Es gibt ein mittelgroßes Waschbecken sowie eine begehbare Dusche mit ordentlichem Duschkopf.

Komplett davon abgetrennt neben der Eingangstür befindet sich noch die Toilette.

Novotel Nimes Atria Bad 3

Insgesamt empfand ich das Zimmer im Novotel Nimes zwar nicht als wirklich problematisch, aber es fehlt eben komplett an Gemütlichkeit und Atmosphäre.

Novotel Nimes Atria – das Frühstück

Ziemlich enttäuschend fand ich das Frühstück im Novotel Nimes Atria, das zum Beispiel deutlich schlechter war als in dem mit einem Stern weniger bewerteten Mercure Würzburg Mainufer. Die kalte Auswahl besteht aus ein wenig Aufschnitt, einer Auswahl an Brot, Baguette und Gebäck sowie ein wenig Obst aus der Dose.

Novotel Nimes Atria Frühstück 4Novotel Nimes Atria FrühstückNovotel Nimes Atria Frühstück 3Novotel Nimes Atria Frühstück 2

Darüber hinaus gibt es eine kleine Ecke mit warmen Speisen wie Bacon, Rührei, Kartoffeln oder Würstchen. Darüber hinaus kann man sich selbst Spiegeleier in kleinen Pfännchen zubereiten.

Novotel Nimes Atria Frühstück 5Novotel Nimes Atria Frühstück 6

Dadurch, dass das Frühstück in einer Art Wintergarten und nicht im eigentlich Restaurant (wegen einem Event) serviert wurde, war auch die Atmosphäre nicht gerade toll. Alles in allem in Ordnung, aber kein Frühstück für das ich extra bezahlen würde.

Novotel Nimes Atria – der Room Service

Der beste Aspekt meines Aufenthalts im Novotel Nimes war sicherlich die Bestellung über den Room Service. Die Karte ist recht kreativ und die Preise sind fair, sodass ich das Tagesgericht (ein lokales Fleischgericht) und einen Quinoa-Salat gewählt habe.

Novotel Nimes Atria Room Service

Beide Gerichte waren durchaus lecker, wenngleich das lokale Gericht doch ein wenig zu fettig war. Alles in allem dennoch ein gutes Erlebnis.

Novotel Nimes Atria – Fazit

Leider hat das Novotel Nimes keinen Erholungsbereich und nicht einmal einen Fitnessraum. Gerade deshalb ist mein Fazit insgesamt auch sehr durchwachsen, denn die Zimmer sind funktional und nichts anderes, das Frühstück ist maximal durchschnittlich und ansonsten bietet das Hotel eigentlich nichts. All das kombiniert mit einem schwachen Service, sorgt dafür, dass ich das Hotel nur ungern weiterempfehlen würde. Gute Alternativen gibt es in Nimes allerdings nicht, weswegen die Lage am Ende möglicherweise doch ein Argument für das Novotel sein könnte.

Auf unseren Übersichtsseiten findet Ihr viele weitere Airline ReviewsHotel Reviews und Lounge Reviews!

Lust auf mehr reisetopia Artikel? Dann folgt uns:

Autor

Moritz fliegt durchschnittlich an jedem dritten Tag und verbringt noch mehr Nächte in Hotels. Auf der Suche nach neuen Erlebnissen hat Moritz schon dutzende Airlines getestet und mehr als 100 Städte erkundet. Auf reisetopia lässt er Euch an seinen Erlebnissen & Tipps teilhaben!

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.