In Hinblick auf das kommende Osterwochenende rechnet die Deutsche Bahn mit vollen Zügen, aber auch einigen Verzögerungen aufgrund von Baustellen.

Alle Jahre wieder kommen mit den Feiertagen auch etliche Probleme im öffentlichen Verkehr daher. Seit Tagen warnen bereits die Flughäfen vor Engpässen aufgrund von Personalmangel und bitten die Fluggäste rechtzeitig zu kommen und Geduld mitzubringen. Wer sich für das Osterwochenende ins Auto setzt, wird vermutlich aber ebenfalls im Stau stehen und nun kündigt auch die Bahn bereits eine hohe Auslastung für die kommenden Tage an, wie unter anderem FVW berichtet.

Mit 50 Sonderzügen durch die Reisewelle

Dieses Osterfest lässt sich nicht vergleichen mit den beiden vorherigen Jahren. Erst war da der Pandemiebeginn, im nächsten Jahr der Teil-Lockdown, bei dem selbst die Hotels nicht öffnen durften. Doch nun, zwei Jahre später, steht das erste halbwegs normale Osterfest vor der Tür. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach mahnt zwar weiter zur Vorsicht, doch die Reiselust der Deutschen ist kaum noch zu bremsen. Viele sind bereits auf dem Weg in den Urlaub oder planen am Wochenende die Familie zu besuchen. Angesichts dieser großen Reisewelle sind natürlich in der Verkehrsinfrastruktur Engpässe vorprogrammiert. Die Nachfrage in diesem Jahr wird um einiges höher sein als im letzten.

Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn warnt die Reisenden daher jetzt schon vor und empfiehlt, Sitzplätze zu reservieren und die Reise, wenn möglich, nicht auf die am stärksten frequentierten Tage Gründonnerstag, Karfreitag, Ostermontag sowie den folgenden Dienstag zu legen. Um die hohe Nachfrage zumindest etwas aufzufangen, setzt die Bahn zwischen Donnerstag und dem Sonntag nach Ostern zudem etwa 50 Sonderzüge ein, womit sich das Sitzplatzangebot um etwa 10 Prozent erhöht. Vor allem werden diese Züge zwischen Berlin und München sowie Berlin und Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen zum Einsatz kommen.

Doch es sind nicht nur die vielen Reisenden, die dazu führen, dass es hin und wieder eng werden könnten. Die Deutsche Bahn hat auch über Ostern einige Bauarbeiten geplant, weshalb es auf einigen Verbindungen zu Verspätungen oder Ausfällen kommen kann.

Fazit zur Oster-Nachfrage bei der Bahn

Überraschend kommt die Meldung nicht – schließlich ist ein erhöhtes Reiseaufkommen um die Feiertage normal. Gerade jetzt, wo Ostern wieder mehr gereist werden kann, wollen die Menschen dies natürlich nutzen. Die Anreise zum Zielort kann dabei aber tatsächlich ganz schön stressig werden, wenn man jetzt schon hört, wie hoch die Auslastung der Züge sein wird. Die von der Bahn eingesetzten Sonderzüge sollen zumindest etwas Abhilfe schaffen. Und nach der Anfahrt kann man in diesem Jahr dann hoffentlich wieder ein paar schöne Ostertage verbringen.

Autorin

Wenn Anna unterwegs ist, ist sie in ihrem Element. Selten ist sie mehr als ein paar Tage am selben Ort. Der nächste Kurztrip oder eine Fernreise stehen immer schon in ihrem Kalender. Nach ihrem Tourismus-Studium konnte sie ihre Leidenschaft zum Beruf machen und teilt auf reisetopia.ch ihre Erfahrungen, Tipps und News aus der Reisewelt mit euch.

Fragen? In der reisetopia Club Lounge auf Facebook beantworten wir Eure Fragen.